Externe Prüfungen

Personen, die sich während ihrer Berufspraxis, im Rahmen der Weiterbildung oder durch autodidaktische Studien ein den Studien- und Prüfungsordnungen entsprechendes Wissen und Können angeeignet haben, können einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einem externen Prüfungsverfahren erwerben.

Externe werden nicht immatrikuliert (sind keine Studierenden) und sind keine Mitglieder der Hochschule.

  • Voraussetzung

    Abitur, Fachhochschulreife oder anderer Hochschulzugang gem. Immatrikulationsordnung, bei Bewerbung für den Abschluss Master zusätzlich erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss gem. der Studien- u. Prüfungsordnung

  • Beantragung

    Formgebundener Antrag mit den geforderten Anlagen bis 01.03. (bei Beginn im Sommersemester) bzw. 01.09. (bei Beginn im Wintersemester

  • Dauer des externen Prüfungsverfahrens

    Für Modulprüfungen einschließlich möglicher Wiederholungen: 15 Monate, in begründeten Fällen auf Antrag einmalige Verlängerung der Frist um 3 Monate.

    Der Zeitraum für die Abschlussarbeit beträgt ein Jahr.

  • Kosten

    Die Gebühren richten sich nach der Anzahl und der Art der abzulegenden Prüfungen (200,00 € bis 1000,00 €).

Ihr Ansprechpartner


Dr.-Ing.
Stefan Kühne
Dezernat Studium und Internationales
Standort Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 0.17
03583 612-4511
keyboard_arrow_up