Wirtschaftsingenieurwesen Diplom-Studium

Fakultät: Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen
Standort: Zittau
Studienabschluss: Diplom-Wirtschaftsingenieur/-in (FH)
Regelstudienzeit: 8 Semester
ECTS-Punkte: 240
Immatrikulation zum: Wintersemester

Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure  bringen verschiedene Interessen unter einen Hut: Sie verstehen technische Anforderungen auf hohem Niveau und können diese gleichzeitig mit der „unternehmerischen Brille“ beurteilen. Als Universaltalente sind sie in Unternehmen überall dort gefragt, wo technische und wirtschaftliche Entscheidungen zusammentreffen, wie etwa in den Bereichen Produktion, Vertrieb, Controlling oder Beratung, aber auch Innovationsmanagement oder Unternehmensführung.

Wenn du dich für wirtschaftliche Zusammenhänge ebenso wie für Technik interessierst, dann ist der Diplom-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen in Zittau genau das Richtige, um später zwischen beiden Welten übersetzen zu können. Bei uns studierst du auf einem modernen Campus, in familiärer Atmosphäre und kannst dich je nach persönlichem Interesse auf den Bereich effiziente Produktion oder nachhaltige Energieversorgung spezialisieren.

Warum Diplom?

Das Diplom gilt weltweit immer noch als einer der besten Abschlüsse. Mit dem Titel des Diplom-Wirtschaftsingenieurs hast du hervorragende Karrierechancen auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt und kannst die Zukunft aktiv mitgestalten.

  • Zulassungsvoraussetzungen
    • allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife
    • Englischkenntnisse mindestens auf dem Niveau der Mittleren Reife


    • Zielgruppe

      Das Diplom-Studium Wirtschaftsingenieurwesen ist für alle Studienanfänger geeignet, die betriebswirtschaftliche Kenntnisse mit technischem Wissen verbinden wollen.

      Du hast keine Angst vor Mathematik, denkst gerne analytisch und bist bereit, dich auf verschiedene fächerspezifische Denkweise und Methoden einzulassen. Da du die Vorlesungen und Seminare zusammen mit Studierenden aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik besuchst, solltest du auch offen dafür sein, mit unterschiedlichen Leuten zu kommunizieren.

    • Inhalte

      Im Grundlagenstudium erwirbst du Kenntnisse in den Bereichen Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Maschinenbau, Energie- und Fertigungswirtschaft, Rechnungswesen, Mathematik, Elektrotechnik, Recht, Informatik und Wirtschaftsinformatik.

      Ab dem vierten Semester kannst du dein Wissen durch Wahlpflichtmodule vertiefen und dich mit einem der beiden Studienschwerpunkte spezialisieren.

      Studienschwerpunkt 1: Produktion

      Im Studienschwerpunkt Produktion setzt du dich intensiv mit diesen Themen auseinander: betriebliche Software, Fertigungsmittel, CNC-Programmierung/Robotertechnik, Qualitätsmanagement und technische Dokumentation sowie Planung und Steuerung von Produktionsprozessen. Im ERP-Projektseminar übst du, anhand von Praxisbeispielen produktionswirtschaftliche Probleme zu lösen.

      Studienschwerpunkt 2: Energie

      Im Studienschwerpunkt Energie erwirbst du vertiefte Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet der Energieversorgung: thermische und elektrische Energietechnik, Elektrizitäts- und Gaswirtschaft, energetische Prozessanalyse, Energiemarkt und Energiesystemplanung sowie Versorgungswirtschaft (inkl. Wasser- und Abfallwirtschaft).

    • Studienablauf
      • 1. bis 4. Semester: Grundlagenstudium
      • 4. bis 7. Semester: Fachstudium
      • 6. Semester: Praxissemester
      • 8. Semester: Diplomsemester
    • Studienziele

      Mit den Absolventen des fachbereichsübergreifenden Studienganges Wirtschaftsingenieurwesen stehen der Wirtschaft Fachleute zur Verfügung, die in der Lage sind, ganzheitlich zu denken sowie komplexe Prozesse zu erfassen und zu gestalten. Aufbauend auf einer soliden betriebswirtschaftlichen, naturwissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Ausbildung werden spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet der Produktionswirtschaft sowie der Energiewirtschaft vermittelt.

    • Berufliche Perspektiven

      Dank ihrer fächerübergreifenden Ausbildung sind Diplom-Wirtschaftsingenieure in allen Tätigkeitsfeldern tätig, in denen sowohl wirtschaftliches als auch technisches Denken gefragt ist, wie etwa in den Bereichen Energie, Produktion, Logistik, Marketing und Vertrieb, Controlling oder Beratung, bis hin zur Unternehmensleitung.

      Typische Einsatzbereiche unserer bisherigen Absolventen sind:

      • produzierende und/oder energieintensive Industrieunternehmen
      • Energieversorgungsunternehmen
      • Ingenieur- und Entwicklungsbüros
      • Unternehmensberatungen
      • kommunale Unternehmen
      • Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden

    format_quote

    Nach dem Studienalltag in die Natur. Ich hatte eine sehr schöne Studienzeit, habe viele nette Leute kennengelernt und tiefe Freundschaften geschlossen. Es ist super, dass man bei einer kleinen Hochschule jeden irgendwie schonmal gesehen hat und sich gegenseitig auf der Straße grüßt! Wer die absolute Anonymität sucht, ist hier definitiv auf der falschen Spur. Es gibt kleine individuelle Seminargruppen und sehr freundliche Dozenten!

    Studentin, 2018 (www.studycheck.de)

    link
    Weitere Informationen

    Fachstudienberater


    Prof. Dr. rer. pol.
    Tino Schütte
    Fakultät Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen
    Standort Zittau
    Schliebenstraße 21
    Gebäude Z II, Raum 016.2
    03583 612-4647

    Allgemeine Studienberatung


    Den Einstieg in das Studium zu finden, ist oftmals keine leichte Angelegenheit. Bei der Studienwahl, während des Studiums und bei der Frage, wie es danach weiter geht, beraten und begleiten wir Sie gern.
    Dipl.-Ing.
    Dietmar Rößler
    Dezernat Studium und Internationales
    Standort Zittau
    Theodor-Körner-Allee 16
    Gebäude Z I, Raum 0.22
    03583 612-4500
    keyboard_arrow_up