News Detail

06. April 2021

Über den deutschen Tellerrand hinausschauen

Prof. Dr. Raj Kollmorgen wurde in eine Arbeitsgruppe der Bundesregierung berufen zur Errichtung eines „Zukunftszentrums für Europäische Transformation und Deutsche Einheit“.


Prof. Kollmorgen lächelt in die Kamera.
Foto: HSZGProf. Dr. Raj Kollmorgen setzt sich für Forschung und Dialog zur gesellschaftlichen Transformation in Deutschland und Europa ein.

Prof. Dr. Raj Kollmorgen ist am 17.03.2021 mit Kabinettsbeschluss in eine Arbeitsgruppe der Bundesregierung berufen worden zur Konkretisierung von Empfehlungen zur Errichtung eines „Zukunftszentrums für Europäische Transformation und Deutsche Einheit“.

Die Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ hatte in ihrem im vergangenen Dezember veröffentlichten Abschlussbericht Handlungsempfehlungen an die Bundesregierung gerichtet. Diese zielen im Kern auf die weitere Festigung der Deutschen Einheit und die Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts in Deutschland und Europa ab.

Zu der zur Durchsetzung dieses Vorhabens gegründeten Arbeitsgruppe wurden Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Kultur berufen. So auch Prof. Dr. Raj Kollmorgen, seines Zeichens Professor für Management Sozialen Wandels, Direktor des Forschungsinstituts für Transformation, Wohnen und soziale Raumentwicklung (TRAWOS) an der Hochschule Zittau/Görlitz und Prorektor für Forschung an der Hochschule.

Bis Mitte Juli soll die Arbeitsgruppe, zu der u.a. auch Dr. Thomas de Maizière, MdB und Bundesminister a. D, gehört, ein Konzept für ein „Zukunftszentrum für Europäische Transformation und Deutsche Einheit“ erarbeiten.

Laut Pressemitteilung der Bundesregierung könne das Zentrum ein wissenschaftliches Institut, Dialog-, Begegnungs- sowie Kulturzentrum sein und zu einer intensiven Auseinandersetzung mit den Transformationsgeschichten in den neuen Bundesländern, Deutschland und Europa sowie ihren Folgen für die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt beitragen.

info

Mehr Informationen zu diesem Thema können Sie der Pressemitteilung des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung (BPA) entnehmen.

Ihre Ansprechperson

Prof. Dr. phil. habil.
Raj Kollmorgen
Fakultät Sozialwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Furtstraße 2
Gebäude G I, Raum 2.17
+49 3581 374-4259
Rektorat
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.51.1
+49 3583 612-3011

(Kopie 1)

keyboard_arrow_up