FAQ - Häufig gestellte Fragen

  • Wie hoch ist der NC (numerus clausus)?

    Die jeweiligen NC-Werte werden erst im laufenden Verfahren neu ermittelt. Es können dazu im Vorfeld keine Auskünfte oder Prognosen erteilt werden! Der letzte NC kann lediglich als Orientierung dienen. 

    Du findest ihn auf unseren Webseiten.

  • Was ist die Auffüllgrenze?

    Nach den geltenden Rechtsvorschriften setzt sich die Beschränkung der Zahl der Studienplätze auch in den höheren Semestern fort. Der sogenannte "Numerus clausus" gilt demzufolge auch für Studiengangswechsler, d. h. eine Zulassung für ein höheres Semester setzt nicht nur die Zustimmung des Prüfungsausschusses voraus, sondern ebenso, dass ein freier Studienplatz verfügbar ist.

     

  • Ist meine Zulassung von einem Vorpraktikum abhängig?

    Die Zulassung zu den Studiengängen der HSZG ist zurzeit nicht vom Nachweis eines Vorpraktikums abhängig.

  • Wer ist für die Studienberatung an der HSZG zuständig und wo finde ich diese?

    Die allgemeine Studienberatung an der Hochschule Zittau/Görlitz erfolgt durch Herrn Rößler (Haus Z I,  Raum 0.22, Tel.: 03583 612-4500). Auswärtigen Ratsuchenden wird eine telefonische Anmeldung empfohlen. Die Fachstudienberatung wird durch die Professoren der einzelnen Fakultäten bzw. die Studiendekane studiengangsbezogen wahrgenommen. Auf der Webseite des Studienganges findest du den jeweiligen Fachstudienberater.

  • Die Anmeldung am Online-Portal ist fehlgeschlagen. Was kann ich tun?

    Sende die Fehlermeldung per E-Mail an VIT(at)hszg.de

  • Bin ich an der HSZG unfallversichert?

    Versicherungsschutz in der gesetzlichen Unfallversicherung besteht für Unfälle, die Studierende in ursächlichem Zusammenhang mit dem Studium an der Hochschule Zittau/Görlitz erleiden. Verletzungen und Gesundheitsschäden, die unmittelbar mit einem solchen Unfall zusammenhängen, müssen der Hochschule Zittau/Görlitz umgehend gemeldet werden, damit der gesetzliche Versicherungsschutz eintritt. Zur Unfallversicherung und Unfallmeldung ist ein Merkblatt im Dezernat Studium und Internationales erhältlich. Der zuständige Unfallversicherungsträger für die Hochschule Zittau/Görlitz ist der Sächsische Unfallversicherungsverband, zugleich Ausführungsbehörde für Unfallversicherung des Freistaates Sachsen (PF 42 in 01651 Meißen).

  • Warum muss ich eine Krankenversicherung nachweisen?

    Der Nachweis der Krankenversicherung ist Voraussetzung für die Einschreibung. Dieser Nachweis erfolgt durch eine formgebundene Bescheinigung der jeweiligen Krankenkasse darüber, dass man versichert oder von der Krankenversicherungspflicht befreit ist. 

    Krankenversicherungspflichtige BAföG-Empfänger erhalten einen Zuschlag, der etwa dem studentischen Krankenversicherungsbeitrag entspricht. Mit der Zulassung erhalten Bewerber eine ausführliche Information über ihre Krankenversicherungspflicht. Die beitragsfreie Familienversicherung endet mit dem Tag der Exmatrikulation.

  • Muss ich Studiengebühren oder einen Semesterbeitrag zahlen?

    Außer für Zweitstudierende ist das Direktstudium an der Hochschule Zittau/Görlitz gebührenfrei. Für jedes Semester sind nur die gesetzlich geforderten Beiträge zu entrichten. Zurzeit betragen die Gasthörergebühren 38,35 Euro pro Semester, die Gebühren für ein Zweitstudium 300,00 Euro pro Semester. Alle Studierenden haben auf der Grundlage entsprechender Rechtsvorschriften in jedem Semester einen Semesterbeitrag (für das Studentenwerk sowie die Studentenschaft) zu leisten. Ab dem Sommersemester 2020 beträgt dieser Beitrag 94,10 Euro pro Semester. Der Nachweis über die Ent­richtung des Beitrags ist zwingende Voraussetzung für eine Einschreibung. 

  • Was ist eine Rückmeldung?

    An der Hochschule Zittau/Görlitz eingeschriebene Studierende haben sich für jedes weitere Semester erneut einzuschreiben. Diese im Unterschied zur Ersteinschreibung Rückmeldung genannte Pflicht der Studierenden ist zum Ende der Vorlesungszeit des vorhergehenden Semesters zu erbringen. Sie gilt als vollzogen, wenn die für das Semester vorgeschriebenen Beiträge und eventuell fällige Gebühren bei der Hochschule Zittau/Görlitz eingegangen sind. 

