Veranstaltungsdetails

05. Juni 2019

AMiCE Dialog | AMiCE Dialogue | Info-Market

Einladung und Anmeldung | Invitation and registration


Termin

Beginn
05. Juni 2019 - 13:30 Uhr

Mit dem AMiCE Dialog zur 50-Jahre-Feier der Ingenieurshochschule Zittau bringt die heutige Hochschule Zittau/Görlitz aktuelle Themen der Digitalisierung, wie beispielsweise der Industrie 4.0, in die Stadt Zittau. Unternehmen, Forschungseinrichtungen und interessierte Bürger sind eingeladen, an spezifische Fachvorträge über Industrie 4.0 und in diesen Zusammenhang über Additive Fertigung (3D-Druck) und deren Möglichkeiten sowie die Kreislaufwirtschaft teilzunehmen und interdisziplinär zu diskutieren. Gemeinsam beleuchten wir den aktuellen Stand der Forschung und vermitteln ein Bild der nahen Zukunft.

With the AMiCE Dialog for the 50th anniversary celebration of the Engineering University Zittau, today's Zittau/Görlitz University of Applied Sciences brings current topics of digitization, such as industry 4.0, to the city of Zittau. Companies, research institutions and interested citizens are invited to take part in specific lectures on industry 4.0. In this context additive manufacturing (3D printing) possibilities as well as the recycling economy will be discussed in an interdisciplinary way. Together we will show the current state of research and present a picture of the near future.

Der 3D-Druck revolutioniert die Produktionstechnik. Neben Massenproduktion oder Kleinserien geht der Trend kontinuierlich auch in Richtung individuelle Einzelfertigung. Entweder konfigurieren sich Kunden das Produkt online und bekommen dieses dann über Paketdienstleister zugeschickt, oder die Kunden erwarten hochkomplexe Formen zu einem Preis und in einer Schnelligkeit, die den klassischen Werkzeugbau vor ungemeine Herausforderungen stellt.

Additive Fertigung birgt ebenfalls Herausforderungen, wie beispielsweise den erhöhten Konsum bzw. Materialverbrauch u. a. von verschiedensten Kunststoffen (beispielsweise PLA oder ABS). Somit gibt es ein großes Potential für sozial-ökologische Forschung, die auf die Entwicklung von Strategien zur Lösung von Nachhaltigkeitsproblemen abzielt. Dies erfordert eine fachübergreifende und problemlösungsorientierte Zusammenarbeit von Forschenden, Produzenten, Verbrauchern und Gesetzgebern. Dabei sind stetig die Vor- und Nachteile im Fokus zu behalten für eine nachhaltige Entwicklung der 3D-Druck-Technologie und der dazugehörigen Kreislaufwirtschaft

Die obenstehenden Themenfelder werden im AMiCE Dialog näher beleuchtet und diskutiert.

3D printing is revolutionizing production technology. In addition to mass production or small batches, the trend is continuously moving towards individual production. Either customers configure the product online and then receive it via parcel services, or customers expect highly complex shapes at a price and at a speed that presents the classic toolmaking industry with enormous challenges.

Additive manufacturing also poses challenges, such as increased consumption or material consumption of various plastics (such as PLA or ABS). There is therefore great potential for socio-ecological research aimed at developing strategies to solve sustainability problems. This requires interdisciplinary and problem-solving cooperation between researchers, producers, consumers and legislators. The advantages and disadvantages must always be kept in focus for a sustainable development of the 3D printing technology and the associated recycling economy.

The above-mentioned topics will be examined and discussed in more detail in the AMiCE Dialogue.

Kontakt | Contact


Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH)
Marlen Krause
Standort Zittau
Th.-Körner-Allee 8
Gebäude Z IVa, Raum 0.04
03583 612 4670

 

keyboard_arrow_up