Evaluation & Monitoring von Studium/Lehre

Datengewinnung und -analyse mittels Evaluationen

Den Kern der Ermittlung und Analyse der Qualität in der Lehre bilden vielfältige quantitative und qualitative Erhebungen.

Mit dem Erlass der Evaluationsordnung wurde die rechtliche Grundlage für hochschulweit einheitliche Evaluationen von Studium und Lehre mit folgenden Ausprägungen geschaffen:

  • Lehrveranstaltungsevaluation
  • Modulevaluation
  • Studiengangsevaluation
  • Evaluation des Studienumfeldes 

Evaluation durch Befragung

In diesem Kontext werden regelmäßig folgende Befragungen der Studierenden durchgeführt:

  • Befragungen zu Vorlesungen, Seminaren/Übungen, Laborarbeit
  • Modul- bzw. Abschlussmodulbefragungen
  • Erstsemesterbefragungen
  • Befragungen zu Studienmitte
  • Befragungen zum Studienende

Mit ihrer anonymisierten Teilnahme an der Lehrevaluation haben die Studierenden die Möglichkeit, einen wichtigen Beitrag zur qualitativen Weiterentwickung der Lehre und der Studiengänge an ihrer Hochschule zu leisten.

Weiterhin wird in regelmäßigen Abständen die Zufriedenheit des Lehrpersonals ermittelt.

In den vergangenen Jahren beteiligte sich die Hochschule Zittau/Görlitz ferner an verschiedenen Befragungen externer Auftragnehmer bzw. Kooperationspartner, zum Beispiel

  • Sächsische Studierendenbefragungen und Sächsische Absolventenstudien (2008/09, 2013/14, 2018/19),
  • Bundesweites Absolventenpanel (2018),
  • EUROGRADUATE-Pilotbefragung (2018),
  • CHE-QUEST-Befragung zur Vielfalt der Studierendenschaft (2010, 2011),
  • CHE-Hochschulrankings.

Im Übrigen gehörte die Hochschule Zittau/Görlitz von 2014 bis 2017 durchweg zu den zehn bestbewerteten Hochschulen Deutschlands im MeinProf-Hochschulranking.

Ihr Ansprechpartner


Dipl.-Lehrer
Frank Schneider
Rektorat / Stabsstelle Qualitätsmanagement
Standort Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.62
03583 612-4319
keyboard_arrow_up