Verfahrensentwicklung, Torf- und Naturstoff-Forschung (iTN)

info

Das Institut für Verfahrensentwicklung, Torf- und Naturstoff-Forschung - kurz iTN - wurde 2006 nach mehrjähriger Forschungserfahrung als In-Institut der Hochschule Zittau/Görlitz gegründet.

Seine Mitarbeiter widmen sich Themen der interdisziplinären Forschung zwischen Ingenieuren, Naturwissenschaftlern, Behörden und Wirtschaftsunternehmen.

Beteiligte Institutionen

  • Hochschule Zittau/Görlitz (University of Applied Sciences), 
  • Internationales Hochschulinstitut (IHI) Zittau 
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Dresden (University of Applied Sciences)

Bereich Verfahrensentwicklung

Im Vordergrund stehen zumeist die mechanischen Grundoperationen Zerkleinern, Trennen sowie das Mischen und Agglomerieren.

  • ganzheitliche Aufbereitung von Biomassen
  • Sortieren
    • disperser Kunststoffmischabfälle
    • mineralischer Rohstoffe (z. B. Aufbereitung von Rohkies als Ausgangsmaterial für die Glasindustrie, Klassieren, Opto-elektronisches Klauben)
    • von Verpackungsabfällen
    • disperser Gemische nach elektrischer Leitfähigkeit, Stoffdichte, dielektrischen Eigenschaften etc.
  • Zerkleinerung nahezu jeglicher Werkstoffe
  • Integration von innovativer Mikrowellentechnologie für Trocknungs-, Sortier-, und Syntheseaufgaben
  • Detektion von Einzelpartikelmerkmalen (z. B. Infrarotdetektion) innerhalb von Materialströmen
  • Kunststoffanalytik (DSC, TGA, Zug-Druck-Prüfung)

Bereich Bioökonomie

  • Multi-kriterielle Nachhaltigkeitsbewertung von regionalen Kreislaufwirtschafts- und Bioökonomiestrategien
  • Weiterentwicklung von Abfallbehandlungsanlagen zu kreislauforientierten Bioraffinerien
  • Konzeptionierung und Bewertung innovativer Biomassenutzungsstrategien und Kaskadennutzungsstrategien (z.B. in den Bereichen Pflanzenkohle und Ganzpflanzennutzung)
  • Ko-kreative Entwicklung, Begleitung und Bewertung betrieblicher Dekarbonisierungstechnologien und- pfade und kommunaler Klimaschutzstrategien sowie Technologiekopplungsoptionen zwischen dem öffentlichen Sektor und Unternehmen
  • Bewertung unternehmensübergreifender Nebenproduktverwertungsoptionen im Bereich der Bioökonomie und der Bioenergie (Industrial Symbiosis)

Bereich Bodenkunde

Es werden Untersuchungen durchgeführt zu:

  • Erhebung bodenkundlicher u. bodenmechanischer Parameter
  • Wasserspeicherkapazitäten
  • Wasserhaushaltsschichten
  • Quantifizierung der Evapotranspirationsleistung
  • Etablierung von Pflanzenbeständen zur Unterstützung der Böschungssicherheit
  • Durchwurzelung von Böden
  • Einsatz von technischen Bodensubstraten
  • Mikroplastik im Boden
  • Phosphateleminierung
  • Torf und Huminstoffen
link
Link zum Institut für Verfahrensentwicklung, Torf- und Naturstoff-Forschung (iTN)

Direktor

Prof. Dr.-Ing.
Jürgen Schoenherr
Institut für Verfahrensentwicklung, Torf- und Naturstoff-Forschung (iTN)
Standort 02763 Zittau
Friedrich-Schneider-Straße 26
Gebäude Z IX, Raum 112
+49 3583 612-4804
keyboard_arrow_up