Housing and Real Estate Management, Diplom

Strandvilla, Reihenhaus, Bürogebäude oder Shoppingcenter – so vielfältig und unterschiedlich wie diese Gebäude sind auch die Berufsbilder in der Immobilienwirtschaft. Neben dem Makler-Beruf hat die Branche auch andere spannende Wege zu bieten. Denn Häuser und Wohnungen müssen nicht nur verkauft, sondern auch finanziert, entwickelt, geplant, gebaut, erhalten oder verwaltet werden.

Wenn du zu den Experten mit bautechnischem Fachwissen gehören willst, ist unser Diplom-Studiengang Wohnungs- und Immobilienwirtschaft das richtige Sprungbrett für dich. Das Studium bietet dir eine clevere Kombination aus Wirtschaft, Bautechnik und Recht. Du bekommst einen Überblick über den kompletten Lebenszyklus von Grundstücken und Gebäuden und kannst dein Wissen nicht nur in unseren hervorragend ausgestatteten Laboren praktisch anwenden.

Warum Diplom?

Das Diplom gilt weltweit immer noch als einer der besten Abschlüsse. Mit dem Titel des Diplom-Wirtschaftsingenieurs hast du hervorragende Karrierechancen auf dem europäischen und internationalen Arbeitsmarkt und kannst die Zukunft in der Immobilienwelt mitgestalten.

  • Zulassungsvoraussetzungen

    Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife

  • Zielgruppe

    Das Diplom-Studium Wohnungs- und Immobilienwirtschaft ist für alle Studienanfänger geeignet, die ihr Interesse für wirtschaftliche Themen mit bautechnischen Kenntnissen verbinden wollen. Du solltest offen dafür sein, mit unterschiedlichen Leuten zu kommunizieren und dich auf verschiedene fächerspezifische Denkweisen und Methoden einzulassen.

  • Inhalte

    Im Grundlagenstudium erwirbst du Kenntnisse der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, des Immobilienrechts und der Bautechnik. Im Fachstudium hast du die Möglichkeit, dein Wissen in Wahlpflichtfächern praxisorientiert zu vertiefen, eigene Arbeitsschwerpunkte zu setzen und durch das Praktikum im fünften Semester erste berufliche Weichen zu stellen.

    Das Spektrum des Fachstudiums umfasst unter anderem Themen wie Wohnungs- und Immobilienfinanzierung, technische Gebäudeausrüstung, Immobilienbewertung, Holz-, Stahl-, Beton- und Mauerwerksbau, Baubetrieb, Facility Management oder Denkmalpflege, bis hin zum Umgang mit geographischen Informationssystemen.

  • Studienablauf
    • 1. bis 3. Semester: Grundlagenstudium
    • 4. bis 7. Semester: Fachstudium
    • 5. Semester: Praxissemester
    • 8. Semester: Diplomarbeit und Verteidigung
  • Studienziele

    Mit den vermittelten Kenntnissen eignen sich die Absolventen hervorragend als Mittler zwischen Architekten, Bauingenieuren und Bankern. Sie erhalten damit eine besondere Kompetenz, die vor allem bei Immobilien- und Projektentwicklern gefragt ist. Der breite Überblick der verschiedenen Leistungssparten bietet aber auch ein geeignetes Sprungbrett für eine spätere Spezialisierung.

  • Berufliche Perspektiven

    Durch den breiten Überblick, den das Studium vermittelt, kannst du in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft viele Wege einschlagen. Die fächerübergreifende Ausrichtung bereitet dich bestens darauf vor, zwischen Bauherren, Architekten, Bauingenieuren, Fachplanern oder Bankern zu vermitteln und zu übersetzen – nicht zuletzt bei Immobilien- und Projektentwicklern sehr gefragt.   

    Typische Einsatzbereiche unserer bisherigen Absolventen sind:

    • Maklerbüros
    • Bauträger und Projektentwickler
    • Sachverständigenbüros (z. B. Wertermittlung)
    • Ingenieurbüros
    • Immobilien-Research, Unternehmensberatungen
    • öffentliche Verwaltung
    • Hypothekenbanken, Bausparkassen
    • Haus- und Wohnungsverwaltungen
    • Wohnungsunternehmen und -genossenschaften
    • Verbände der Wohnungswirtschaft
format_quote

Ich wollte mehr als die rein wirtschaftlichen Fächer wie BWL, VWL, Finanzierung etc.. Mir war es wichtig, auch praktisch arbeiten zu können und Dinge über bautechnische Themen einer Immobilie zu erlernen. All das wird im Studiengang "Wohnungs- und Immobilienwirtschaft" an der Hochschule Zittau/Görlitz verknüpft. Neben Modulen wie BWL, Immobilienrecht und Statistik hatten wir z.B. Module wie Baukonstruktionslehre, Bausanierung und Baubetrieb, in denen wir viel über Gebäude, Baustoffe, Konstruktionen und Baustellenabläufe gelernt haben. Hinzu kamen computerbasierte Module, in denen uns der Umgang mit Programmen wie CAD, Visio, MapPoint etc. vermittelt wurde. Auch Modelle haben wir im Rahmen unseres Modulplans selbst bauen müssen und verschiedene Laborpraktika durchgeführt. Die Verknüpfung aus Wirtschaft und Bautechnik lehrt einen die Grundlagen des bautechnischen Fachwissens, sowie den Umgang mit Bauplänen und macht den Studiengang sehr abwechslungsreich.

Absolventin 2018
link

Weitere Informationen

Fachstudienberater

Foto: Prof. Dipl.-Ing. Thomas Worbs
Prof. Dipl.-Ing.
Thomas Worbs
Campus 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Building Z II, Room 6
+49 3583 612-4622
+49 3583 612-3809
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up