17. Mai 2022

Problemlösen? Führen? Weiterbildungskurs!

Im Rahmen des Forschungsprojekts »EurOpA« gehen neue Weiterbildungskurse für Oberlausitzer Mitarbeitende an den Start.


Eine Gruppe Mitarbeitende sitzen im Celsiuz am Tisch und lauschen einer Dozentin.
Im Co-Creation-Lab Celsiuz in den Mandauhöfen in Zittau fand der erste Weiterbildungskurs Arbeitswelten 4.0 statt. Mitarbeitende von regionalen Unternehmen, wie z. B. ATN Hölzel, etamax space, Gemeinnützige Forschungsgesellschaft für dezentrale Energiesysteme (Gedes), Handelshof Bautzen, STARKE Objekteinrichtungen und VD Lederman nahmen daran teil.

Im Rahmen des Forschungsprojekts »EurOpA«, welches im großen Strukturwandelprojekt und Bündnis »Lausitz – Life and Technology« angesiedelt ist, wurden zwei weitere evidenzbasierte Weiterbildungskurse für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Oberlausitz konzeptioniert, geplant und stehen kurz vor der Durchführung.

Den Strukturwandel anzugehen und positiv mitzugestalten bedeutet nicht zwangsläufig die eigene Produktionsstrecke komplett umzubauen oder das eigene Unternehmen neu auszurichten. Häufig können Mitarbeiter*innen die ersten Veränderungen schon mit innovativen Wegen, zum Beispiel bei der Herangehensweise an Problemstellungen oder der Art und Weise, wie im Unternehmen kommuniziert wird, initiieren. So lassen sich Projekte effizienter und effektiver planen, Aufgaben werden schneller erkannt und an die jeweils zuständigen Personen vermittelt. Um die dafür notwendigen »Werkzeuge« in die Unternehmen der Oberlausitz zu bringen, hat das Team des Projekts zur Konzeptionierung und Erprobung der Weiterbildungsakademie »European Open Academy« (kurz EurOpA) in der Innovationsregion Oberlausitz zwei weitere Workshops entwickelt. 

Führen zum Erfolg (18. Mai 2022)

In diesem Workshop geht es vor allem um die Kommunikation im Unternehmen. In einer immer komplexer werdenden Arbeitswelt ist es durchaus von Bedeutung, wie Themen und Aufgaben vermittelt werden. Andreas Polster arbeitet dabei als Dozent die Kernelemente für eine zeitgemäße und dynamische Kommunikation aus. Die Veranstaltung bietet zudem die Möglichkeit sich zu vernetzen und reizt dabei einen interessanten Austausch zu Themen im Bereich der Unternehmenskommunikation an.

 Hier können Sie den Flyer zur Veranstaltung „Führen zum Erfolg“ herunterladen.

Problemlösen mit Design Thinking (1. Juni 2022)

Wie der Begriff schon vermuten lässt, geht es beim Design Thinking vor allem darum aus Problemstellungen Lösungsansätze zu formen. So können mit Hilfe dieser Methode beispielsweise aus groben Vorhaben konkrete, zielgerichtete Projekte entstehen. Wie sie ein kompetentes Team zusammenstellen und welche Werkzeuge die Methode für Sie bereit hält erklärt Ihnen Karolin Gröschl vom Energy CoWorking Space.

Hier können Sie den Flyer zur Veranstaltung „Problemlösen mit Design Thinking“ herunterladen.

Beide Workshops finden in den modernen Räumen des  Co-Creation Lab CELSIUZ statt.

person

Schnell entscheiden! Es sind noch wenige Plätze vorhanden.

Für Fragen und zur Anmeldung steht Ihnen sehr gern zur Verfügung.

favorite

Ein großer Dank geht an:

info

Mehr über EurOpA!

Weitere Beiträge zum Projekt zur Konzeptionierung und Erprobung der Weiterbildungsakademie »European Open Academy« (kurz EurOpA) in der Innovationsregion Oberlausitz finden Sie hier:

Ihre Ansprechperson

Foto: M.A. Daniel Winkler
M.A.
Daniel Winkler
Zentrum für Wissenstransfer und Bildung
Standort 02763 Zittau
Schwenninger Weg 1
Gebäude Z VII, Raum 409
+49 3583 612-4595

Projektleitung

Foto: Prof. Dr. rer. pol. Sophia Keil
Prof. Dr. rer. pol.
Sophia Keil
Rektorat
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.51.3
+49 3583 612-3010
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up