News Detail

Forschung , Hochschule , Hochschuldidaktik
13. Januar 2020

Hauptsache digital?!

Gleich mehrere Beiträge von Kolleginnen und Kollegen zu den Workshops on E-Learning an der HTWK Leipzig präsentiert.


Diskussion zur Postersession der Workshops on E-Learning in Leipzig
Foto: HSZGDiskussion zur Postersession der Workshops on E-Learning in Leipzig

Unter dem Motto "Hauptsache digital?!" fanden Ende 2019 die 17. Workshops on E-Learning (WeL) an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig statt. Ein Ziel war es, die Frage "ob Digitalisierung um jeden Preis flächendeckend und die Lehre vollständig technologiegestützt sein sollte", zu beantworten.

Keynote

Die Keynote der Workshops on E-Learning hielt Christiane Arndt von der Technischen Universität Hamburg. Sie berichtete über das Projekt "BRIDGING" welches den Transfer digitaler Hochschulbildungskonzepte in Fachdisziplinen aus inhaltlicher wie auch prozessualer Perspektive beleuchtet.

Workshopsessions

Anschließend wurden die Workshopsessions mit der Veranstaltung Online-Einstufungstests im Bereich Fremdsprachen von Dr. Antje Tober und Michaela Heidig eröffnet. Sie stellten das Tandemprojekt "Online Language Placement (OLP)", mit dem Schwerpunkt OPAL/ONYX Online-Einstufungstests für die Fremdsprachen Englisch und Deutsch, vor.

Weitere Themengebiete waren: Learning Analytics, Digitale Kompetenzen, Blended-Learning-Ansätze, Chancen technologiegestützter Lehre, Lernkulturen, Itempool-Management, digitalisiertes Messtechnik-Labor u. v. a. m.

Beiträge

Von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hochschule Zittau/Görlitz sind folgende Beiträge präsentiert worden:

Eine "Digitalisierung der Lehre um jeden Preis flächendeckend und vollständig" - darin waren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einig - ist natürlich keine Lösung. Vielmehr ist es wichtig das Lehrende Informationen so gestalten und den Lernprozess so steuern, dass möglichst effektiv und effizient gelernt werden kann.

share
Save the Date

Die 15. Ingenieurpädagogische Jahrestagung findet vom 14. bis 16. Mai 2020 in Zittau statt und lädt Sie ein, sich mit aktuellen Forschungs- oder Lehrbeiträgen, Berichten und Praxisbeispielen zu beteiligen. Die Beiträge werden in einem Double-Review-Verfahren evaluiert und als Feedback den Autorinnen und Autoren zur Verfügung gestellt.

Die Teilnahme ist für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule Zittau/Görlitz kostenlos! Die Plätze sind begrenzt.

Die Ausschreibung für die Jahrestagung finden Sie hier.

Die Anmeldung zur Jahrestagung finden Sie hier.

Möchten Sie einen Beitrag einreichen, melden Sie sich bis 1. März 2020 zusätzlich hier an. Die Formatvorlage für das Einreichen von Beiträgen finden Sie hier: PDFDOCX

Ihr Ansprechpartner


M.A.
Daniel Winkler
Zentrum für Wissenstransfer und Bildung
Standort Zittau
Schwenninger Weg 1
Gebäude Z VII, Raum 409
03583 612-4595

(Kopie 1)

keyboard_arrow_up