#

Abschlussmesse 2012

Am 15. Juni fand die Jahresabschlussmesse des Projektes „Gesunde Schule und Qualifizierung-  Zdrowa szkoła i kształcenie“ auf dem Gelände des Kindererholungszentrums „Querxenland“ in Seifhennersdorf statt.

Neben gut 200 Schülerinnen und Schülern samt ihren Lehrerinnen und Lehrern der 12 von 13 am Projekt teilnehmenden Schulen aus dem Grenzraum Polen-Deutschland waren die Projektleiterin der Hochschule Zittau/Görlitz, Frau Prof. Dr. Steinert, die Projektmitarbeiter/innen der Hochschulen Zittau/Görlitz und Jelenia Gora und der Universität Leipzig und die Lokalpresse vor Ort.

Als besonderen Gast konnten wir den Schirmherrn des Projekts, Bernd Lange, Landrat des Landkreises Görlitz begrüßen.

Programmhauptpunkt des Tages waren die Präsentationen der verschiedenen Schulen über ihre Projekte, die sie im Rahmen von GESZKO im Verlauf des letzen Schuljahres mit ihrer Partnerschule erarbeitet haben.

Nachdem alle Schüler/innen und Lehrer/innen angereist waren, wurde das Programm von der Projektleiterin der Hochschule Zittau/Görlitz, Prof. Dr. Steinert mit einer Begrüßung eröffnet.

Darauf folgte ein von Sprachanimateuren geleitetes Spiel, in welchem die Schüler/innen auf witzige Art ihre Deutsch- und Polnischkenntnisse vertiefen konnten.

Die darauf folgenden Präsentationen der Schüler waren so bunt gemischt wie auch die teilnehmenden Schüler: von Klasse 5-13 nahmen Schüler im Alter von 10-20 Jahren aus Mittelschulen, Förder- und Berufsschulen teil.

Einige Schulen haben für ihre Projekte den Baustein „Bewegung und Sport“ bearbeitet, andere wiederum „Ökologischer Anbau, Backen, Kochen, gesunde Ernährung“ oder aber „Heimatregion, Bräuche, Feste, Rezepte

Allen gemeinsam ist jedoch, dass sie durch diese Projekte nicht nur deutsch-polnische Kontakte geknüpft haben sondern auch einen nachhaltigen Umgang mit den Themen Gesundheit und Bewegung erlernt haben sowie fachliche, soziale und persönliche Kompetenzen, die ihnen allen später den Einstieg ins Arbeitsleben erleichtern soll.

Die berufsvorbereitende Förderschule aus Wschowa hat zu Ihrer Präsentation selbstgebackenes Brot mit frischem Belag mitgebracht und uns so nicht nur in den Pausen verköstigt sondern auch anschaulich gezeigt wie die Schüler mit dem Thema gesundes Essen umgehen.

Die 5.Klasse des Förderschulzentrums Görlitz hat auch das Thema gesundes Essen in ihrem Projekt mit ihrer Partnerschule aus Boleslawiec behandelt. Ihre Präsentation und die der Klasse 7a. haben die Schüler/innen zweisprachig vorgetragen.

Das Tandem der Gutenberschule Niesky und dem Specjalny Osrodek Szkolno-Wychowawczy in Zgorzelec haben sich sogar gemeinsam und zweisprachig präsentiert. 

In den Pausen war Zeit für die Schüler/innen und Lehrer/innen, den Kontakt zu ihren Partnerschulen wie auch zu andern Teilnehmer/inne/n der Abschlussmesse zu vertiefen oder aber bei gutem Wetter das große und schöne Gelände des „Querxenlandes“ zu erkunden.

Zum Abschluss wurden an alle Schulen Zertifikate und Geschenketüten mit dem GESZKO-Logo verteilt und während ein Teil der Schüler/innen sich bereits auf den Heimweg begab, ließen andere Schulteams den Tag mit einem geselligen Grillen ausklingen.

Sprachwahl

Standardkontakt

Prof. Dr. habil. Gisela Thiele

Projektleiterin

(+49) 3581 374-4344

undefinedg.thiele@hszg.de

Link

undefinedInstitut TRAWOS

Das Projekt wird 2016-2018 finanziert aus Mitteln des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Das Projekt wurde 2011-2014 finanziert aus Mitteln des Förderprogramms

der Europäischen Union

Anmelden
Direktlinks & Suche