News Detail

Forschung , Hochschule
28. November 2019

Studienabbruch ist keine Sackgasse

Leuchtturmprojekt Quickstart Sachsen zieht erste positive Zwischenbilanz


Foto: TU Bergakademie Freiberg

Studienabbrecher*innen für eine berufliche Ausbildung im Freistaat zu gewinnen, ist Kernziel des landesweiten Netzwerkes Quickstart Sachsen. Wie bestehende regionale Beratungs- und Vermittlungsangebote für die Zielgruppe Studienabbrecher*innen gut gebündelt werden, zeigte der Zwischenbilanzworkshop am 19. November 2019 im SMK in Dresden. Die Besonderheit des Projektes liegt in der gemeinsamen Arbeit von allen sächsischen Hochschulstandorten, mehreren Ministerien, der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit und den Arbeitsagenturen sowie den Kammern, die hier am Austausch beteiligt waren.

Diskutiert wurden die Zusammenführung und die Qualifizierung beratender Akteure. Nach dem Konzept „Talentkompass Sachsen“ sollen ab nächstem Jahr Berufsberater*innen an den Hochschulen und weitere Multiplikator*innen geschult werden. Dabei liegt der Fokus auf den Herausforderungen in der Beratung von Studienabbrecher*innen und auf Methoden zur beruflichen Orientierung nach Studienabbruch.

Dass Studienabbruch kein Versagen ist, zeigt Quickstart Sachsen auf der Website und verweist auf alternative Bildungswege zum Beruf. Ein Radiospot im Dezember wird die Präsenz des Leuchtturmprojektes in ganz Sachsen unterstreichen.

Die sächsischen Hochschulen werden – gemeinsam mit den Projektpartnern – in den nächsten Monaten weiter an einer Optimierung der Strukturen arbeiten, damit Studienabbrecher*innen die Neuorientierung auf ihrem individuellen Berufsweg besser gelingt.

Das Projekt wird seit April 2018 von der Graduierten- und Forschungsakademie (GraFA) der TU Bergakademie Freiberg koordiniert und läuft bis Dezember 2020. Die Finanzierung erfolgt über eine bilaterale Vereinbarung zwischen Bund (BMBF) und Freistaat Sachsen [federführend: Sächsisches Staatsministerium für Kultus (SMK)].

Weitere Informationen:

https://www.hszg.de/de/studium/dein-weg-durchs-studium/beratungsangebote.html#c50167

https://studienabbruch-und-weiter.de/


Ansprechpartnerin: Antje Clausnitzer
TU Bergakademie Freiberg | Graduierten- und Forschungsakademie (GraFA)
Projektkoordination Quickstart Sachsen
Raum 2.405 | Prüferstrasse 2 | D-09599 Freiberg
Tel.: +49 (0) 3731-39-3347 | E-Mail: antje.clausnitzer@grafa.tu-freiberg.de

Ihr Ansprechpartner


D.-Soz.-Arb./Soz.-Päd.FH
Jörg Bienert
Zentrum für Wissenschaftstransfer u. Bildung
Standort Zittau
Schwenninger Weg 1
Gebäude Z VII, Raum 402.4
03583 612-4778

(Kopie 1)

keyboard_arrow_up