News Detail

28. Juli 2017

Leitfäden für besseres Umweltmanagement

Beim 7. IMS-Frühstück wurden praktische Tipps für die Umsetzung der ISO 14001:2015 vermittelt.


Beim 7. IMS-Frühstück wurden praktische Tipps für die Umsetzung der ISO 14001:2015 vermittelt
Grafik: HSZGBeim 7. IMS-Frühstück wurden praktische Tipps für die Umsetzung der ISO 14001:2015 vermittelt

Die Anforderungen der Umweltmanagementsystemnorm ISO 14001:2015 sind nicht immer leicht zu verstehen. In dem nunmehr 7. IMS-Frühstück erläuterten Jana Brauweiler und Anke Zenker-Hoffmann, wie die Anforderungen für ein Umweltmanagementsystem mit Hilfe der Leitfäden ISO 14004 und 14031 pragmatisch umgesetzt werden können. 

Gezeigt wurde dies einerseits anhand der festzulegenden Rollen, Verantwortlichkeiten und Befugnisse im Umweltmanagementsystem. Die Unternehmen berichteten darüber, wie sich ihre Oberste Leitung im Umweltmanagementsystem engagiert und welche Organisations- und Kommunikationsstrukturen sich als zielführend erwiesen haben. 

Im zweiten Beispiel wurden praktische Hilfen zur Erfassung und Bewertung der Umweltaspekte und –leistung eingegangen. Es wurde darüber diskutiert, nach welchen Kriterien und auf welcher Detailierungsebene die Unternehmen ihre Umweltbeeinflussung messen und welche Umweltkennzahlen zur Abbildung von Verbesserungen gebildet werden. 

Unter der Rubrik "Wussten Sie schon" stellte Nino Gehler, Studierender des Bachelorstudienganges „Ökologie und Umweltschutz“ diesmal das "Urban Gardening"-Kooperationsprojekt zwischen der HSZG, der Stadt Zittau und Zittauer Schulen vor, verbunden mit einem kleinen Spaziergang zum Amaliengarten bei wunderschönstem Sommerwetter. 

Welche Angebote Unternehmen nutzen können, um ihr wichtigstes Potenzial, die Mitarbeiter, weiterzuentwickeln erläuterte abschließend Henry Schmidt, Vertriebsgebietsleiter der Region Mitte/Ost der TÜV-Rheinland Akademie GmbH Dresden. So wird eine IMS-Schulungsreihe das Produktportfolio ergänzen, die die TÜV Rheinland Akademie GmbH Dresden und die Professur für Integrierte Managementsysteme gemeinsam mit dem ZWT ins Leben gerufen hat. Mehr Informationen finden Sie hier

Ihre Ansprechpartnerin

Prof. Dr. rer. pol.
Jana Brauweiler
Fakultät Natur- und Umweltwissenschaften
Standort 02763 Zittau
Külzufer 2
Gebäude Z VI, Raum 07
+49 3583 612-4752

(Kopie 1)

keyboard_arrow_up