Strukturwandel Lausitz

Aufgrund des Ausstiegs aus der Verstromung von Braunkohle steht die Lausitz vor erheblichen wirtschaftlichen Umbrüchen. Es sind Ideen und Konzepte gefragt, wie Wirtschaftskraft gestärkt und der gesellschaftliche Transformationsprozess gestaltet werden kann. Bundes-Förderprogramme und Programme der Länder wurden für die Umsetzung der Vorhaben aufgelegt.

STARK – das Bundesförderprogramm

Stärkung der Transformationsdynamik und Aufbruch in den Revieren und an den Kohlekraftwerkstandorten

StEP – Landesförderprogramm Sachsen

Strukturentwicklungsprogramm in den Braunkohlerevieren

Vorhaben der HSZG

Die HSZG beteiligt sich als Konsortialführer oder als Kooperationspartner an verschiedenen Vorhaben. Der Prorektor Forschung und Transfer, Prof. Raj Kollmorgen, ist der zentrale Ansprechpartner der Hochschule.

Die Koordination der Projekte wurde der Stabsstelle  Forschung, Sabine Scholz, übertragen.

Ansprechpartner

Prof. Dr. phil. habil.
Raj Kollmorgen
Rektorat
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.51.1
+49 3583 612-3011

Koordination

Dipl.-Ing.
Sabine Scholz
Rektorat / Stabsstelle Forschung
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.64
+49 3583 612-4575
keyboard_arrow_up