News Detail

Hochschule , Hochschuldidaktik
29. November 2019

Ausgezeichnete Hochschuldidaktik

Lehrende der HSZG erhalten das HDS-Zertifikat des Hochschuldidaktischen Zentrums Sachsen


Foto: HSZGIm Rahmen des „Forum AKTive Lehre“ des Hochschuldidaktischen Zentrums Sachsen (HDS) würdigten Prof. Dr. Thomas Hofsäss (Prorektor für Bildung und Internationales der Universität Leipzig und Vorsitzender des HDS, rechts) und Prof. Dr. rer. pol. Ralph Sonntag (Prorektor für Lehre und Studium der HTW Dresden, links) die Empfänger des HDS-Zertifikats

Unter dem Motto "Sichtbarmachung von Lehrinnovation in Sachsen - Vernetzung AKTiv Lehrender über Hochschulgrenzen hinweg - Austausch zu potenziellen Entwicklungen in der Hochschullehre" fand am 15.11.2019 das "Forum AKTive Lehre" des Hochschuldidaktischen Zentrums Sachsen (HDS) in Leipzig statt.

Im Rahmen der Veranstaltung würdigten Prof. Dr. Thomas Hofsäss (Prorektor für Bildung und Internationales der Universität Leipzig und Vorsitzender des HDS) und Prof. Dr. rer. pol. Ralph Sonntag (Prorektor für Lehre und Studium der HTW Dresden) die Empfänger des HDS-Zertifikats. Dieses Weiterbildungsprogramm umfasst verschiedene Module im Schwerpunktfeld Hochschuldidaktik und wird mit dem Sächsischen Hochschuldidaktik-Zertifikat abgeschlossen. Ziel ist es, den Professionalisierungsgrad sächsischer Lehrender zu erhöhen, indem individuelle Lehrkompetenz in den Bereichen Wissen, Wertehaltung sowie Handlungsfähigkeit erweitert und gleichzeitig ein Perspektivwechsel in der Lehre umgesetzt wird.

Erneut wurden auch Lehrende der Hochschule Zittau/Görlitz für ihr Engagement gewürdigt. Zu den diesjährigen Zertifikatsempfänger_innen gehört Frau Dr. rer. medic. Katrin Mehnert (Fakultät Management- und Kulturwissenschaften), die sich im Rahmen des Modulprogramms mit der "Didaktischen Neugestaltung der Vorlesung und des Seminars Public Health" im Studiengang "Management im Gesundheitswesen" beschäftigt hat.

format_quote

„Seit Beginn meiner Lehrtätigkeit zum 1. März 2017 an der Hochschule Zittau/Görlitz habe ich „Public Health“ zum dritten Mal gelehrt“ so Frau Dr. Mehnert. „Diese Veranstaltungsreihe hat sich stetig entwickelt. Die didaktische Neugestaltung hat mir gerade mit diesen Studierenden, die sich den aktiven Austausch in der Lehre wünschen, sehr viel Freude bereitet. Der „Ball des Wissens“ wurde meines Erachtens zwischen uns wirklich hin und her gespielt. Ich selbst finde, mit diesem für mich größer gewordenen Ball nun ein stabiles, ausbaufähiges Fundament zu haben – ein ganz großes Dankeschön an die WGb17-Studierenden für die Unterstützung und Wegbegleitung.“

Ronny Freudenreich M.A., Empfänger des HDS-Zertifikat-plus AKTive Lehre im Jahr 2018 und Mitarbeiter in den Projekten Lehrpraxis im Transfer plus (LiT plus) und Digitale Hochschulbildung, begleitet Lehrende der HSZG im Bereich Hochschul-/Mediendidaktik und kann derartige Formate sehr empfehlen:

„In der Hochschuldidaktik und der Digitalisierung der Hochschulbildung gibt es viele neue und spannende Herausforderungen. Das Programm hilft den Teilnehmern dabei, wertvolle Erkenntnisse zu sammeln und so zur Sicherung der Qualität der Lehre beizutragen. Gerade für Newcomer in der Lehre sind Programme wie die Ingenieurpädagogische Weiterbildung (IPWB) des HSZG Karriere Service, die HDS-Zertifikats-Module und die Weiterbildungs- / Unterstützungsangebote der HSZG sehr zu empfehlen. Mir persönlich halfen die verschiedenen Unterstützungsangebote des HDS und der HSZG dabei, mein Handeln immer wieder systematisch zu reflektieren und entsprechend wissenschaftlicher Methodiken auszuwerten. Transferveranstaltungen gaben mir die Möglichkeit meine Ergebnisse mit dem Fachpublikum zu diskutieren, von deren Perspektiven zu profitieren und mein eigenes Handeln kontinuierlich zu verbessern. Ich konnte vom Austausch mit Kollegen und den Coaches enorm profitieren und kann nun meine Kollegen mit meinen Erfahrungen zu unterstützen.“

info
Hinweis

Das neue Weiterbildungsprogramm ist bereits online! Im Sommersemester wird erstmalig das Modul 1 des HDS-Zertifikats direkt an der Hochschule Zittau/Görlitz angeboten! Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Das Forum AKTive Lehre bot zudem vielfältige Möglichkeiten zum Austausch und Transfer. Unter der Überschrift: "LET'S PLAY WITH STATISTICS" stellte das Team des Projekts MUVE-STAT ein innovatives Lehr-Lern-Konzept vor. Dieses Projekt der LiT.Förderung, das vom April 2019 bis März 2020 in Kooperation zwischen der Hochschule Zittau/Görlitz (Prof. Dr. Maja Dshemuchadse, Fakultät Sozialwissenschaften) und der Technischen Universität Dresden (Prof. Dr. Stefan Scherbaum, Fakultät Psychologie) durchgeführt wird, beschäftigt sich mit innovativen Ansätzen für das Erlernen statistischer Methoden. Das entwickelte E-Learning-Format hat das Ziel, die grundständige statistische Methodenlehre für Studierende der Kommunikationspsychologie und der Psychologie zu unterstützen. Mit interaktiven Web-Apps und Lehrvideos lädt es zum spielerischen Experimentieren ein und ermöglicht so ein erfahrungsbasiertes Lernen.

thumb_up
Veranstaltungstipp zum Thema Hochschul-/Ingenieurdidaktik

15. Ingenieurpädagogische Jahrestagung 2020

Produktions-und Dienstleistungsstrukturen der Zukunft im Fokus

Wege zu technischer Bildung

Termin: 14. - 16. Mai 2020

Veranstaltungsort: Hochschule Zittau/Görlitz

Anmeldung: https://www.hszg.de/ipw2020

Ihr Ansprechpartner


M.A.
Ronny Freudenreich
Zentrum für Wissenstransfer und Bildung
Standort Zittau
Schwenninger Weg 1
Gebäude Z VII, Raum 52
03583 612-4828

(Kopie 1)

keyboard_arrow_up