Soziale Gerontologie Master-Studium

Fakultät: Sozialwissenschaften
Standort: Görlitz
Studienabschluss: Master of Arts
Regelstudienzeit: 5 Teilzeitsemester
ECTS-Punkte: 90
Immatrikulation: Sommersemester
Studienform: berufsbegleitend
Studiengebühren: 500 € pro Semester + 94,10 € Studentenwerk

Der Masterstudiengang Soziale Gerontologie ist ein weiterbildender Studiengang, der seit 2011 fester Bestandteil an der Fakultät für Sozialwissenschaften ist. Immatrikuliert wird jährlich im Sommersemester, wobei bis zu 15 Studienplätze zur Verfügung stehen.

  • Zulassungsvoraussetzungen
    • Abgeschlossenes Bachelor- bzw. Diplomstudium mit 210 ECTS (bei 180 ECTS muss ein Eignungstest absolviert werden, der jedoch bei Nachweis einer mind. zweijährigen Berufserfahrung mit Bezug zu älteren Menschen entfallen kann)
    • Mindestens einjährige Berufserfahrung mit Bezug zu älteren Menschen oder einem angrenzenden Berufsfeld (in Ausnahmefällen sind Individuallösungen möglich)
    • Berufliche Tätigkeit (Erwerbsarbeit/Ehrenamt) mit Bezug zu älteren Menschen mit einer Wochenarbeitszeit von 15 bis max. 30 Stunden

    Studienvoraussetzungen für die eLearning-Veranstaltungen:

    • PC mit Internetanschluss (mind. DSL 2000), aktuelle Browser-Software und Flash-Plugin, Headset sowie Webcam
  • Inhalte

    Das Curriculum besteht aus 11 Modulen: 

    Grundlagenmodule:

    1. Gerontologische Theoriebildung
    2. Erforschung des Alter(n)s

    Vertiefungsmodule:

    3. Gerontologische Nachbardisziplinen
    4. Sozialpolitik und soziale Ungleichheit im Alter
    5. Gesundheit im höheren Lebensalter

    Erweiterungsmodule:

    6. Innovation und Technologie in der zweiten Lebenshälfte
    7. Kulturvergleich alternder Gesellschaften
    8. Wahlpflichtfach: (a) Sterbe- und Trauerbegleitung oder
                                  (b) Generationenbeziehungen

    Schwerpunktmodule:

    9. Interventionsgerontologie
    10. Leitungstätigkeit in Organisationen
    11. Wissenschaftliche Praxis (Abschlussmodul – Masterarbeit)

  • Studienablauf
    • 1. Semester: Grundlagenmodule
    • 2. Semester: Grundlagen- und Vertiefungsmodule
    • 3. Semester: Vertiefungs- und Erweiterungsmodule
    • 4. Semester: Schwerpunktmodule und Beginn Masterarbeit
    • 5. Semester: Abschlussmodul – Masterarbeit

     Organisation des Studiums 

    Um einerseits den Bedürfnissen unserer Studierenden nach langfristiger Planungssicherheit gerecht zu werden und andererseits der Dienstplanung der involvierten Dozierenden, die teilweise in externen Beschäftigungsverhältnissen stehen, zu entsprechen, können wir an dieser Stelle nur eine ungefähre Orientierung zu den pro Semester geplanten Lehrzeiten geben. Die genaue Terminierung erfolgt im Anschluss an die Lehrplanung der Fakultät für Sozialwissenschaften ca. drei Monate vor Semesterbeginn. 

