Soziale Arbeit Bachelor-Studium

Fakultät: Sozialwissenschaften
Standort: Görlitz
Studienabschluss: Bachelor of Arts
Regelstudienzeit: 7 Semester
ECTS Punkte: 210
Immatrikulation zum: Wintersemester

Der Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit bietet eine berufspraktische Ausbildung auf wissenschaftlicher Grundlage. Die Studierenden sollen dazu befähigt werden, komplexe psychosoziale Problemlagen auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und methodischen Handlungskonzepten qualifiziert zu bearbeiten. Wissenschaft, Forschung und Praxis bilden hierbei eine unverzichtbare Einheit. Durch die bundesweit besonders ambitionierte Integration von zwei Praxissemestern wird ein hoher Praxisbezug gewährleistet.

  • Zulassungsvoraussetzungen
    • allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife/Fachhochschulreife bzw. einschlägige Meisterprüfung oder bestandene Zulassungsprüfung
    • bei internationalen Studienbewerbern Nachweis über erfolgreich abgelegte Prüfung deutscher Sprachkenntnisse (DSH)
  • Zielgruppe

    Der Studiengang wendet sich an Menschen mit Hochschulzugangsberechtigung, die motiviert sind, einen Beitrag zur Verringerung oder Verhinderung sozialer Probleme und zur Förderung von gesellschaftlicher Teilhabe von Menschen zu leisten. Vorerfahrungen im sozialen Bereich (z.B. Freiwilliges Soziales Jahr, Zivildienst) sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung für die Zulassung zum Studium.

  • Inhalte

    Mit einem integrativen Ausbildungskonzept wird den Anforderungen einer modernen Praxis, dem Forschungsauftrag der Hochschulen und der Fachwissenschaft der Sozialen Arbeit Rechnung getragen. Alle an der Ausbildung beteiligten Bezugswissenschaften (Psychologie, Pädagogik, Soziologie, Recht, Medizin usw.) sind mit der Fachwissenschaft der Sozialen Arbeit curricular verknüpft.

    Schwerpunkte des Studiums bilden die beiden Bereiche Intervention und Organisation: Personenbezogene Konzepte und Handlungsmethoden im Kontext von Erziehung, Bildung,
    Gender, Betreuung, Beratung, Behandlung, Begleitung, Befähigung, sozialem Training und Rehabilitation bilden die Grundlage zur Hilfe und Unterstützung von Menschen in sozialen Notlagen.

    Organisationslehre, Projekt- und Sozialmanagement und Sozialplanung dienen zur Fort- und Weiterentwicklung der Leistungsfähigkeit sozialer Dienste.


  • Studienablauf

    Der Vollzeitstudiengang umfasst sieben Semester. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung wird der akademische Grad „Bachelor of Arts“ (B.A.) verliehen.

    Das 3. und 6. Semester ist ein Praxissemester.

    Im 7. Semester wird die Bachelorarbeit geschrieben.

  • Studienziel

    Der Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit bietet eine berufspraktische Ausbildung auf wissenschaftlicher Grundlage. Die Studierenden sollen dazu befähigt werden, komplexe psychosoziale Problemlagen auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und methodischen Handlungskonzepten qualifiziert zu bearbeiten. Theorien, Forschung und Praxis bilden hierbei eine unverzichtbare Einheit. Durch die bundesweit besonders ambitionierte Integration von zwei Praxissemestern wird ein hoher Praxisbezug gewährleistet.

  • Berufliche Perspektiven

    Der gesellschaftliche, soziale und demografische Wandel hat zu einem wachsenden Bedarf an sozialen Fachkräften geführt. Sozialarbeiter*innen und Sozialarbeiter findet man unter verschiedenen Berufsbezeichnungen in vielen Berufsfeldern, unter anderem:

    • im Bereich der Jugend- und Sozialhilfe als Fachkräfte in den kommunalen Jugend- und Sozialämtern sowie in Sozialdiensten bei Wohlfahrtsverbänden
    • im Bereich der Straffälligenhilfe und Jugendgerichtshilfe
    • in Beratungsstellen, z.B. in Ehe-, Familien-, Jugend-, Schwangerschaftskonflikt- sowie Sucht- und Schuldnerberatungsstellen
    • in Einrichtungen der Behinderten und Altenhilfe sowie im Gesundheitswesen, z.B. Sozialdienst im Krankenhaus und Gesundheitsamt
    • in der Kinder- und Jugend- sowie Jugendsozialarbeit, z.B. in Jugendwohngruppen, als Streetworker*in oder in der Schulsozialarbeit
    • in der Leitung, im Management sowie der Planung Sozialer Dienste
  • Studienbedingungen
    • Als familienfreundliche Hochschule bieten wir Müttern und Vätern die Möglichkeit, sich bevorzugt in die Lehrveranstaltungen einzuschreiben.
    • Als Teil einer Hochschule mit ingenieurwissenschaftlicher Ausrichtung verfügt auch der Studiengang Soziale Arbeit über eine hervorragende technische Ausstattung (Video- und Fotolabor, E-Learning, Computer-Pools)
    • Als studentenfreundliche Hochschule fördern wir die Beteiligung der Studierenden durch studentische Beratungsangebote, Mentoring, Mitarbeit in den Gremien usw.
    • Als Hochschule im Dreiländereck (Deutschland-Polen-Tschechien) eröffnen sich viele Möglichkeiten zum Interkulturellen Austausch.
link
Weitere Informationen

Fachstudienberater


Prof. Dr. phil.
Norbert Zillich
Fakultät Sozialwissenschaften
Standort Görlitz
Furtstraße 2
Gebäude G I, Raum 0.05
03581 374-4374

Allgemeine Studienberatung


Den Einstieg in das Studium zu finden, ist oftmals keine leichte Angelegenheit. Bei der Studienwahl, während des Studiums und bei der Frage, wie es danach weiter geht, beraten und begleiten wir Sie gern.
Dipl.-Ing.
Dietmar Rößler
Dezernat Studium und Internationales
Standort Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 0.22
03583 612-4500
keyboard_arrow_up