#

Förderschulzentrum Görlitz - Zespół Szkół Elektronicznych Bolesławiec

Allgemeines

Schuljahr 2013/14

  • Förderschulzentrum Görlitz, Klasse 9a mit ihrer Lehrerin, Frau Kaszycki
  • Baustein: Gesunde Ernährung, ökologischer Anbau, Kochen, Backen

  • Schulprojekt: N.N.

  • Zespół Szkół Elektronicznych Bolesławiec, 21 Schüler verschiedener Klassen
  • Baustein: Gesunde Ernährung, ökologischer Anbau, Kochen, Backen
  • Schulprojekt: Eine schlau zubereitete Zwischenmahlzeit bedeutet Gesundheit auf dem Teller

Treffen zwischen dem Förderschulzentrum Görlitz und der Zespół Szkół in Bolesławiec - 28.5.2014

Im Rahmen des Projektbausteins „Bewegung und Sport“ und passend zur anstehenden Fußballweltmeisterschaft in Brasilien organisierten wir ein Fußballturnier, an dem zwei Mannschaften unserer Schule, unsere Partnerschule aus Boleslawiec sowie ein Team aus einer Görlitzer Oberschule teilnahmen.

Nachdem wir unsere Partnerschule herzlich begrüßt haben, zogen sich alle etwas Sportlicheres an, um den Wettkampf antreten zu können. Anschließend wurden alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit dem Spielplan und dem Turnierverlauf in der mit polnischen und deutschen Flaggen geschmückten Turnhalle vertraut gemacht – dann konnte es losgehen. Unterstützt wurden wir von unserem Sportlehrer und einem erfahrenen Schiedsrichter. Die Spieler und Spielerinnen wurden von Cheerleadern und Schülerinnen und Schülern unserer Schule kräftig angefeuert!

Alle spielten sehr engagiert und mit großer Freude, am Ende trug die Oberschule den Sieg davon, unsere Schüler belegten jedoch mit einem sehr knappen Abstand den zweiten Platz. Nach einer kurzen Erholungspause erhielten alle Teams eine Urkunde und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kleine Geschenke.

Abschließend stärkten sich die Sportler und Sportlerinnen mit Brause, Kartoffelsalat, Würsten und Kuchen. Das Abschlussschlemmen konnte leider, anders als geplant, wegen des Wetters nicht im Freien stattfinden – köstlich war es trotzdem.

Unsere polnische Partnerschule aus Bolesławiec zu Besuch - 28.05.14

Im Rahmen des GESZKO-Projektes („Gesunde Schule und Qualifizierung – Zdrowa szkoła i kształcenie“) besuchte uns unsere polnische Partnerschule aus Bolesławiec am Mittwoch, den 28.05.2014.


In der Turnhalle am Windmühlenweg führten wir ein großes Fußballturnier mit 4 Mannschaften durch. Herzlich eingeladen war auch eine Mannschaft der Scultetus Oberschule. Unsere Schule stellte eine Mannschaft Kl. 7B und eine Mannschaft Kl. 8 auf. Um 9.00 Uhr begann das Turnier und endetet nach erfolgter Hin- und Rückrunde gegen 12.00 Uhr.

Die Schulleiterin Frau Marschler übergab die Urkunden und beglückwünschte die Sportler. Im Anschluss waren alle Spieler herzlich zu einer Bratwurst und Kartoffelsalat in unserer Schule eingeladen.

Rund rum war es ein sehr erfolgreiches, freundschaftliches und vor allem verletzungsfreies Turnier.


Platzierung:

  1. Mannschaft Scultetus Oberschule

  2. Mannschaft 2 FSZ

  3. Mannschaft 1 FSZ

  4. Mannschaft Bolesławiec

Gemeinsames Kochen und Backen zwischen polnischen Berufsschülern und Görlitzer Förderschülern

Am 11. Dezember 2013 und 8. Januar 2014 trafen sich Schüler der Bolesławiecer Berufsschule für Elektronik und der Klasse 9b aus dem Görlitzer Förderschulzentrum „Mira Lobe“ um gemeinsam verschiedene gesunde Rezepte auszuprobieren. Diese Treffen sind Bestandteil des deutsch-polnischen Schulprojektes „Gesunde Schule und Qualifizierung“, das bereits im dritten Schuljahr von der Hochschule Zittau/Görlitz an insgesamt 13 Schulen im Grenzgebiet organisiert wird. Finanziert wird es durch das Förderprogramm „Sachsen-Polen 2007-2013“ der Europäischen Union.

Am 11. Dezember wurde den polnischen Gästen von der Klassenlehrerin Christa Kaszycki zunächst das Förderschulzentrum in einem Rundgang gezeigt. Anschließend probierten beide Schülergruppen im geschmückten Klassenzimmer die von den Gastgebern selbst hergestellten belegten Brötchen, Säften und Obst-Smoothies aus. Egal, ob diese rot, orange oder grün waren, sie schmeckten lecker und erfrischend. Die Bolesławiecer Schüler wollten sich unbedingt den Görlitzer Christkindlmarkt ansehen und waren von der Vielfalt und dem Angebot der Stände beeindruckt. Beim abschließenden Curling-Wettbewerb trennten sich die „gegnerischen“ Mannschaften unentschieden.