    1. Semester: 

    • zwei Kontaktwochen (Präsenz) 
    • 1. Blockwoche Mitte April 
    • 2. Blockwoche Mitte Juli 
    • zwei verlängerte Wochenenden (Freitag bis Sonntag) 
    • 1. Blockwochenende Mai 
    • 2. Blockwochenende Juni 
    • ein Kontaktabend pro Woche (eLearning) 

      

    2. Semester: 

    • zwei Kontaktwochen (Präsenz) 
    • 1. Blockwoche Ende September/Anfang Oktober 
    • 2. Blockwoche Anfang/Mitte Februar 
    • zwei verlängerte Wochenenden (Freitag bis Sonntag) 
    • 1. Blockwochenende November/Dezember 
    • 2. Blockwochenende Januar 
    • ein Kontaktabend pro Woche (eLearning) 

      

    3. Semester 

    • zwei Kontaktwochen (Präsenz) 
    • 1. Blockwoche Mitte März 
    • 2. Blockwoche Mitte/Ende Juni 
    • zwei verlängerte Wochenenden (Freitag bis Sonntag) 
    • 1. Blockwochenende April 
    • 2. Blockwochenende Mai 
    • ein Kontaktabend pro Woche (eLearning) 

      

    4. Semester 

    • zwei verlängerte Wochenenden (Freitag bis Sonntag) 
    • 1. Blockwochenende Oktober/November 
    • 2. Blockwochenende Januar 
    • ein Kontaktabend pro Woche (eLearning) 

      

    5. Semester 

    • zwei verlängerte Wochenenden (Freitag bis Sonntag) 
    • 1. Blockwochenende März/April 
    • 2. Blockwochenende Mai/Juni 
    • ein Kontaktabend pro Woche (eLearning) 
  • Studienziele

    Jede/r fünfte Deutsche ist 65 Jahre und älter – das sind 17 Mio. Menschen. Bis 2030 wird diese Zahl auf 22 Millionen oder 29% der Bevölkerung steigen. Damit ist Deutschland das Land mit der
    durchschnittlich ältesten Bevölkerung in Europa. Und Sachsen ist das älteste Bundesland in Deutschland: der demografische Wandel hierzulande ist dem Bundesdurchschnitt um 10 Jahre voraus. Die Anpassung bestehender Versorgungsstrukture an diese neue Situation lässt Sachsen zu einem »sozialen Experiment« werden. Lösungen, die hier erarbeitet werden, haben potentiell Modellcharakter für den Rest Deutschlands und darüber hinaus.

    Als Bildungsinstitution stellt sich die Hochschule Zittau/Görlitz der Herausforderung, Führungspersonal zur Bewältigung der mit dem demografischen Wandel verbundenen Probleme auszubilden. Der Masterstudiengang strebt die Ausbildung von hochqualifizierten Expert/innen an.

  • Berufliche Perspektiven

    Der akkreditierte Studiengang ist als Zugangsberechtigung für den höheren Dienst bundesweit anerkannt und berechtigt zur Promotion. Er eröffnet berufliche Perspektiven in einer Vielzahl
    von Berufsfeldern, wie zum Beispiel:

    • Gesundheitswesen/Pflege sowie Altenhilfe/Altenarbeit
    • Wohlfahrtsverbände
    • Kommunal- und Ministerialverwaltungen
    • Referententätigkeit
    • Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit
    • Wiss. Sachbearbeitung sowie Forschung und Evaluation
    • Politik-, Organisations- und Unternehmensberatung
    • Produktentwicklung für ältere Menschen
link
Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartnerin

Fakultät Sozialwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Furtstraße 2
Gebäude G I, Raum 1.09
+49 3581 374-4220

Fachstudienberater

Prof. Hoff
Prof. Dr.
Andreas Hoff
Fakultät Sozialwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Furtstraße 2
Gebäude G I, Raum 2.08
+49 3581 374-4244

Ihre Ansprechpartnerin

Fakultät Sozialwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Furtstraße 2
Gebäude G I, Raum 1.09
+49 3581 374-4220

Allgemeine Studienberatung

Den Einstieg in das Studium zu finden, ist oftmals keine leichte Angelegenheit. Bei der Studienwahl, während des Studiums und bei der Frage, wie es danach weiter geht, beraten und begleiten wir Sie gern.
Dipl.-Ing.
Dietmar Rößler
Dezernat Studium und Internationales
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 0.22
+49 3583 612-4500
keyboard_arrow_up