Maschinenbau Bachelor-Studium in Zittau

Fakultät: Maschinenwesen
Standort: Zittau
Studienabschluss: Bachelor of Engineering
Regelstudienzeit: 7 Semester
ECTS Punkte: 210
Immatrikulation zum: Wintersemester

Das Maschinenbau-Studium lässt dir unglaublich viele Freiheiten – entwirf, konstruiere und baue Smartphones, Autos oder Roboter. Spezialisiere dich auf das, worauf du Lust hast. Aber zugegeben – an Mathe, Mechanik, Physik, Wirtschaft und Elektrotechnik kommst du in den ersten 3 Semestern nicht vorbei. Mit guter Zeitplanung und Begeisterung fürs Fach ist das kein Problem! Werde kreativ und arbeite gemeinsam mit deinen zukünftigen Kommiliton*innen an praktischen Lösungen in unseren hervorragend ausgestatteten Laboren.

info
Du hast die Wahl, gestalte dein Studium

Bei dem Studiengang Bachelor Maschinenbau, kannst du zwischen dem regulären Bachelor-Studium oder dem KIA-Studium wählen. 

Was ist KIA?

In der KIA-Variante (Kooperatives Studium mit Integrierter Ausbildung) eignet sich das Bachelor Studium sehr gut für zukünftige Studierende, die Theorie und Praxis miteinander verbinden wollen. Du erwirbst neben theoretischen Fachkenntnissen auch eine fachpraktische Ausbildung und erhältst zum Ende des Studiums nicht nur die Bachelor-Urkunde, sondern auch ein IHK Zeugnis.

  • Zulassungsvoraussetzungen

    Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife für die duale Studienform KIA (Kooperatives Studium mit Integrierter Ausbildung): Ausbildungs- oder Praktikantenvertrag mit einem KIA-Unternehmen (Bewerbung 1 Jahr vor Ausbildungsbeginn)

  • Zielgruppe

    Das Bachelor-Studium Maschinenbau ist für alle StudienanfängerInnen geeignet, die zukunftsorientierte technische Lösungen entwickeln möchten, um Innovationen in Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft voranzutreiben. Neben deiner Leidenschaft für technische Geräte und Anlagen solltest du handwerkliche Fähigkeiten, ein gutes Abstraktionsvermögen und die Bereitschaft zur Gruppenarbeit mitbringen.

  • Inhalte

    Im Grundlagenstudium erwirbst du naturwissenschaftliche und technische Basiskenntnisse. Englisch für IngenieurInnen ist ebenfalls Teil des Grundlagenstudiums. Im Fach-Studium hast du die Möglichkeit, deine Kenntnisse anwendungsbezogen zu vertiefen und eigene Arbeitsschwerpunkte zu setzen. Das Spektrum, das dir im Studium begegnen wird, umfasst neben der Maschinenkonstruktion, auch Grundlagen der Kunststofftechnik, der Strukturanalyse, der Fertigungs- und Fertigungsmesstechnik sowie Maschinenuntersuchungen, Füge- und Montagetechnik und Oberflächen- und Polymerwerkstofftechnik.

  • Studienablauf

    Bachelor-Studium

    • 1. bis 3. Semester: Grundlagenstudium
    • 4. bis 7. Semester: Fachstudium
    • 5. Semester: Praxissemester
    • 7. Semester: Bachelorarbeit und Verteidigung

     

    Bachelor-Studium KIA-Variante

    • 1. bis 3. Semester: Grundlagenstudium und Berufsausbildung
    • 4. bis 7. Semester: Fachstudium
    • 5. Semester: Praxissemester
    • 7. Semester: Bachelorarbeit und Verteidigung

     

    Die Studienform KIA unterscheidet sich nur in den ersten 3 Semestern vom Bachelor-Studium. Die
    Teilzeitsemester 2.1 bis 3.2 absolvierst du im 4-wöchigen Rhythmus an wechselnden Lernorten
    (Hochschule/Unternehmen). Zum Ende dieses Studienabschnitts legst du die IHK-Prüfung ab
    und bekommst deinen 1. Berufsabschluss.

  • Berufliche Perspektiven

    Mit dem Bachelor-Abschluss als Maschinenbau-IngenieurIn stehen dir verschiedene Optionen offen. Steig direkt nach dem Studium in nationale oder internationale Unternehmen ein oder studiere im Master weiter, um wirtschaftliche und technische Führungspositionen einzunehmen oder im Bereich Forschung und Entwicklung zu arbeiten. Typische Einsatzbereiche unserer bisherigen AbsolventInnen sind:

    • Unternehmen im Maschinen- und Fahrzeugbau, in der Nahrungsmittel- und Getränkeherstellung, in der Textil- und Bekleidungsproduktion, Unternehmen in der Metallerzeugung
    • Ingenieur- und Entwicklungsbüros
    • Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden
    • Forschungseinrichtungen und ingenieurtechnische Dienstleistungsunternehmen


    Weiter studieren? Master-Maschinenbau und Diplom-Maschinenbau

check
Vorteile auf einen Blick
  • Die Vermittlungsquote unserer Absolventen nach dem Studium beträgt 100%
  • Das Studium ist strukturiert, die Module sind aufeinander abgestimmt. Dadurch ist organisatorisch die Einhaltung der Regelstudienzeit gewährleistet.
  • Der Praxisanteil im Studium ist überdurchschnittlich: Praktika in Laboren und PC-Pools, Praxissemester in der Industrie, Bachelorsemester in der Industrie.
  • Die Studierenden werden direkt in Forschungsprojekte der Fakultät und Industriepartner einbezogen.
  • Die Lehrenden sind für Studierende auch außerhalb der Sprechzeiten erreichbar.
  • Auf 100 Studierende kommen etwa 4 Professoren und Lehrbeauftragte.
  • Die Lehrenden verstehen das Studium als gemeinsame Aufgabe mit den Studierenden.
  • Die Gruppe "Studierende beraten Studierende" (SbS) leistet Unterstützung bei organisatorischen und persönlichen Problemen, die auch über das Studium hinausgehen können.
  • Probleme werden in regelmäßigen Diskussionsrunden (Jour fixe) zwischen Studierenden und Professoren besprochen.
  • Die Studierenden erhalten Hilfestellung bei der Vermittlung von Praxissemestern, Bachelorarbeiten und Unternehmen für den Berufseinstieg.

Fachstudienberater


Bernd Bellair ist Professor an der Hochschule Zittau/Görlitz, sein Berufungsgebiet ist die Konstruktionslehre
Prof. Dr.-Ing.
Bernd Bellair
Fakultät Maschinenwesen
Standort Zittau
Schwenninger Weg 1
Gebäude Z VII, Raum 137
03583 612-4852

Allgemeine Studienberatung


Den Einstieg in das Studium zu finden, ist oftmals keine leichte Angelegenheit. Bei der Studienwahl, während des Studiums und bei der Frage, wie es danach weiter geht, beraten und begleiten wir Sie gern.
Dipl.-Ing.
Dietmar Rößler
Dezernat Studium und Internationales
Standort Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 0.22
03583 612-4500

Nach oben

keyboard_arrow_up