Für den 8. Januar 2014 waren die Görlitzer Schüler zu einem gemeinsamen Besuch in Lipiany, dem „Dorf der Geschmäcker“ nördlich von Bolesławiec eingeladen. Hier wurden in gemischten Gruppen Haferflocken-Kekse gebacken und am Ende die Gruppe als Sieger gekürt, deren Kekse am besten schmeckten. Ein gemeinsamer Imbiss und ein Rundgang durch das Dorf bot Gelegenheit für ausführliche Gespräche zwischen den Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus Görlitz und Bolesławiec.

Das nächste Mal sehen sich beide Gruppen beim Schuljahres-Abschlussfest für alle am Projekt beteiligten Schulen, das Anfang Juni 2014 in Jelenia Góra stattfinden wird. Dabei werden ca. 200 deutsche und polnische Jugendliche und Lehrer/innen einen erlebnisreichen Tag miteinander verbringen.

Cornelia Müller 

8.1.2014: Treffen der ZSE aus Bolesławiec mit der Partnerschule aus Görlitz

Am 8.01.2014 fand in Lipiany bei Bolesławiec ein Treffen der Teilnehmer des Projekts „GESZKO ­ Gesunde Schule und Qualifizierung” statt. Deutsche und polnische Schüler bereiteten Gerichte nach gesunden Rezepten zu, die ihnen von Damen des Vereins der aktiven Frauen zur Verfügung gestellt wurden. Die Projektteilnehmer erlebten eine wahre kulinarische Reise ins Dorf der Geschmäcke.

Die Veranstaltung fand im Kreis der Bäuerinnen statt. Außer den Schülern des Zespół Szkół Elektronicznych in Bolesławiec kamen auch Gäste aus Deutschland. Seit den frühen Morgenstunden bereiteten die Teilnehmer nahrhafte und gesunde Speisen zu: Obstsalate und Haferflockenkekse. Jeder konnte auch den Lindentee kosten, auf den Lipiany so stolz sind.

"Das ist mein zweites Treffen im Rahmen des Projekts. Ich bereite Speisen und Desserts sehr gerne zu", sagte der 16-jährige Jacek, ein polnischer GESZKO-Teilnehmer.

"Viele nehmen an solchen Projekten gerne teil, die Jugend engagiert sich gern in jede Aktivität, die keine schulische Pflicht ist",owacka, Deutschlehrerin in ZSE. "Der Großteil der Jugendlichen, insbesondere die Jungen, hat keine Probleme, mit Kollegen aus dem Ausland zu kommunizieren. Sie sind offen und beteiligen sich gerne an Sport- und kulinarischen Veranstaltungen."

Nach dem Workshop im Dorf der Geschmäcke gab es ein Geländespiel „Auf dem Pfad des Lindenhains”. Zum Schluss stellten die Damen aus dem Kreis der Bäuerinnen das Dorf Lipiany vor und ermutigten die Schüler, diese Gegend noch einmal zu besuchen.

Beata Peda

Lecker, gesund und bunt beim Treffen in Görlitz

In laufendem Schuljahr setzen wir dank dem GESZKO-Projekt die Förderung der gesunden Lebensweise fort. Am 11. Dezember 2013 besuchten wir unsere Partnerschule in Görlitz, genau genommen die Klasse von Frau Christa Kaszycki. Die deutschen Schüler bereiteten eine richtige Vitaminbombe für uns zu – Obst- und Gemüsecocktails. Wir konnten selbst herausfinden, wie lecker, erfrischend und einfach diese Getränke zu machen sind. Obwohl ihre Farbe (besonders grün war etwas seltsam) nicht gleich zum Verkosten einlud… Die Rezepte selbst sowie die Vielfalt der Zutaten waren überraschend einfach: Äpfel, Bananen, Himbeeren, Kiwis, Orangen, Pfirsiche, Brombeeren, schwarze Johannisbeeren, Petersilie, Spinat, Basilikum, Oregano, Balsamico-Essig. Am wichtigsten ist aber das Bewusstsein, wie nahrhaft solche Getränke sind. Selbst gemachte Cocktails enthalten keine chemischen Zusatzstoffe, keinen Zucker bzw. andere Süßungsmittel. Die Zutaten kann man auch beliebig miteinander kombinieren.

Nach dem Besuch in der Schule besichtigten wir den Weihnachtsmarkt in Görlitz, der den Namen Schlesischer Christkindlmarkt trägt. Zuvor haben die deutschen Kollegen für uns ein Spiel vorbereitet: Curling. das Spiel endete unentschieden. So aufgewärmt sind wir in die vorweihnachtliche Atmosphäre des Weihnachtsmarktes eingetaucht. Überall roch es nach traditionellen deutschen Leckereien: Lebkuchen, kandierten Früchten, Glühwein, Zuckerwatte, Geräuchertem und Bratwurst. Überall gab es Stände mit handgemachten Erzeugnissen. Wir konnten die Magie der Vorweihnachtszeit spüren und voller Eindrücke kehrten wir nach Hause zurück.

Bearb. Kamilla Dudek    

Sprachwahl

Standardkontakt

Prof. Dr. habil. Gisela Thiele

Projektleiterin

(+49) 3581 374-4344

undefinedg.thiele@hszg.de

Link

undefinedInstitut TRAWOS

Das Projekt wird 2016-2018 finanziert aus Mitteln des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Das Projekt wurde 2011-2014 finanziert aus Mitteln des Förderprogramms

der Europäischen Union

Anmelden
Direktlinks & Suche