News Detail

Hochschule , Hochschuldidaktik , Hochschuldidaktik
04. Juni 2019

„Reines Wissen reicht nicht aus“

Tag der Lehre 2019 im Rückblick: Am 15. Mai 2019 kamen interessierte Hochschulmitglieder anlässlich des diesjährigen Tages der Lehre zur Kompetenzorientierung in der Lehre ins Gespräch.

 


Tag der Lehre 2019 zum Thema "Kompetenzorientierte Lehre"
Tag der Lehre 2019 zum Thema "Kompetenzorientierte Lehre"

Die Veranstaltung, die vom Zentrum für eLearning (Zfe) per Video-Live-Übertragung vom Hochschulstandort Görlitz nach Zittau übertragen wurde, bot den rund 50 TeilnehmerInnen ein interessantes und abwechslungsreiches Programm.

In ihren einführenden Worten verwies Kanzlerin Karin Hollstein, in Vertretung der Prorektorin Bildung und Internationales, auf die laufende Systemakkreditierung der HSZG als Auslöser der diesjährigen Themenwahl, und auf die enge Zusammenarbeit der Hochschuldidaktik und der Stabsstelle Qualitätsmanagement bei der Vorbereitung des Tages.

Mit der Verleihung der Zertifikates zur Ingenieurpädagogischen Weiterbildung für Lehrende wurde der Tag der Lehre zugleich genutzt, um die erfolgreich abgeschlossene hochschuldidaktische Weiterbildung von acht MitarbeiterInnen der HSZG zu würdigen. Das Zertifikat der International Society for Engineering Pedagogy (IGIP) wurde verliehen an Ronny Freudenreich, Stefan Keck, Thomas Müller, Cordula Paetzold, Sebastian Riedel, Clemens Schneider, Franz Thiele und Daniel Winkler. Ziel dieser Weiterbildung ist es, die ingenieurpädagogische Kompetenz unserer Hochschulmitarbeiterinnen und Hochschulmitarbeiter weiter auszubauen. Die nächste Veranstaltungsreihe startet im September 2019.

Umsetzung kompetenzorientierter Lehre im Zentrum für fakultätsübergreifende Lehre

Strukturbereiche, die Module zur Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen anbieten, werden ab dem 1. Januar 2020 im Zentrum für fakultätsübergreifende Lehre (ZfL) gebündelt. Über die geplante Struktur und die Aufgaben des ZfL informierte der Leiter der Stabsstelle Bildung, Herr Sebastian Riedel. Das sich noch in Gründung befindende ZfL wird Studierenden der Bachelor- und Diplomstudiengänge ein breites Spektrum an Wahlpflichtmodulen aus den Fremdsprachen, Interkulturalität, Nachhaltigkeit, Wissenschaftliches Arbeiten usw. anbieten. Mit Gründung des ZfL setzt die HSZG sowohl eine Festlegung aus ihrem Hochschulentwicklungsplan 2025 als auch Empfehlungen aus Akkreditierungsverfahren um.

Wozu soll das gut sein: Kompetenzorientierung in Lehre und Prüfung

Dr. Anja Centeno Garcia, Hochschuldidaktische Trainerin und Beraterin aus Dresden, erörterte im Hauptvortrag zum Tag der Lehre die Frage, wozu Kompetenzorientierung in Lehre und Prüfung gut und wichtig ist. Neben rechtlichen Rahmenvorgaben, wie dem Deutschen Qualifikationsrahmen, erläuterte Frau Dr. Centeno Garcia dem Auditorium die Möglichkeiten, Kompetenzen der Studierenden anhand ihrer Performanz sichtbar zu machen und mittels der Taxonomie nach Bloom bzw. in der revidierten Fassung nach Anderson/Krathwohl zu formulieren. Sie betonte dabei, dass eine aussagekräftige Darstellung der Kompetenzen neben der kognitiven Dimension („Wissen“) auch die affektive („Einstellungen“) und psychomotorische („Handlungen“) Dimension einspanne.

Im Anschluss an die Vorträge wurden die Gespräche an beiden Hochschulstandorten in ortsgetrennten Arbeitsgruppen fortgesetzt. Neben den Mitarbeitern der Hochschuldidaktik und des Qualitätsmanagements wurden die Gespräche am Hochschulstandort Görlitz von Frau Dr. Centeno Garcia und am Hochschulstandort Zittau von Mitarbeitern des Projektes Lehrpraxis im Transfer plus begleitet. In den Arbeitsgruppen wurden verschiedene hochschulzentrale Unterstützungsangebote zur Umsetzung der Kompetenzorientierung in der Lehre vorgestellt und diskutiert, wie Module aussagekräftig beschrieben werden können und was Modulverantwortliche dafür benötigen. Das Hauptaugenmerk wird auch weiterhin auf der verständlichen Darstellung der fachlichen und fachunabhängigen Kompetenzen und Lernergebnisse in den Modulbeschreibungen und dem Zusammenspiel mit dem Lehrveranstaltungs- und Prüfungsformat des Moduls liegen.

info
Weiterbildungen im Herbst 2019

Die HSZG bietet zu diesem Themenkomplex im Herbst 2019 weiterführende und vertiefende hochschuldidaktische Inhouse-Weiterbildungen an. Melden Sie sich an und seien Sie dabei!

Die Organisatoren blicken auf einen sehr diskussionsreichen Tag der Lehre 2019 zurück und bedanken sich bei den Referenten für die Impulse aus den Vorträgen und bei den Gästen für die Gesprächsbeiträge, bei den Betreuern der Arbeitsgruppen für die Moderation sowie bei allen fleißigen Händen und Unterstützern, die im Vorfeld und vor Ort zum Gelingen des Tages beigetragen haben.

Ihre Ansprechpartnerin


Dr. rer. pol.
Peggy Sommer
Rektorat / Stabsstelle Qualitätsmanagement
Standort Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.52
03583 612-4725

(Kopie 1)

keyboard_arrow_up