#

13. Runder Tisch 2014

„Bewegte Arbeitswelten: mobil, multilokal, individuell.
Potenziale von Zu- und Rückwanderung in der Oberlausitz.“

am 26.6.2014 von 14 bis 18 Uhr an der Hochschule in Görlitz


Am 26.6.2014 lud das TRAWOS-Institut gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern, dem Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig dem Bündnis Zukunft Oberlausitz (BZOL), dem Projektteam von LAURIN für Regionalentwicklung, Arbeitsmarktentwicklung und Demokratische Teilhabe sowie das Re-Turn-Projekt in der Oberlausitz des VSBI e.V., zum 13. Forum Runder Tisch auf dem Görlitzer Hochschulcampus ein.

50 TeilnerInnnen (undefinedTeilnehmerliste) folgten der Einladung um in vier verschiedenen Tischgesprächen verschiedene Aspekte veränderter Arbeitswelten und deren Potenziale für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region Oberlausitz zu beleuchten, die in der allgemeinen, öffentlichen Diskussion über Fachkräftegewinnung und Arbeitsmarktentwicklungen oftmals zu kurz kommen. Die Impulsvorträge, Zusammenfasungen der Diskussionsrunden und daraus hervorgegangene Handlungsempfehlungen für einen regionalen Aktionsplan im Landkreis Görlitz, können Sie im Folgenden nachlesen:

 

Dr. Maik Hosang, Hochschule Zittau/Görlitz
"Potenziale für neue Arbietswelten in der Oberlausitz"

 

Tischgespräch I

"Interventionspotenzialen - Berufliche Entwicklungs- und Bleibeperspektiven für qualifizierte Frauen in der Oberlausitz"

Tim Leibert, Institut für Länderkunde Leipzig
undefined„Sag mir wo die Frauen sind …?“ Ergebnisse der Projekte SEMIGRA und WOMEN

Katrin Treffkorn, Hochschule Zittau/Görlitz
Zusammenfassung der Diskussion und Handlungsempfehlungen

 

Tischgespräch II

" Interaktionspotenziale -Motive und Instrumente für Rückwanderung in die Oberlausitz"

Roger Schmidtchen, VSBI e.V.
„Motivlagen und Erfahrungen ostdeutscher Aus- und Rückwanderer“ aus der Re-Turn-Studie des IfL

Franziska Schubert, Bündnis Zukunft Oberlausitz (BZOL)
Zusammenfassung der Handlungsempfehlungen

 

Tischgespräch III

"Integrationspotenziale - Internationale Zuwanderung in die Oberlausitz"

Martin Kuder, La ida Koordinierungsstelle, Forst/Lausitz
undefined„La Ida - transnationale Wege zu Arbeitsmarktintegration und Regionalentwicklung"

Manuela Kohlbacher, Projekt LAURIN, Forst/Lausitz
undefinedErgebnisse und Handlungsempfehlungen

 

 

Tischgespräch IV

"Innovationspotenzialen - Kreative Milieus jenseits urbaner Zentren in der Oberlausitz"

Dr. Robert Nadler, Institut für Länderkunde, Leipzig
„Multilokalität von kreativen Wissensarbeitern“

Katja Großer, Sprecherin der sächsischen Kreativverbände, Leipzig
undefined„Potenziale der Kreativwirtschaft in Sachsens ländlichen Regionen“

Marcel Kraus, Technologieagentur der Tschechischen Republik, Prag
undefined
„Kreative Ökosysteme in kleinen Städten – vergleichende Studie kreativer Milieus zw. Duchcov  (CZ) und Miltenberg (DE)“

Birgit Beltle, Ideenfluß e.V.
Zusammenfassung der Handlungsempfehlungen

 

undefinedAusstellung "Ich kann was bewegen" Frauen in Führungspositionen in der Lausitz

 

Die Wanderausstellung des regionalen Bündnisses für Chancengleichheit in Bautzen zeigte vom 19.6. bis 3.7.2014 im Foyer des Hermann-Heitkamphauses auf dem Görlitzer Campus beispielhafte Portraits von Frauen in Führungspositionen zwischen erfolgreicher Karriere in Lausitzer Unternehmen und deren Vereinbarkeit mit Familie und Freizeit.

Haben Sie Interesse die Ausstellung in Ihren Räumlichkeiten zu zeigen, finden Sie undefinedhier alle wichtigen Informationen sowie Kontaktdaten.

 

 

Anmelden
Direktlinks & Suche