Forschungsförderung

info

Forschungsförderung bedeutet, dass zur Entwicklung innovativer Ideen und Technologien sowie zur Durchführung von Forschungsprojekten Staat, Wirtschaft, Stiftungen und Vereine vor allem finanzielle und die Hochschule vor allem organisatorische Ressourcen zur Verfügung stellen.

Die Mitarbeiter der Stabsstelle Forschung (RF) stehen Ihnen für Fragen, Hinweise und Beratungen zur Verfügung.

Förderprogramme

  • Förderung der Vorlaufforschung an Sächsischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften

    Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) fördert die Anbahnung von Forschungsprojekten und die Erforschung neuer Technologien an den Sächsischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW). Damit wird die Profilbildung der sächsischen Hochschulen unterstützt und ihre Vernetzung mit Forschungseinrichtungen, Unternehmen und weiteren Einrichtungen gestärkt.

    Im Zeitraum 2016-21 wurden und werden (Stand Juni 2019) an der HSZG mehr als 50 Forschungsprojekte unterstützt.
    Eine Übersicht gibt die folgende Broschüre [PDF, ca. 7 MB] mit Postern der Projektekonferenz am 26.06.2019.

    Die nächste Projektekonferenz findet statt am 24.06.2020.

  • INTERREG Polen - Sachsen 2014-2020

    Der Begleitausschuss für Polen - Sachsen hat entschieden, Mittel im Rahmen der ersten Aufrufe wie folgt zu vergeben:

     1. Prioritätsachse: Gemeinsames Natur- und Kulturerbe - 7 Mio.€

     2. Prioritätsachse: Regionale Mobilität - 13,6 Mio.€

     3. Prioritätsachse: Grenzübergreifende Aus- und Weiterbildung - 4 Mio.€

     4. Prioritätsachse: Partnerschaftliche Zusammenarbeit und institutionelles Potential - 5 Mio.€

    Detaillierte Informationen zu der förderfähigen Institutionen sowie zu den im Programm geförderten Maßnahmen finden Sie auf der Programmhomepage https://de.plsn.eu/.

  • INTERREG Tschechien - Sachsen 2014-2020

    Die EU stellt im Rahmen des Kooperationsprogramms Fördermittel für Projekte mit folgenden Schwerpunkten zur Verfügung:

     1. Prioritätsachse: Anpassung an den Klimawandel, Risikoprävention und -management - 15,8 Mio.€

     2. Prioritätsachse: Erhaltung und Schutz der Umwelt und Förderung der Ressourceneffizienz - 68,7 Mio.€

     3. Prioritätsachse: Bildung - 27,6 Mio.€

     4. Prioritätsachse: Partnerschaftliche Zusammenarbeit - 36,3 Mio.€

    Detaillierte Informationen zu Rahmenbedingungen, Ansprechpartnern, Terminen sowie aktuellen Themen rund um das Kooperationsprogramm finden Sie auf der Programmhomepage http://www.sn-cz2020.eu/de/index.jsp

  • Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

    Forschung und Entwicklung sind zusammen mit neuesten Produktionsverfahren die Grundlage für neue technologische Entwicklungen für morgen. Die Forschungsförderung hat zum Ziel, die Entwicklung neuer Ideen und Technologien zu finanzieren. Fördergelder gibt es für Vorhaben in einem breiten Forschungsspektrum. Es  reicht von der Naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung, umweltgerechter nachhaltiger Entwicklung, Neuen Technologien, Informations- und Kommunikationstechnologien, Lebenswissenschaften, Arbeitsgestaltung; Struktureller Forschungsförderung an Hochschulen bis Innovationsförderung und Technologietransfer.

    Nähere Informationen:
    Bundesministerium für Bildung und Forschung

  • Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

    Aufgabe des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ist es, durch die Beseitigung von Ungleichheiten zwischen den verschiedenen Regionen den wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalt in der Europäischen Union zu stärken.

     

    Seit 2012 wird an der HSZG das Großprojekt "Zittauer Kraftwerkslabor (ZKWL)" realisiert. Nähere Informationen dazu finden Sie im ZKWL-Flyer [PDF].

  • Europäischer Sozialfond (ESF)

    Der Europäische Sozialfond (ESF) gehört zu den Strukturfonds der EU, die zur Verbesserung des sozialen Zusammenhalts und der wirtschaftlichen Entwicklung in den Regionen der Union eingesetzt werden.

    Das Ziel der ESF-Finanzierung ist die Schaffung neuer und qualitativ besserer Arbeitsplätze in der EU. Die erfolgt durch die Kofinanzierung nationaler, regionaler und lokaler Projekte, die auf die Erhöhung der Beschäftigungsquote, die Verbesserung der Qualität der Arbeitsplätze und eine stärkere Integration auf dem Arbeitsmarkt in den Mitgliedstaaten und ihren Regionen abzielen.

    An der HSZG wird unter anderem der wissenschaftliche Nachwuchs durch den ESF gefördert.
    Zum wissenschaftlichen Nachwuchs

description
Forschungsförder-Infobrief

Angehörige der HSZG können sich für einen monatlichen Infobrief mit aktuellen Ausschreibungen anmelden:

Zur Anmeldung

Förderung durch Land, Bund und EU recherchieren

Spezifische Ausschreibungsrunden des SMWK und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Förderung der Forschung an Fachhochschulen werden den Fakultäten und Instituten rechtzeitig bekanntgegeben.

Andere Förderprogramme, -projekte und -modalitäten können auf den Internetseiten der Bundes- und Landesministerien, deren Projektträger, von Bundesstiftungen, der DFG und anderen Einrichtungen recherchiert und abgerufen werden:

MSCA-Fellowships

MSCA-Fellowship in der Fakultät Maschinenwesen

Mitarbeit in laufenden Forschungsprojekten als Gastwissenschaftler (Postdoc) mit einem Individual Fellowship der EU

Hier geht es zur Ausschreibung.

MSCA-Fellowship in der Fakultät Elektrotechnik und Informatik

Mitarbeit in laufenden Forschungsprojekten als Gastwissenschaftler (Postdoc) mit einem Individual Fellowship der EU

Hier geht es zur Ausschreibung.

Ansprechpartner


Dipl.-Biophysiker
Lutz Haberland
Rektorat / Stabsstelle Forschung
Standort Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z l, Raum 1.63
03583 612-4682
keyboard_arrow_up