News Detail

06. Mai 2021

Eins mit Sternchen für Maschinenwesen

Die Studiengänge der Fakultät Maschinenwesen wurden erfolgreich akkreditiert bzw. zertifiziert.


Maschinenwesen studieren: Zwei Studierende im Labor
Foto: HSZG/Tobias Ritz Die Fakultät Maschinenwesen steht für gute Lehre und praxisnahes Studium in familiärer Atmosphäre.

Dekan Professor Bernd Bellair ist beeindruckt. Die Bachelor-, Master- und Diplomstudiengänge der Fakultät Maschinenwesen mit den beiden Ausbildungszweigen „Maschinenbau“ und „Energie- und Umwelttechnik“ wurden jetzt für sieben Jahre akkreditiert beziehungsweise zertifiziert. Mit zwei Besonderheiten: Erstmalig seit Einführung des Qualitätsprüfverfahrens an der HSZG geschah dies ohne Auflagen. Ohne Auflagen bedeutet, dass die Review-Jury keine Qualitätsmängel feststellte. Und erstmalig wurden auch Diplomstudiengänge diesem Prüfverfahren unterzogen.

format_quote

„Mitte Dezember bekamen wir das Protokoll der Begutachtung und konnten dazu Stellung nehmen. Darin befanden sich auch Kritikpunkte, an denen wir zukünftig arbeiten sollten. Da dachten wir uns: Diese Herausforderungen versuchen wir sofort zu lösen. Den vom Beirat identifizierten Nachbesserungsbedarf hatten wir dann bis Ende Januar bereits realisiert. Somit gab es nichts Grundsätzliches mehr zu beanstanden“, fasst Professor Bernd Bellair das Erfolgsrezept seiner Fakultät zusammen.

Auch Dr. Peggy Sommer, in der Stabsstelle Hochschulentwicklung und Kommunikation verantwortlich für das Qualitätsmanagement, klingt begeistert: „Die Fakultät war super organisiert. Die am Review-Prozess beteiligten Studierenden waren vollen Lobes. Wenn es operative Probleme gibt, werden diese zügig gelöst. Es gibt aus Studierendensicht schlicht nichts zu meckern. Die Stimmung an der Fakultät wirkt harmonisch, fast familiär". So verwundert es aus ihrer Sicht nicht, dass die Fakultät die Begutachtung derartig hervorragend meisterte.

 

Gute Lehre sichern

Die Akkreditierung beziehungsweise Zertifizierung der Studiengänge ist ein Qualitätssicherungsinstrument im Rahmen des Qualitätsmanagements für Studium und Lehre an der HSZG. Alle Studiengänge der HSZG werden alle sieben Jahre auf ihre Qualität geprüft. An dem Verfahren sind immer externe Fachleute beteiligt.

Der externe Beirat setzte sich in diesem Verfahren aus den Professoren Dr.-Ing. Jens Morgenstern (HTW Dresden) und Dr. rer. nat. Kay-Uwe Kasch (Beuth Hochschule für Technik Berlin) sowie Frau Dipl.-Ing. (FH) Isabell Schlick (Bombardier Transportation Görlitz, seit Januar 2021 Alstom GmbH) als Vertreterin der Berufspraxis und der Studentin Laura Zellermann (Beuth Hochschule für Technik Berlin) zusammen.

Der Beirat begutachtete aus fachlicher Sicht, indem er die umfangreichen schriftlichen Selbstdarstellungen der Studiengänge prüfte und eine Vor-Ort-Begehung durchführte. Dabei sprachen die Gutachtenden bereits im November 2020 mit Verantwortlichen, Lehrenden und Studierenden der beteiligten Studiengänge. In der Zeit zwischen Dezember 2020 und Februar 2021 erstellte der Beirat seinen Bericht.

 

Mit höchstem Lob

Auf Basis des Beiratsberichts sprach die Review-Jury für die zehn Studiengänge der Fakultät Maschinenwesen für sieben Jahre die Akkreditierung beziehungsweise Zertifizierung aus. Die Review-Jury setzt sich aus dem Rektor, der Prorektorin für Bildung und Internationales sowie jeweils einer Vertretung aus den sechs Fakultäten der HSZG zusammen. Ihre Entscheidung traf die Review-Jury am 14. April 2021. Frei interpretiert: Eine Eins mit Sternchen!

format_quote

„Das Ergebnis deckt sich für mich mit unserem Selbstverständnis: Wir bilden an unserer Fakultät Ingenieurinnen und Ingenieure aus, die unsere gesellschaftlichen Themen zukunftsgerichtet, zügig und effizient angehen. Die Herausforderungen als Chancen begreifen. Dabei ziehen wir alle an einem Strang. Unsere Studierenden zu befähigen, die Welt ein Stück besser zu machen, steht bei uns an erster Stelle".

Professor Bernd Bellair ist zu Recht stolz auf die Leistung seiner Fakultät.

Teil der Erfolgsgeschichte werden

Die Fakultät Maschinenwesen bietet folgende Studiengänge an:

Ab Anfang Mai kann man sich für diese Studiengänge bewerben und im Wintersemester 2021/2022 mit einem Studium an der Hochschule Zittau/Görlitz beginnen.

Pressestelle

Foto: M.A. Antje Pfitzner
M.A.
Antje Pfitzner
Stabsstelle Hochschulentwicklung und Kommunikation
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.65
+49 3583 612-4560
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up