#

Soziale Innovationen, kreative Milieus und Kreativwirtschaft

Soziale Innovationen sind soziale Praktiken, die als Antwort auf transformative Prozesse in Wirtschaft und Gesellschaft neuartige Lösungen thematisieren, die allein durch technische Innovationsperspektiven kaum oder gar keine Berücksichtigung finden. Wie sie in allen Bereichen des (Zusammen-)Lebens, in Wirtschaft und Arbeit, Bildung und Politik entstehen und experimentell umgesetzt werden, wird unter der Forschungsperspektive von „Real-Laboren“ wissenschaftlich bearbeitet. Das TRAWOS untersucht dabei u.a.:

 

  • die Entwicklung kreativer Milieus und Netzwerke
  • die Stärkung bürgerschaftlicher Tätigkeit und zivilgesellschaftlicher Akteure in und durch soziale Innovationen
  • die Entwicklung und Erprobung neuer Formen regionaler Selbstorganisation,  bspw. eines regionalen Nachhaltigkeitsrates aus Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft
  • den Potenziale von Senior*innen für regionale Perspektiven

 

Kultur- und Kreativwirtschaft wird sowohl als Wirtschaftsfaktor als auch Attraktor für Demografie und Regionalentwicklung immer bedeutsamer. Sowohl wirtschaftliche als auch soziale, kulturelle und letztlich auch ökologische Innnovationen, Transformationen und Entwicklungen einer Stadt oder Region hängen zunehmend vom Vorhandensein „kreativer Atmosphären und Milieus“ bzw. der sogenannten „Creative Class“ ab. TRAWOS beschäftigt sich diesbezüglich u.a. mit folgenden Forschungsfragen:

 

  • Welche sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Faktoren begünstigen die Etablierung und Stärkung von kreativen und ko-kreativen Milieus und Atmosphären?
  • Wie können auch rurale Regionen bzw. vernetzte Mittelstädte kreative Atmosphären und Milieus entwickeln, die denen von Großstädten zumindest qualitativ nahekommen? 
  • Welche Kreativitätsquellen befähigen (einzelne und intentional verbundene) menschliche Individuen dazu, bisher dominante, doch nicht mehr zukunftsfähige gesellschaftliche Normen/Werte/Erwartungen zu transzendieren und neue, zukunftsfähige zu entwickeln?
  • Welche Formen gegenseitiger Ermutigung, Inspiration und Ko-Kreativität sind dazu fähig, zukunftsfähige Formen von Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur hervorzubringen und auch bei zu erwartenden Trägheitskräften und Widerständen bisheriger Paradigmen bzw. Systeme durchzuhalten und durchzusetzen?

Referenzen

Kreativitätspotenziale in ländlichen Räumen: Geschichte, Generation, Geschlecht (05/2017-10/2017 und 1/2018-4/2018)

 

Fallstudien und Praxisbeispiele für Zwischenbericht zum Zweiten Kulturwirtschaftsbericht für den Freistaat Sachsen im Auftrag der PROGNOS AG. (5/2017 - 9/2017)

 

Regionale Governance sozialer Innovationen - Eine theoretisch-konzeptuelle, empirische und praxisorientierte Studie zu sozialen Innovationen in der Oberlausitz (7/2015-11/2016)

 

INNOTOUR - Innovationsnetzwerk zur Entwicklung innovativer Produkte im Kultur- und Gesundheitstourismus  (2/2015 – 12/2016)

Anmelden
Direktlinks & Suche