News Detail

Hochschule
28. Oktober 2015

Tag der Umwelt in Görlitz am 04. November

Regen- und Nebelwälder: Geplünderte Schatzkammern der Natur. Achtung: Shuttle-Service von Zittau!


Regenwald HSZG Tag-der-Umwelt
Regenwald HSZG Tag-der-Umwelt

Die unschätzbar wertvolle Biodiversität der Regen- und Nebelwälder ist stark bedroht. Die Begehrlichkeiten zu ihrer Nutzung sind groß: Abholzung zur Gewinnung von Tropenholz, Brandrodung zur Anlage von Palmölplantagen oder Rinderweiden,Patentierung von Pflanzenstoffen, Urbanisierung.

Können wir uns überhaupt leisten, wichtige Lebenserhaltungssysteme unseres »Raumschiffs« Erde dauerhaft zu schädigen, stellen doch die Regenwälder eine wichtige »Umwälzpumpe« im globalen Wasserkreislauf dar. Auch sind sie die Lebensräume für unsere nächsten Verwandten im Tierreich, nämlich den Menschenaffen, die in Afrika (Schimpansen,Gorillas) und Südostasien (Orang-Utans) bereits auf kleine Waldinseln zurückgedrängt wurden. Ganz zu schweigen von anderen seltenen Tierarten, wie z. B. den Nachtaffen im Nebelwald von Kolumbien oder der Unzahl an Insekten, Pflanzen und Mikroorganismen, die diese Ökosysteme beherbergen.

Ungeahnte Schätze stehen vor ihrer Vernichtung, bevor wir den Wert für das Überleben der Menschheit auch nur annähernd erforschen können. So könnten zum Beispiel noch unbekannte Inhaltsstoffe von Pflanzen oder die Stoffwechselprodukte von Mikroorganismen eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung von resistenten Krankheitserregern spielen.

Doch nicht nur solche Erwägungen dürfen hier eine Rolle spielen, denn auch der kulturelle Reichtum der indigenen Völker, die schon seit jeher eine nachhaltige Nutzung dieser Wälder betreiben,ist bedroht.

Dem Schwund der Vielfalt versuchen NGO´s Einhalt zu gebieten. Je kleiner sie sind und je lokaler sie arbeiten, desto wichtiger für sie ist unsere Unterstützung. Dies trifft besonders auf »Dapa Viva« zu, die in Kolumbien durch Umweltbildung der lokalen Bevölkerung den Wert des Nebelwaldes der Region nahe bringt, um ihn vor dem Zugriff der Urbanisierung zu bewahren.

Veranstaltungsort: Hochschule Zittau/Görlitz, Campus Görlitz, Haus G I, Vorträge in Raum 0.01, Abendveranstaltung in der Aula, Furtstraße 2, 02826 Görlitz

Vortragsprogramm I:

14:30 - 14:45 Uhr Offizielle Begrüßung

Prorektorin für Bildung und Internationales, Hochschule Zittau/Görlitz

14:45 - 15:00 Uhr Einführung in das Thema

Prof. Dr. Christa Maria Heidger, Hochschule Zittau/Görlitz

15:00 - 15:45 Uhr Einfluss des Palmölanbaus auf die Biodiversität

Dipl Ing. (FH) Denis Kupsch, M.Sc. Georg August University Göttingen,

Department of Conservation Biology, Johann Friedrich Blumenbach Institute of Zoology

15.45-16.15 Uhr Verlorene Welt auf Messers Schneide – Schutz und Bedrohung der Regenwälder des südamerikanischen Guyanaschildes

Dr. Rafael Ernst, Curator Herpetology, Museum of Zoology Senckenberg Natural History Collections Dresden

Pause

16.30-17.00 Uhr Experience Rio Negro – Sanfter Tourismus im Amazonasbecken

Prof. Dr. Annette Drews, Hochschule Zittau/Görlitz, Fakultät Sozialwissenschaften

Vortragsprogramm II:

17.00-17.30 Uhr Dapa Viva – eine NGO stellt sich vor:

Der Berg, der sich bewegte und der Fluss, der verschwand – Umweltschutz in den kolumbianischen Anden

Ana Ocampo und Armin Hirche

17.30-18.00 Uhr Diskussionsrunde

Moderation: Dr. Christian Düker, Referent Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz

Es steht ein Shuttle-Bus-Transfer von Zittau nach Görlitz und zurück für Studierende und MitarbeiterInnen zur Verfügung.

Aufgrund der begrenzten Plätze bitten wir um vorherige verbindliche Anmeldung unter a.bulcsu(at)hszg.de bis spätestens 30.10.2015. Über noch freie Plätze für Kurzentschlossene kann dann eine telefonische Auskunft unter 03583 61-1461 eingeholt werden.

Abfahrt nach Görlitz: 13:30 Uhr vor Haus Z III (Theodor-Körner-Allee 16)

Rückfahrt nach Zittau: 21:15 Uhr von der Furtstraße aus

Begleitprogramm:

Sonderausstellung: OROVERDE – Die Tropenwaldstiftung

Präsentationen: DapaViva

Fotoausstellung Indiokunst von Prof. Dr. Christoph Althaus, Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Abendprogramm:

Salsa-Workshop für jedermann mit Michael Wolf und Spendenaktion für DapaViva

 

Flyer herunterladen: <media 28980 - download "TEXT, Flyer Td U-Goerlitz Regenwald Web, Flyer_TdU-Goerlitz_Regenwald_Web.pdf, 1.3 MB">undefinedPDF</media>


Kontakt für Rückfragen:

Andreas Bulcsu

a.bulcsu(at)hszg.de

03583-611461 

(Kopie 1)

keyboard_arrow_up