19. März 2019

Ihr seid die Jury – Zittaus next YouTuber gesucht

Stimmt ab über die Micro Teaching Videos der Wirtschaftsingenieur-Studierenden!


Studierende erläutern sich gegenseitig und anschaulich Methoden der Produktionsoptimierung
Foto: Daniel Winkler Studierende erläutern sich gegenseitig und anschaulich Methoden der Produktionsoptimierung

Studierende werden zu Lehrenden

Im Rahmen des Projektes „Lernen um zu Lernen“ werden im „Flipped Classroom“ von Professorin Sophia Keil Studierende zu Lehrenden. Dank der innovativen E-Learning-Methoden, die dort zum Einsatz kommen, steigern die angehenden Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure in der Lehrveranstaltung „Fertigungswirtschaft“ nicht nur ihr fachliches Wissen zum Thema, sondern auch Kommunikations- und Teamfähigkeit, ihr Können zur Vermittlung komplexer Inhalte und – heutzutage unverzichtbar – ihre Medienkompetenz.

Dazu wurde erstmals im Sommersemester 2018 den Studierenden die Aufgabe gestellt, zu einem Fertigungswirtschaftsthema ein „Micro Teaching Video“ (MTV), also ein kurzes Lehrvideo zu produzieren. Recherche, Konzipierung, Planung, der Dreh an sich sowie der Schnitt des Videos lagen ganz und gar in den Händen der Studierenden. Für Input und Feedback stand ihnen bei jedem Schritt ein dreiköpfiges, interdisziplinäres Dozenten-Team bestehend aus Professorin Sophia Keil, Daniel Winkler (Lernen um zu Lernen) und Christiane Matthieu (Videomarketing des Referates Öffentlichkeitsarbeit) unterstützend zur Seite.

Im Kopf eingebrannt

Florian Rönsch, einer der beiden Schöpfer des Lego-Trickfilms zur Erklärung der TPM-Methode, hat die innovativen Lehr- und Lernmethoden als absolut gewinnbringend empfunden:

„Es war eine sehr angenehme Abwechslung zum üblichen Hochschulgeschehen, bei der man sich neben kreativen Verausgabungen auch in projektorientiertem Arbeiten üben konnte.“

Mit einem Grinsen fügt er hinzu:

„Ich werde außerdem die TPM-Methode nie wieder vergessen, weil sie sich durch den Dreh und beim Schnitt regelrecht in meinen Kopf gebrannt hat.“

Pünktlich zum Start des neuen Sommersemesters und zum Auftakt der neuen Fertigungswirtschaftsveranstaltung darf nun über die im letzten Jahr entstandenen Lehrvideos abgestimmt werden. Welches der unten verlinkten MTVs unterhält, vermittelt und überzeugt euch am meisten?

Klicken und gewinnen

Die Klickzahlen entscheiden über den Gewinner. Die Produzenten des Videos, das heute in zwei Wochen, am 2. April um 15 Uhr, die meisten Klicks hat, gewinnen ein Bewerbungsfotoshooting mit Hochschulfotograf Jens Freudenberg und Kinogutscheine für das Zittauer Kronenkino.

Also klickt und teilt fleißig das Video, das euch am besten gefällt und informiert Freunde und Verwandte über die gelungenen MTVs, die das eine oder andere Geheimnis über Qualitätsmanagement und Produktions- bzw. Produktivitätssteigerung enthüllen.

Haltet auch die Augen offen für die nächsten MTVs, die der nächste Jahrgang angehender Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure in diesem Sommersemester produzieren wird.

Welches Video überzeugt am meisten?

Ihre Ansprechpartnerinnen

Foto: Prof. Dr. rer. pol. Sophia Keil
Prof. Dr. rer. pol.
Sophia Keil
Fakultät Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen
Standort 02763 Zittau
Schliebenstraße 21
Gebäude Z II, Raum 16.3
+49 3583 612-4632
Rektorat
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.51.3
+49 3583 612-3010
Foto: M.A. Robert Viertel
M.A.
Robert Viertel
Rektorat / Stabsstelle Bildung
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 2.02.2
+49 3583 612-4356
Rektorat / Stabsstelle Bildung
Standort 02826 Görlitz
Brückenstraße 1
Gebäude G II, Raum 253
+49 3581 374-4356
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up