28. März 2022

Gegensätze ziehen sich an!

Im Alumni-Talk berichten zwei ehemalige Studierende, wie sie an der HSZG ihr privates Glück gefunden haben.


Eine Studierende sitzt am Laptop. Auf dem Bildschrim sieht man eine Moderatorin und ein Pärchen im Gespräch.
Grafik: HSZG Beim Hochschulinformationstag im Januar konnten ehemalige Studierende ihre ganz persönliche Geschichte erzählen.
people_alt

Im Vorfeld zum Hochschulinformationstag an der HSZG im Januar hat Moderatorin Victoria Hohlfeld mit Alumni der Hochschule darüber gesprochen, weshalb sich ein Studium an der HSZG lohnt.

Heute berichten Maria und Philipp Israel über ihre Erfahrungen mit ihrem Studium und Leben an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Maria studierte Kultur und Management und Philipp Betriebswirtschaft an der HSZG. Beide lernten sich beim Studium kennen, heirateten, bekamen ein gemeinsames Kind und arbeiten nun auch noch im selben Unternehmen. Traumhafte Story also. Im Talk erfahrt ihr unter anderem, dass sich Gegensätze oftmals eben doch anziehen, denn Maria ging nach ihrem Abitur erstmal ins Ausland, während Philipp gleich der Oberlausitz treu blieb!

Außerdem wird die Frage geklärt, ob im Berufsleben irgendwann der Moment kommt, in dem einem klar wird, wofür man all die Dinge im Studium gelernt hat oder ob sich das Klischee „Das brauche ich doch später sowieso nie wieder!“ bewahrheitet. An dieser Stelle ein kleiner Spoiler: Beide sind nach wie vor froh darüber, sich vor einigen Jahren für die HSZG entschieden zu haben und konnten sich dadurch letztendlich einen guten Berufsweg in der Region ebnen.

Wenn ihr jetzt mehr über die beiden erfahren wollt, euch die Meinung von Maria und Philipp zum Studium an der HSZG interessiert und ihr wissen möchtet, warum Philipp nun doch überlegt, seine Koffer zu packen, dann schaut euch gern das Video an.

Text: Luisa Anders

Ihre Ansprechperson

Victoria Hohlfeld
Stabstelle Hochschulentwicklung und Kommunikation
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.65
+49 3583 612-4390
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up