Digital Workspace (für Lehrende): Die Lehre von morgen gestalten - mit KI (Teil2)

Wie sieht die Lehre von Morgen aus? Future Skills wie Digitalkompetenz und speziell der Umgang mit KI werden unverzichtbar. Der Workspace gibt einen Einblick in die Thematik, hilft bei der gezielten Auswahl Werkzeugen und zeigt Möglichkeiten zum Transfer.

Beginn 15. Mai 2024 - 09:30 Uhr
Ende 15. Mai 2024 - 12:00 Uhr


Termine

1. Start der Selbstlernelemente im OPAL-Kurs - 01.04.2024
2. Präsenztermin zum Austausch und Transfer - 25.04.2024 | 9:30 - 13:00 (via Videokonf. in BBB)
3. Präsenztermin zum Spotlight KI - 14.05.2024 | 9:30 - 12:00 (via Videokonf. in BBB)

Details und Anmeldung: https://bildungsportal.sachsen.de/opal/auth/RepositoryEntry/42558914563/CourseNode/102386594491961?26

 

 

 

Was ist ein Digital Workspace?
In offenen Werkstattformaten können sämtliche Akteur*innen, die in die Durchführung der Lehre an den Partnerhochschulen (s. u.) eingebunden sind, an der Konzeption und Entwicklung digitalmediengestützter Lehr-Lern-Szenarien arbeiten. Unter Rückgriff auf vielfältige Expertisen und im Austausch mit Peers erweitern sie nicht nur individuelle Kompetenzen, sondern setzen ein konkret geplantes Projekt im Bereich digitaler Hochschullehre direkt um. Dadurch entsteht ein unmittelbarer Mehrwert für die Lehrenden selbst und die Hochschulen insgesamt.
Video zum Format: https://videocampus.sachsen.de/category/video/Die-Digital-Workspaces

Foto: M.A. Ronny Freudenreich
M.A.
Ronny Freudenreich
Zentrum für Wissenstransfer und Bildung
Projektmitarbeiter D2C2
02763 Zittau
Schwenninger Weg 1
Gebäude Z VII, Raum 52
Erdgeschoss
+49 3583 612-4828