Unternehmerworkshop: Kompetenzmessung

Dieser Workshop wurde speziell für Unternehmer konzipiert. Er bietet die Möglichkeit, Kompetenzprofile für zu besetzende Arbeitsstellen zu entwickeln.

Um Absolventen und Studierende optimal auf die Bedürfnisse und Anforderungen der regionalen Wirtschaft vorzubereiten, sollen Kompetenzprofile zukünftig zu besetzender Arbeitsstellen regionaler Unternehmen entwickelt werden. Da unter Kompetenz ein Bündel von beruflichen und persönlichen Eigenschaften, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Wissensbeständen und Erfahrungen zu verstehen ist, wird mit dem Verfahren KODE® Kompetenzdiagnostik und -entwicklung) wesentlich mehr erfasst, als die aufgabenspezifische Eignung. Dies bietet regionalen Unternehmen die Möglichkeit, Kompetenzprofile – sogenannte SOLL-Profile – für ihre zukünftigen Stellen zu entwickeln.
Mit diesen SOLL-Profilen können Absolventen und Studierende ihr Kompetenzprofil (IST-Profil) vergleichen und zielgerichtet weiterentwickeln. Im Ergebnis können sich die Studierenden frühzeitig auf ihren Traumjob in Sachsen vorbereiten, was zur Fachkräftesicherung in der Region beitragen soll.
Die teilnehmenden Unternehmen erwerben das Know-how, um SOLL-Profile in der Praxis zu erstellen und so einen effektiveren und langfristig effizienteren Personalauswahlprozess gestalten zu können.
So bekommen Unternehmen bei ihren weitreichenden Entscheidungen der Mitarbeitergewinnung und -entwicklung ein validiertes System zur Verfügung gestellt.

 

Donnerstag, 1. Februar 2018 um 13 Uhr in Zittau (HSZG)

Donnerstag, 8. Februar 2018 um 13 Uhr in Dresden (HTW)

Dozent/Kontakt: David Sauer, d.sauer@hszg.de

Projekt: Makroeigenschaften/Match 3

 

Hier geht es direkt zur Anmeldung.

 

Programm/Agenda

  • 13.00 Uhr Grußworte und Vorstellung Programm
  • 13.20 Uhr Best Praxis Beispiel angefragt
  • 13.45 Uhr Einführung KODEX-Vorgehensweise

Teil 1: Kleingruppen Workshops

  • 14.00–15.30 Uhr Verständigung und Definition eines Sollprofils/Auswahl von 12 Einzelkompetenzen
  • 15.30–16.00 Uhr Kaffeepause

Teil 2: Kleingruppen Workshops

  • 16.00–17.30 Uhr Definition einzelner Identifikationsmerkmale und Gewichtung der Einzelkompetenzen
  • 17.30–18.15 Uhr Auswertung Ergebnisse im Plenum/weiteres Vorgehen
  • 18.15 Uhr Wrap-Up und Stehimbiss
  • 19.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Letzte Änderung:21. Dezember 2017

Projektleiterin

Prof. Dr. rer. nat.
Christa Heidger

Zittau, Haus Z I

Raum 1.51.3

Tel. 03583 612-3010

undefinedc.heidger@hszg.de

Projektmanager

Dipl.-Wirtsch.-Ing.
Karl-Heinz Reiche

Zittau, Haus Z VII

Raum 409

Tel. 03583 612-4413

undefinedkreiche@hszg.de

Anmelden
Direktlinks & Suche