16. Januar 2019

„Wirtschaft trifft Wissenschaft“ wird 10 Jahre alt

Zum 10. Mal trafen beim Neujahrsempfang Unternehmer aus der Region auf die Forscher der Hochschule.


Es wurde genetzwerkt im Foyer.
Es wurde genetzwerkt im Foyer.

Am Donnerstagabend, den 10. Januar 2019, trafen sich zum 10. Mal rund 150 Teilnehmer zum alljährlichen Neujahrsempfang "Wirtschaft trifft Wissenschaft".

Gemeinsam organisierten die Industrie- und Handelskammer (IHK) Dresden, Geschäftsstelle Zittau, die Handwerkskammer (HWK) Dresden und der Allgemeine Unternehmerverband Zittau und Umgebung e.V. mit der Hochschule Zittau/Görlitz den Festakt.

Im Programm wurde der Blick sowohl in die Anfänge der Veranstaltungsreihe als auch in die Zukunft geworfen. Die Hochschule erntete von Matthias Schwarzbach (IHK) für ihre gute Ausbildung und die niedrigen Zugangshemmnisse für den Austausch mit der regionalen Wirtschaft viel Lob. Nicht nur die KIA-Studiengänge tragen zur Verzahnung von Studium und betrieblicher Praxis bei. Die Unternehmen können auch zukünftig mit anspruchsvollen Aufgaben für die Forschung auf die HSZG zugehen. Gute Beispiele und aktuelle Entwicklungen an der HSZG wurden in Form von Kurzinterviews auf der Bühne präsentiert.

Im Foyer des Peter-Dierich-Hauses (Z IV) wurde abschließend der winterliche Abend bei Büffet und Getränken genossen. Dabei hatten alle Teilnehmer Gelegenheit, sich im Gespräch über interessante Details in den Plänen für zukünftige Projekte zwischen Forschung, Handwerk und Industrie auszutauschen.

Zum gegenseitigen Wissens- und Technologietransfer zwischen kleinen und mittelständigen Unternehmen und der HSZG wird "Wirtschaft trifft Wissenschaft" am 9.1.2020 zum nächsten Mal stattfinden.

Programm:

  • Begrüßung: Prof. Dr. Friedrich Albrecht (Rektor der HSZG)
  • Neujahrestoast: Bert Handschick (Vorsitzender des AUV)
  • Rückblick: Tom Schneider (Ansprechpartner der HWK Dresden für die Landkreise Bautzen und Görlitz), Matthias Schwarzbach (IHK Dresden, Geschäftsstellenleiter Zittau), Prof. Dr. Tobias Zschunke (Prorektor Forschung der HSZG), Bert Handschick (RTT STEINERT GmbH)
  • LaNDER3 Lausitzer Naturfaser-Verbundwerkstoffe: Prof. Dr. Jens Weber (Projektleiter LaNDER3, HSZG), Dr. Matthias Kinne (Projektkoordinator LaNDER3, HSZG), Phillip Kluge (Kluge GmbH), Bert Handschick (RTT STEINERT GmbH)
  • Saxony5: Martin Kunack (HSZG), Pierre Jaques (HS Mittweida), Dr. Clemens Schneider (HSZG)
  • WIR Lausitz - Life and Technology: Prof. Dr. Tobias Zschunke (HSZG), Prof. Dr. Sebastian Scholz (Fraunhofer IWU/HSZG), Dr. Stefan Jakschick (ULT AG)
  • Hochschulentwicklungsplan: Prof. Dr. Friedrich Albrecht (Rektor der HSZG)
  • Projektgruppe Leichtbau und Energie: Prof. Dr. Sebastian Scholz (Fraunhofer IWU/HSZG), Prof. Dr. Alexander Kratzsch (HSZG, Institutsleiter IPM)
  • Abschlussrunde: Prof. Dr. Tobias Zschunke (HSZG), Dr. Stephan Meyer (Mitglied des Ausschusses für Wissenschaft und Hochschule, Kultur und Medien, Landtag), die Referenten für Innovation und Technologie Steffen Waurick (IHK Dresden) und Ulrich Goedecke (HWK).
  • Moderation: Sabine Scholz (HSZG) und Matthias Schwarzbach (IHK)

Text: Kristin Wappler, Kristin Sprechert


Ihr Ansprechpartner

Foto: Dipl.-Ing. (FH) Martin Kunack
Dipl.-Ing. (FH)
Martin Kunack
Zentrum für Innovation und Technologietransfer
Standortmanager Saxony5
Standort 02763 Zittau
Äußere Oybiner Str. 16
Gebäude Z XII, Raum 5
+49 3583 612-4793
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up