Evaluation von Studium/Lehre

Beauftragter für Lehrevaluation

Die Lehrevaluation an der Hochschule Zittau/Görlitz stellt ein wichtiges Element in der stetigen Qualitätssicherung der Lehre dar. Die Lehrevaluation dient der Bewertung einzelner Lehrveranstaltungenim Hinblick auf die Struktur- und Prozessqualität.

Mit ihrer freiwilligen Teilnahme an der Lehrveranstaltungsevaluation haben die Studierenden die Möglichkeit, einen wichtigen Beitrag zur qualitativen Mitgestaltung der Lehre an der Hochschule zu leisten. 
Zur Messung der Lehrqualität wird ein einheitliches Erhebungsinstrument angewandt.

Der Beauftragte für Lehrevaluation koordiniert die hochschulzentralen Elemente der Lehrevaluation. 

Lehrende der HSZG erhalten beim Beauftragten für Lehrevaluation Auskunft und Beratung.

Nähere Informationen enthält die Evaluationsordnung.

Der Beauftragte für Lehrevaluation berichtet regelmäßig dem Rektorat.

Die Lehrevaluation wird regelmäßig vom Datenschutzbeauftragten der HSZG auditiert.

Die HSZG wendet die EDV-Lösung "Zensus zentral 4.0" an. 

Dipl.-Lehrer
Frank Schneider
Rektorat / Stabsstelle Qualitätsmanagement
Standort Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.62
03583 612-4319

Hinweise

Dauer und Gültigkeit

Eine Evaluationskampagne dauert ein Jahr und umfaßt ein Wintersemester und ein Sommersemester. Die neue Evaulationskampagne läuft von WS 2018/19 und SS 2019.

Maschinenlesbare Bögen

Nach Bestätigung und technischer Vorbereitung ist voraussichtlich ab Ende November der neue Befragungsbogen "Lehrevaluation" verfügbar.

Die maschinenlesbaren Befragungsbögen sind nur im jeweils aufgedruckten Semester gültig und sollten nur im gelieferten Original verwendet werden. Eigene Kopien sind in der Regel nicht maschinenlesbar und verzögern die technische Erfassung erheblich.

Ablauf

Angefordert wird der Befragungsbogen von den Fakultäten in Abstimmung mit deren Fachschaften bzw. deren Ansprechpartnern für die Evaluation.

Rückläufe der ausgefüllten Befragungsbögen gehen von den Fakultäten an das Sekretariat der Prorektorin Bildung und Internationales.

Überzählige Bögen können die Fakultäten zurückgeben. 

Datengewinnung und -analyse mittels Evaluationen

Den Kern der Ermittlung und Analyse der Qualität in der Lehre bilden vielfältige quantitative und qualitative Erhebungen.

Mit dem Erlass der Evaluationsordnung wurde die rechtliche Grundlage für hochschulweit einheitliche Evaluationen von Studium und Lehre mit folgenden Ausprägungen geschaffen:

  • Lehrveranstaltungsevaluation
  • Modulevaluation
  • Studiengangsevaluation
  • Evaluation des Studienumfeldes 

Evaluation/Monitoring

In diesem Kontext werden regelmäßig folgende Befragungen der Studierenden durchgeführt:

  • Befragungen zu Vorlesungen, Seminaren/Übungen, Laborarbeit
  • Modul- bzw. Abschlussmodulbefragungen
  • Erstsemesterbefragungen
  • Befragungen zu Studienmitte
  • Befragungen zum Studienende

Weiterhin wird in regelmäßigen Abständen die Zufriedenheit des Lehrpersonals ermittelt.

Ranking

In den vergangenen Jahren beteiligte sich die Hochschule Zittau/Görlitz ferner an verschiedenen Befragungen externer Auftragnehmer bzw. Kooperationspartner, zum Beispiel

  • Sächsische Studierendenbefragungen und Sächsische Absolventenstudien (2008/09, 2013/14, 2018/19),
  • Bundesweites Absolventenpanel (2018),
  • EUROGRADUATE-Pilotbefragung (2018),
  • CHE-QUEST-Befragung zur Vielfalt der Studierendenschaft (2010, 2011),
  • CHE-Hochschulrankings.

Im Übrigen gehörte die Hochschule Zittau/Görlitz von 2014 bis 2017 durchweg zu den zehn bestbewerteten Hochschulen Deutschlands im MeinProf-Hochschulranking.

link
Links
  • Zu Informationen gemäß DSGVO gelangen Sie hier (Link folgt).
  • Weitere Informationen zur Evaluation von Studium/Lehre erhalten Sie beim Beauftragten für Lehrevaluation.

 

person
Kontakt

Für Fragen erreichen Sie das QM-Team unter:

qm(at)hszg.de

Tel.: 03583 / 612-3033

keyboard_arrow_up