News Detail

Sozialwissenschaften , Hochschule
29. November 2016

HSZG setzt 'musikalische' Zeichen

Mit einem "Sign Mob" auf dem Dresdner Striezelmarkt sorgten Gebärdensprachkurs-Teilnehmer für weihnachtliche Stimmung.


Mit einem "Sign Mob" auf dem Dresdner Striezelmarkt sorgten Gebärdensprachkurs-Teilnehmer für weihnachtliche Stimmung
Foto: HSZG„Sign Mob“ auf dem Dresdner Striezelmarkt

Etwa die Hälfte der Teilnehmer (15-20 TeilnehmerInnen) der Zusatzqualifikation Deutscher Gebärdensprachean der HSZG beteiligten sich als Hörende gemeinsam mit ihrer Gebärdensprachdozentin Frau Nicole Friedrich  am 25.11.16 in Kooperation mit anderen Gebärdensprachnutzlern aus dem Dresdner Raum an einem  "Sign Mob". Um 18 Uhr führten alle gemeinsam ein Weihnachtslied in Deutscher Gebärdensprache am Schwibbogen am Dresdner Striezelmarkt auf. Dies wurde vom MDR für eine Kurzreportage über Deutsche Gebärdensprache gefilmt! (Ausstrahlung am 10.12.2016, 18.45 Uhr „glaubwürdig“)

Ein „Sign Mob“ deshalb, weil Gebärdensprachnutzer nur mit ihrer Gebärdensprache auffallen und mit dieser Aktion darauf aufmerksam machen wollen. Im Gebärdensprachkurs der Hochschule Zittau/Görlitz auf dem Campus der Sozialwissenschaften in Görlitz wurde fleißig geübt. Mit der Teilnahme soll vor allem das  bereits Erlernte ins Praktische umgesetzt werden.

Seit dem Wintersemester 2016/17 wird der qualifizierende Gebärdensprachkurs an der Hochschule Zittau/Görlitz angeboten. Mit über 50 Anmeldungen war das Interesse daran sehr groß!

forum
Ihre Ansprechpartnerin

Vertr. Prof. Dr. Susanne Römer

Fakultät Sozialwissenschaften

Tel.: 03581 374-4297

E-Mail: s.roemer(at)hszg.de

 

(Kopie 1)

keyboard_arrow_up