Campus Biodiversität

Blumen- & Insektenwiesen

Auf unseren Wiesenflächen am Campus Zittau um das Gebäude Z IV bleiben die Blumen stehen bis sie verblüht sind und werden auch nur ein- bis zweimal jährlich gemäht.

Wir möchten damit zum Erhalt der Artenvielfalt von Blütenpflanzen und Gräsern beitragen und den vielen verschiedenen Schmetterlingen, Bienen und anderen Insekten als auch Vögeln eine Lebensgrundlage bieten. Die Tiere brauchen Blumen und Gräser als Bruht-, Schutz- und Nahrungspflanzen für die Erwachsenen sowie für die Larven und Puppen. Bei uns ist die bunte Vielfalt von Flora und Fauna herzlich willkommen.

Auch sonst haben wir eine vielzahl an unversiegelten Flächen, Hecken und Bäumen am Campus und setzen dadurch ein Zeichen für die Artenvielfalt, für die Wasseraufnahme in den Boden und für die CO2-Filterung aus der Luft. Und was sollte besser dazu passen als unsere Kräuterspirale und ein Insektenhotel, welche gemeinsam durch die Initiative unserer Sudierenden entstanden sind und erhalten werden.

Dachbegrünung

Auch am dicht bebauten Campus Görlitz möchten wir mit einer Dachbegrünung unseres Mena- und Bibliotheksgebäudes einen Beitrag zum Klimaschutz und zum Erhalt der Biodiversität leisten:

Wasserrückhaltung: Ein begrüntes Dach entlastet die städtische/n Siedlungsentwässerung und Kläranlagen, da etwa die Hälfte des jährlichen Niederschlags auf der Dachfläche verbleiben und wieder verdunsten kann.

Lebensraum: Pflanzen sind auch auf Dächern Bruht-, Schutz- und Nahrungsräume, für viele Insekten- und Vögelarten.

Stadtklimaschutz: Dachbegrünungen tragen zur Filtration von Staub und Schadstoffen aus der Luft bei und wirken dem Aufheizung der Stadt bedingt durch viel versiegelte Fläche entgegen.

Natürliche Klimaanlage: Die Verdunstung des gespeicherten Regenwassers vom Dach kann die direkt darunterliegenden Räume im Sommer abkühlen. Dadurch kann auf eine Klimaanlage verzichtet oder deren Einsatz sowie Stromverbrauch minimiert werden. Im Winter ist das Dachgrün eine natürliche Dämmung. Die Räume kühlen weniger aus und können effizienter beheizt werden.

Schutz der Bausubstanz: Das Dachgrün bietet zudem einen mechanischen Schutz vor Wind und Wetter sowie einen Strahlungsschutz vor Sonne. Die Lebensdauer des Daches kann erhöht und Instanthaltungsaufwendungen können gesenkt werden.

Campus Biodiversität unterstützt die Zielerreichung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs):

link

Ausführliche Informationen zu den 17 Nachhaltigkeitszielen finden Sie auf:

https://17ziele.de/

Kontakt

Foto: M.Sc. Ulrike Bobek
M.Sc.
Ulrike Bobek
Fakultät Natur- und Umweltwissenschaften
Standort 02763 Zittau
Schwenninger Weg 1
Gebäude Z VII, Raum 17
+49 3583 612-4785
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up