News Detail

22. Januar 2015

Forschungstransfer für die regionale Wirtschaft

BMBF-Projekt zur Personalförderung und Nachwuchsgewinnung der Oberlausitzer Wirtschaft startet.


BMBF-Projekt zur Personalförderung und Nachwuchsgewinnung der Oberlausitzer Wirtschaft startet
Foto: HSZGUrkunde Gruppenbild

Prof. Dr. Matthias Schmidt (Organisationspsychologie) und Mike Altmann (Geschäftsführer des Lausitz Matrix e.V.) haben am Montag den 19.01.2015 den BMBF Förderbescheid über 390.000 Euro zur Personalförderung und Nachwuchsgewinnung der Oberlausitzer Wirtschaft erhalten.

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, ist dazu nach Görlitz gereist. Die Bundestagsabgeordneten Thomas Jurk und Michael Kretschmer, die Leiterin des Schul- und Sportamtes im Landkreis Görlitz, Marlies Wiedmer-Hüchelheim, Prof. Schmidt von der HSZG und Projektleiter Mike Altmann starteten gemeinsam mit dem Staatssekretär das Vorhaben, welches nun bis Ende 2017 im Rahmen des Bundesprogramms JOBSTARTER plus im Landkreis Görlitz umgesetzt wird. 390.000 Euro Förderung fließen dafür in die Region.  Im Rahmen der „Talenteschmiede plus“ soll ein regionales Ausbildungsnetzwerk entstehen. Vor allem kleine und mittlere Betriebe bekommen Unterstützung bei der Vermarktung und Besetzung ihrer Ausbildungsplätze. Neben einer wissenschaftlichen Begleitung liefert die Hochschule Zittau/Görlitz viele Methoden und Interventionen aus dem Bereich der Kommunikations- und Organisationspsychologie.

Damit Unternehmen auch Jugendliche mit schlechteren Startvoraussetzungen erfolgreich ausbilden, will das Projektteam in Kooperation mit Kammern, Arbeitsagentur, Jobcenter sowie den Berufsschulen und weiteren Partnern eine tragfähige Unterstützerstruktur aufbauen. Dafür werden verfahren aus der Personalpsychologie mit neuen Medien vernetzt um ein verbessertes „Matching“ zu erreichen. Zur Entwicklung dieser Berufsinteressen- und Kompetenzfacetten App werden auch Kollegen aus der Informatik eingebunden sein.

Die JOBSTARTER plus-Projekte unterstützen mit konkreten Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen der Berufsausbildung und tragen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wird das Programm von der Programmstelle JOBSTARTER beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIB).

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. rer. nat.
Matthias Schmidt
Fakultät Sozialwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Brückenstraße 1
Gebäude II, Raum 156
03581 374-4315


(Kopie 1)

keyboard_arrow_up