#

Direktor

Prof. Dr. phil. habil.

Raj Kollmorgen

 

Professor für Soziologie und Management Sozialer Wandel

 

stellv. Sprecher des Forschungsschwerpunktes Transformationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft

 

Tel. +49 (0)3581-374-3460

Email r.kollmorgen@hszg.de

 

http://www.raj-kollmorgen.de/

TRAWOS Institut für Transformation, Wohnen und soziale Raumentwicklung

2004 als In-Institut der Hochschule Zittau/Görlitz gegründet.

Ziele

  • Realisierung von sozialwissenschaftlichen Forschungs- und Praxisprojekten im Kontext des demographischen, wirtschaftlich-technischen, sozialen und kulturellen Wandels vor allem in peripheren ländlichen Räumen und Regionen
  • Verbindung von Forschung und gestaltender Praxis in Form angewandter Forschung und Beratung sowie durch Wissenstransfer
  • Verbindung von Forschung und Lehre im Rahmen von Forschungsseminaren, Forschungspraktika, Ringvorlesungen und Abschlussarbeiten
  • Schaffung und Förderung eines öffentlichen Diskursraumes zu Fragen der Regionalentwicklung, zivilgesellschaftlichen Engagements, demokratischer politischer Kultur (u.a. über Publikationen, Veranstaltungen und Werkstätten)

Zentrale Themenfelder

  • Innovative Regionalentwicklung in der Oberlausitz mit den Schwerpunkten Demographie, Migration, Integration, Geschlecht und Governance
  • Urbanität in Mittelstädten und neue Ruralitätskonzepte in peripheren Räumen
  • Sozialökologische Transformation und ihr Management
  • Soziale, politische und zivilgesellschaftliche Inklusion und Partizipation sowie demokratische Kulturentwicklung
  • Grenzüberschreitender Aspekte von Arbeiten, Leben, Wohnen und Kooperation unter postkommunistischen Bedingungen
  • Europäische Integrationsprobleme im Dreiländereck

nächste Termine


  • Auftaktveranstaltung „Raumpioniere entwickeln Regionen"
    am 15.11.2019 auf dem Lebensgut in Pommritz
    mit Prof. Kollmorgen als Gast des Gesprächs mit Lara Mallien (Herausgeberin des Magazins Oya) & Johannes Heimrath (Autor, Unternehmer, Berater) und Thomas Zschornak (Bürgermeister von Nebelschütz) im Anschluss an den Film "Die Siedler am Arsch der Welt".

Aktuelle Forschungsprojekte

 

  • Demokratie braucht Demokratinnen - Chancen und Barrieren der politischen Kultur für die politische Partizipation und Karrieren von Frauen im Ost-West-Vergleich, eine Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung (7-11/2019)

  • Soziale Integration ohne Eliten? Ausmaß, Ursachen und Folgen personeller Unterrepräsentation ausgewählter Bevölkerungsgruppen in den bundesdeutschen Eliten (11/2018-11/2020)

  • Partizipative (Sozial-)Forschung: Zur Verknüpfung und Anwendung gesellschaftsanalytischer, gestaltender und helfender Forschungsansätze in Zusammenarbeit mit der Fakultät Sozialwissenschaften (6/2018-6/2020)

  • F wie Kraft - Fachkräfte haben ein Geschlecht (7/2018-2/2019)

Ausgewählte Veranstaltungen

 

Forschungskolloquium

Einmal monatlich findet das TRAWOS-Kolloquium statt. Es richtet sich vorrangig an Mitglieder und Mitarbeiter*innen des Instituts sowie an Studierende. Vorgestellt und diskutiert werden aktuelle Forschungsvorhaben sowie aktuelle (sozial-)politische und wissenschaftliche Fragen mit regionalem Bezug.
-> nächste Termine, Themen und Referent*innen

 

"Arbeit in Europa" - Ringvorlesung im SS 2019

An sechs Donnerstagen von März bis Juni beschäftigen sich Referent*innen aus wissenschaftlicher, politischer, wirtschaftlicher und zivilgesellschaftlicher Sicht mit verschiedenen Facetten des Themas „Arbeiten in Europa“ – und unserer Region. -> Termine, Themen, Referent*innen

 

NOVEMBERTAGUNG 2018

Unter dem Titel "Quo vadis Görlitz?" fand die diesjährige Novembertagung des TRAWOS-Institutes als Zukunftskongress in Kooperation mit dem Aktionskreis für Görlitz e.V. und dem Interdisziplinären Zentrum für ökologischen und revitalisierenden Stadtumbau (IZS) am 16./17.11.2018 in Görlitz statt.

  

=> Weitere Veranstaltungstermine


Ausgewählte Publikationen


  • Kollmorgen, Raj (2018): Theoretical Approaches to Post-communist Transformations in Europe. In: Vihalemm, P/Masso, A./Oppermann, S. (Eds.): The Routledge International Handbook of European Social Transformations. Abingdon/New York: Routledge (in press).

  • Kollmorgen, Raj (2017): Ostdeutsche in den Eliten. Problemdimensionen und Zukunftsperspektiven. In: Deutsche Gesellschaft e.V. (Hg.): Ostdeutsche Eliten. Träume, Wirklichkeiten und Perspektiven. Berlin: dg (Online-publilkation): 54-65.

  • Kollmorgen, Raj / Hasenohr, Anne / Schmalz, Stefan (Hrsg. 2017): Demografischer Wandel und Arbeit in Ostdeutschland, Berliner Debatte Initial 3/2017, ISBN 978-3-945878-54-5, 160 Seite.

  • Gabler, Julia/ Kollmorgen, Raj/ Kottwitz, Anita (2016): Wer kommt? Wer geht? Wer bleibt? Eine Studie zur Verbesserung der Verbleibchancen qualifizierter Frauen im Landkreis Görlitz. Landkreis Görlitz (Hrsg.), Görlitz.

TRAWOS in den Medien

aktuelle Presseartikel, Interviews des TRAWOS-Institutes in den Medien => hier

Projektmanagement

Katrin Treffkorn

Dipl.-Kffr. f. Kultur und Management (FH)

Tel. +49 (0)3581-374-4349

Email k.treffkorn@hszg.de

Sekretariat

Sitz:

Parkstraße 2
2. Stock, rechts

 

Postanschrift:

Hochschule Zittau/Görlitz

TRAWOS Institut

Brückenstraße 1

D-02826 Görlitz

Anmelden
Direktlinks & Suche