13. Oktober 2021

Energiecamp in der Energiefabrik Knappenrode

Außerschulische Bildung mit erlebnisorientiertem Charakter.


Camp mit Zelten im Freien vor den Fabrikgebäuden in Knappenrode
Foto: HSZG Energiecamp Knappenrode

In diesem Jahr fand das Energiecamp erstmals vom 18. bis 22. Juli auf dem Gelände der Energiefabrik Knappenrode (bei Hoyerswerda) statt. In Kooperation der drei Partner Uni im Grünen e.V. (Träger), Energiefabrik Knappenrode und Hochschule Zittau/Görlitz erlebten 21 Schüler*innen einer 8. Klasse interessante Tage rund um das Thema Energie. Das Besondere daran war, dass die Jugendlichen an selbstgewählten Aufgaben interessensbezogen arbeiteten. Die Camp-Zeit verging dadurch wie im Fluge bei:

  • Berechnung, wie weit ein Pfeil mit dem untersuchten Bogen fliegen kann,
  • Einführung in wissenschaftliches Arbeiten,
  • Vor- & Nachteile verschiedener Energiequellen,
  • Energiebilanzberechnung des selbst zubereiteten Camp-Essens,
  • Bau und Wirkungsweise einer Solarinselanlage,
  • Energieeffizientes Kochen mit der Kochkiste,
  • Energie im Essen: Kalorienbestimmung und -Verbrennung,
  • Experimente am Lagerfeuer "Wie viel Energie steckt in einem Gummibärchen".

Die Jugendlichen bearbeiteten in vier Gruppen ihre selbst formulierten Forschungsfragen und erhielten dabei Anleitung und Unterstützung von den Mitarbeitenden der HSZG unter der fachlichen Leitung von Prof. Stefan Kornhuber (Fakultät Elektrotechnik und Informatik) und Robert Viertel (Stabsstelle Bildung).

Am Abschlusstag präsentierten die Jugendlichen die Ergebnisse zu ihren Forschungsfragen:

  • Wie kann man mit Wasser Strom produzieren?
  • Woher kommt die Energie der Sonne und wie nutzen wir sie?
  • Welchen Energiebedarf hat unser Körper?
  • Welche Länder erzeugen am nachhaltigsten Energie?

Das Rahmenprogramm zu dieser Projektwoche bestand neben dem Feriencamp-Charakter (geschlafen wurde in Zelten und gekocht am Lagerfeuer) auch aus einer Exkursion auf den Spuren der Lausitzer Wölfe, einer Nachtführung durch die Ausstellungen der Energiefabrik, spannenden Gesprächen am Lagerfeuer, Fußball & vielen Spielen.

favorite

Ein großer Dank geht an:

  • die Energiefabrik Knappenrode als Gastgeber,
  • Christoph Lehmann (Masterstudent Maschinenwesen) und Timon Conrad (Diplomstudent Maschinenwesen) der HSZG, die unermüdlich am Zustandekommen dieses Pilotprojektes arbeiteten, vor Ort die Jugendlichen fachlich begleiteten und spannende Experimente durchführten,
  • Kollege Felix Rothe (Fakultät Maschinenwesen), der mit den Jugendlichen zu regenerativen Energiequellen experimentierte,
  • Rektor Prof. Kratzsch, der spontan einen kurzen Besuch einplante und
  • den Uni im Grünen e.V. mit Thomas und Octavio, die mit viel Geschick die Jugendlichen betreuten, das Camp aufbauten, Essen zubereiteten und Alltags-Experimente anleiteten.
event

Jetzt steht es fest: aufgrund der Nachfrage und des positiven Resümees aller Beteiligten soll 2022 das Energiecamp in Knappenrode zweimal angeboten werden:

  • 30. Mai bis 3. Juni 2022 - Energiecamp als Projektwoche für eine Schulklasse ab Kl. 8
  • 22. bis 28. Oktober 2022 - Feriencamp "Aktionscamp Klima & Energie" für interessierte Kinder & Jugendliche

Ansprechperson

Foto: M.A. Robert Viertel
M.A.
Robert Viertel
Rektorat / Stabsstelle Bildung
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 2.02.2
+49 3583 612-4356
Rektorat / Stabsstelle Bildung
Standort 02826 Görlitz
Brückenstraße 1
Gebäude G II, Raum 253
+49 3581 374-4356

Das Energiecamp Knappenrode ist eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes MINOS, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die Durchführung wurde von der Lausitzer Seenlandstiftung finanziell unterstützt.

Logo Energy Camp
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up