Oberflächentechnik

Das Institut für Ober­flächentechnik wurde im Januar 2006 als zentrale wissenschaftliche Ein­richtung der Hochschule Zittau/Görlitz gegründet.  Es bündelt die Kompetenzen der drei Fachbereiche Maschinenwesen, Natur- und Umweltwissenschaften und Elektro- und Informa­tionstechnik im Gebiet der Oberflächentechnik.  In jüngerer Zeit wurden neben diesem Hauptarbeitsschwerpunkt auch die Klebtechnik und die festigkeitsoptimierte und bruchsichere Bauteilgestaltung als Forschungsfelder etabliert.

Das IOT ist  in folgenden Tätigkeitsfeldern aktiv: 

  • Bearbeitung industrienaher Forschungs- und Entwicklungsprojekte,
  • Beratungs- und Gutachtertätigkeit,
  • Aus- und Weiterbildung zur Sicherstellung des regionalen Fachkräftepotenzials

Kernkompetenzen des IOT sind:

  • Oberflächenvorbehandlungen 
  • Oberflächenaktivierungen und Beschichtungen mittels Niederdruck- und Atmosphärendruck-Plasmatechnik
  • Bestimmung der Schicht- und Oberflächen­eigenschaften
  • Bruchsichere und festigkeitsoptimierte Bauteilauslegung
  • Klebtechnik
link
Link zum Institut für Oberflächentechnik (IOT)

Direktor


Dr. Dipl.-Ing.
Martin Sturm
Standort Zittau
Theodor-Körner-Allee 8
Gebäude Z IVa, Raum A0.09
03583 612-4816
keyboard_arrow_up