News Detail

23. Juni 2020

Neuer Hochschulrat gewählt!

Neuer Vorsitzender gibt kurzen Ausblick auf die künftige Amtszeit.


Neuer Vorsitzender des Hochschulrats: Prof. Dr. Welf-Guntram Drossel
Foto: Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWUNeuer Vorsitzender des Hochschulrats: Prof. Dr. Welf-Guntram Drossel

Ein neuer Hochschulrat wurde gewählt. Zum neuen ersten Vorsitzenden wurde Herr Prof. Dr. Welf-Guntram Drossel bestimmt, seines Zeichens Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in Chemnitz. Er setzt seine Tätigkeit als Mitglied im Hochschulrat fort und freut sich über die künftigen Herausforderungen als Vorsitzender.

format_quote

„Ich bedanke mich herzlich für das Vertrauen und freue mich, wie auch der gesamte Hochschulrat, auf ein gemeinsames Gestalten mit dem neuen Rektorat unter der Führung von Magnifizenz Kratzsch.“

Er betont, dass sich der Hochschulrat als strategischer Impulsgeber für die Hochschulleitung verstehe und die Hochschule dabei unterstützen möchte, als zentraler Akteur im Strukturwandel der Region zu wirken.

Die Aufgaben des Hochschulrates sind im § 86 des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes festgelegt. So gibt dieser Empfehlungen zur Profilbildung und Verbesserung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Hochschule und ist unter anderem für die Erstellung eines Vorschlages für die Wahl des Rektors, die Genehmigung der Entwicklungsplanung der Hochschule, des Wirtschaftsplanentwurfs und des Jahresabschlusses zuständig.

Die Mitglieder wurden vom Senat und vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst für eine Amtszeit von fünf Jahren benannt. Die Amtszeit des aktuellen Hochschulrates läuft von Februar 2020 bis Februar 2025.

Nach Ansicht des neuen Vorsitzenden sind es vor allem die praxisbezogene Lehre und anwendungsorientierte Forschung in gesellschaftlich relevanten Zukunftsfeldern wie z.B. die Ausgestaltung eines nachhaltig klimaneutralen Energiesystems, die Digitalisierung der Wirtschaft aber auch in den Sozialwissenschaften bis hin zur Pflege, die extrem wichtige Beiträge für die Entwicklung der Region leisten.

format_quote

„Eine wichtige aktuelle Aufgabe ist es, die Synergien zwischen der Hochschule und den neuen außeruniversitären Forschungseinrichtungen der Fraunhofer Gesellschaft, der DLR und der Helmholtz-Gesellschaft optimal zu entwickeln, um Zittau und Görlitz als bundesweit sichtbare Wissenschaftsstandorte mit hoher Anziehungskraft zu etablieren.“

Professor Drossel sieht die Hochschule vor einem nächsten bedeutenden Entwicklungsschritt, dessen aktive Mitgestaltung ihm auch ein persönliches Anliegen sei, „denn auch mit der Etablierung des Kunststoffzentrums Oberlausitz durch das Fraunhofer IWU vor inzwischen fast 10 Jahren konnte hierzu bereits ein wichtiger Impuls gesetzt werden.“

Mitglieder des neu gewählten Hochschulrats:

Herr Prof. Dr. Welf-Guntram Drossel, Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, Chemnitz

Herr Hagen Semmer, Siemens Gas and Power GmbH & Co. KG, Power Generation Industrial Steam TurbinesGP PG IST, Görlitz

Frau Theresa Rinecker, Generalsuperintendentin, Generalsuperintendentur Görlitz

Herr Thomas Zenker, Oberbürgermeister der Stadt Zittau

Frau Prof. Dr. Gerlinde Kretschmar, Professorin, Fakultät Maschinenwesen, Hochschule Zittau/Görlitz

Frau Martina Weber, Dezernentin und 2. Beigeordnete des Landkreises Görlitz

Herr Prof. Dr. Roland Giese, Professor, Fakultät Management- und Kulturwissenschaften, Hochschule Zittau/Görlitz

info
Weitere Informationen

Mehr über den neuen Vorsitzenden des Hochschulrats, Prof. Dr. Welf-Guntram Drossel, erfahren Sie hier.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) M.A.
Antje Pfitzner
Rektorat / Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.65
03583 612-4560

(Kopie 1)

keyboard_arrow_up