CELSIUZ

 

 

Hinter dem Namen verbergen sich zukünftig gut ausgestattete Räumlichkeiten, die Platz zum kreativen Arbeiten, Netzwerken und Anbahnen innovativer Projektideen geben. Ingenieure, Informatiker, Natur- und Sozialwissenschaftler verknüpfen ihre Kompetenzen zum Thema (kritische) Versorgungsinfrastrukturen mit denen von Unternehmern und Vertretern der Gesellschaft zu neuen Lösungsansätzen.

Als Herz des Co-Creation Labs wird ein großer Simulations- und Weiterbildungsleitstand schlagen, an dem verschiedenste Szenarien zukünftiger Herausforderungen modelliert und gleich vor Ort erprobt werden können. Informationsveranstaltungen, wissenschaftliche Workshops und kleine Diskussionsrunden werden konzipiert und durchgeführt.

 

 

(Kritische) Versorgungsinfrastruktur?

Kritische Infrastrukturen sind Organisationen, Einrichtungen und Systeme mit wichtiger Bedeutung und Funktion für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden.

  • im CELSIUZ sind die 5 Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) mit ihren Kompetenzen rund um: Wasser- und Abwasser, Kälte, Wärme, Gas, Daten/IT/Netze und Elektrizität vertreten
  • Dresden - Leipzig - Mittweida - Zwickau - Zittau/Görlitz bringen ihr Wissen zusammen und teilen dies an einem Ort der Kreativität & Innovation um Mehrwert für die Gesellschaft zu schaffen

Wer ist eingeladen mitzumachen?

  • Unternehmen, öffentliche Träger und Kommunen
  • kommunale und regionale Ver- und Entsorger

  • Institute und Fakultäten der fünf sächsischen HAW (Zittau/Görlitz, Leipzig, Mittweida, Dresden, Zwickau)

  • gesellschaftliche Gruppen, Organisationen und interessierte Bürger, Studenten, Schüler

 

Was können Sie erwarten?

• Co-Creation:
-       HAW, Unternehmen sowie Kunden bilden ein Team und entwickeln gemeinsam neue Produkte und Dienstleistungen

• Co-Innovation:
-       gemeinsame Nutzung moderner Simulationstechnik und IT in kreativer Atmosphäre führt zu fortlaufender Optimierung der Ergebnisse

Design Thinking:
-       Workshops zur beschleunigten Ideenfindung

• Netzwerktreffen:
-       Erweiterung ihres Netzwerkes mit Gr

ündern, Unternehmern, Wissenschaftlern und Investoren

• Weiterbildungs- sowie Transferveranstaltungen:
-       Kompakte Wissensvermittlung für

die Herausforderungen der Zukunft

 

Was sind unsere Ziele?

  • ein Beitrag zur zuverlässigen und nachhaltigen Versorgung der Bevölkerung
  • Stärkung der Innovationskraft der kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Region
  • Weiterführung der entwickelten Ideen zu marktfähigen Produkten und Dienstleistungen
  • Information / Fortbildung der Bürger(innen) zum Thema Digitalisierung der Versorgung

 

 

Letzte Änderung:20. November 2018

Ansprechpartner

Dr. Ing. Clemens Schneider

Tel.: 03583 612 4789

Mail: c.schneider@hszg.de

Anmelden
Direktlinks & Suche