  • Wie lange ist die Regelstudienzeit?

    Die Regelstudienzeit beträgt für alle Diplom-Studiengänge an der Hochschule Zittau/Görlitz acht Semester, für die Bachelor-Studiengänge meist sechs oder sieben Semester, für die Master-Studiengänge meist drei oder vier Semester. Im Kooperativen Studium mit Integrierter Ausbildung verlängert sich die Regelstudienzeit um jeweils zwei Semester. Durch studienorganisatorische Maßnahmen und durch die Handhabung der Meldung zu den Prüfungen wird konsequent darauf hingewirkt, dass das Studium tatsächlich in dieser Regelstudienzeit erfolgreich abgeschlossen werden kann. Die Überschreitung der Regelstudienzeit führt nach Maßgabe der jeweiligen Prüfungsordnung zum endgültigen Verlust des Prüfungsanspruchs in dem betreffenden Studiengang.

  • Wie erhalte ich Ausbildungsförderung?

    Studierende erhalten unter bestimmten Voraussetzungen Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Auskünfte dazu erteilen alle Ämter für Ausbildungsförderung.

    Für Studierende der Hochschule Zittau/Görlitz zuständig ist das Amt für Ausbildungsförderung des Studentenwerkes Dresden

    Die Ausbildungsförderung ist formgebunden zu beantragen und wird frühestens vom Beginn des Monats, in dem der Antrag gestellt bzw. die Ausbildung aufgenommen wird, geleistet. Auch für Praxissemester bzw. von der Studienordnung geforderte Vorpraktika ist unter Anrechnung erhaltener Praktikumsvergütungen eine Förderung möglich. 

    Die Ausbildungsförderung wird zu 50 % als Zuschuss, zu 50 % als Darlehen gewährt. Über die Darlehensrückzahlung und Möglichkeiten eines Darlehensnachlasses informieren die BAföG-Ämter.

  • Was kann die multifunktionale Chipkarte/der Studierendenausweis?

    Die Studierenden der Hochschule Zittau/Görlitz erwerben bei der Immatrikulation einen modernen Studierendenausweis. Neben den üblichen Angaben eines Studierendenausweises enthält diese Karte einen Prozessor-Chip sowie einen Barcode. Ob Nutzung von Rechnern und Kopierern, als Zutrittsberechtigung für Gebäude und Labore oder für die Bibliotheksbenutzung, als elektronische Geldbörse und für notwendige Verwaltungsvorgänge, alles wird mit dieser HS-Card möglich. Detaillierte Informationen erhält man im Internet.

  • Was versteht man unter KIA?

    "KIA" steht für "Kooperatives Studium mit Integrierter Ausbildung" und bezeichnet das bewährte duale Studium in Zittau. Es wird bereits seit 1997 angeboten. Näheres unter www.kia-studium.de

  • Welchen Unterschied gibt es zwischen Universität und Fachhochschule?

    Fachhochschulen sind im Allgemeinen kleiner. Das Studium ist damit individueller, persönlicher und damit oft schneller zu realisieren. Das es "einfacher" ist, ist ein Trugschluss. Aber vielleicht könnte man von "praxisbezogener" sprechen. An der Hochschule Zittau/Görlitz ist in fast allen Studiengängen ein Praxissemester integriert. Auch von den internationalen Kontakten unterscheiden sich moderne Fachhochschulen kaum von den Universitäten. Mittlerweile kann man an Fachhochschulen fast alles studieren. Einige Bereiche wie Medizin, Pharmazie, Jura und Lehramt bieten aber nach wie vor nur Universitäten an.

  • Was sind das Akademische Auslandsamt und das Studienkolleg?

    Das Akademische Auslandsamt ist die Kontaktstelle für die ausländischen Bewerber und Studierenden. Hier erfolgt die Vorbereitung der Zulassung zum Studienkolleg und zu den Studiengängen der Hochschule sowie die Lebenshilfe für ausländische Studierende. 

    Am Standort Zittau befindet sich ein Studienkolleg, an welchem ausländische Studienbewerber nach einem Studium von ein bis drei Semestern die geforderte Prüfung zum Nachweis deutscher Sprachkenntnisse oder die Feststellungsprüfung ablegen können. Das Akademische Auslandsamt erteilt Auskünfte und nimmt formgebundene Bewerbungen entgegen.

Allgemeine Studienberatung


Den Einstieg in das Studium zu finden, ist oftmals keine leichte Angelegenheit. Bei der Studienwahl, während des Studiums und bei der Frage, wie es danach weiter geht, beraten und begleiten wir Sie gern.
Dipl.-Ing.
Dietmar Rößler
Dezernat Studium und Internationales
Campus Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Building Z I, Room 0.22
03583 612-4500
keyboard_arrow_up