Master-Studium Maschinenbau

Fakultät:

Maschinenwesen

Standort:

Zittau

Studienabschluss:

Master of Engineering (M.Eng.)

Regelstudienzeit:

3 Semester 

ECTS-Punkte:

90

Immatrikulation zum:

Sommer- und Wintersemester



Zulassungsvoraussetzungen

  • Abschluss eines ingenieurwissenschaftlichen Bachelor-Studienganges mit 210 ECTS

  • Bei nachgewiesenen 180 ECTS kann der Master-Studiengang "Maschinenbau" mit einem propädeutischen Vorsemester begonnen werden.


Studienablauf

  • 1. – 2. Semester: Fachstudium, Studiensemester an der Hochschule
  • 3. Semester: Masterarbeit und deren Verteidigung zur Erlangung des akadem. Grades »Master of Engineering« Die Masterarbeit kann an der Hochschule oder in einem Industrieunternehmen geschrieben werden.


Master-Studium mit propädeutischen Studiensemester

0. Semester: Propädeutisches Studiensemester (Anpassungssemester)
In diesem Semester werden die noch geforderten 30 ECTS erworben. Aus einer Vielzahl von Fächern kann individuell gewählt werden, um noch notwendiges Fachwissen zu erlangen.

1.-3. Semester: siehe oben


Studienschwerpunkt Konstruktionstechnik

Im Masterstudiengang mit dem Studienschwerpunkt "Konstruktionstechnik" werden die im vorangegangenen Bachelorstudiengang erworbenen Grundkenntnisse erweitert und vertieft. Dabei werden folgende fachwissenspezifische Inhalte anwenderbezogen vermittelt:

 

  • Konstruktionstechnik
  • Maschinenkonstruktion
  • Rechnergestützte Produktoptimierung
  • Fertigungstechnik
  • Finite-Elemente-Methode
  • Angewandte C-Technik
  • Leichtbau
  • Mechanismentechnik
  • Strukturdynamik
  • Mechatronik im Maschinenwesen
  • Wirtschaftsrecht, Kosten- und Leistungsrechnung
  • Thermomanagement
  • Projektmanagement
  • Bauteilsicherheit/Schadensfalldiagnose
  • Projekt Maschinen- und Energietechnik

 

Unsere AbsolventInnen sind in der Lage, technische Gebilde des Maschinen- und Anlagenbaus auf der Basis wissenschaftlicher Methoden neu zu entwickeln und zu optimieren. Sie werden befähigt, die neuesten Methoden und Verfahren zum Entwickeln, Entwerfen und Berechnen von Bauteilen, Maschinen und Anlagen in der beruflichen Tätigkeit anzuwenden.


Studienschwerpunkt Produktionstechnik

Die im vorangegangenen Bachelorstudiengang erworbenen Grundkenntnisse werden im Masterstudiengang mit dem Studienschwerpunkt "Produktionstechnik" erweitert und vertieft. Dabei werden folgende fachwissenspezifische Inhalte anwenderbezogen vermittelt:

 

  • Produktionstechnik
  • Fertigungstechnik
  • Angewandte C-Technik
  • Fertigungssysteme
  • Industrierobotertechnik
  • Materialflusstechnik
  • Maschinenkonstruktion
  • Rechnergestützte Produktoptimierung
  • Finite-Elemente-Methode
  • Leichtbau- Wirtschaftsrecht, Kosten- und Leistungsrechnung
  • Thermomanagement
  • Projektmanagement
  • Bauteilsicherheit/Schadensfalldiagnose
  • Projekt Maschinen- und Energietechnik
  • Produktionsplanung und -steuerung

AbsolventInnen des Masterstudienganges sind in der Lage, technische Gebilde des Maschinen- und Anlagenbaus auf der Basis wissenschaftlicher Methoden neu zu entwickeln und zu optimieren. Sie werden befähigt, Produktionsprozesse und Logistiksysteme für die Herstellung von Bauteilen und Erzeugnissen unter Anwendung innovativer Methoden und Fertigungsverfahren zu gestalten und zu verbessern.

 

Masterstudium Maschinenbau Produktionstechnik HSZG


Studienschwerpunkt Kunststofftechnologien

Die im vorangegangenen Bachelorstudiengang erworbenen Grundkenntnisse werden im Masterstudiengang mit dem Studienschwerpunkt "Kunststofftechnologien" erweitert und vertieft. Dabei werden folgende fachwissenspezifische Inhalte anwenderbezogen vermittelt:

 

  • Kunststofftechnologien
  • Kunststoffverarbeitung
  • Polymerchemie
  • Maschinenkonstruktion
  • Rechnergestützte Produktoptimierung
  • Fertigungstechnik
  • Finite-Elemente-Methode
  • Angewandte C-Technik
  • Leichtbau
  • Bauteilsicherheit/Schadensfalldiagnose
  • Wirtschaftsrecht, Kosten- und Leistungsrechnung
  • Thermomanagement
  • Projektmanagement
  • Bionik

 

Die AbsolventInnen des Studienschwerpunktes sind in der Lage, technische Gebilde des Maschinen- und Anlagenbaus auf der Basis wissenschaftlicher Methoden neu zu entwickeln und zu optimieren. Sie werden befähigt, Bauteile und Baugruppen – insbesondere aus Kunststoff – zu entwerfen, zu konstruieren und zu berechnen sowie moderne Methoden und Verfahren der Fertigung von derartigen Erzeugnissen in der beruflichen Tätigkeit anzuwenden.

 

Master of Engineering Maschinenbau Kunststofftechnologie


Berufsaussichten nach dem Masterstudium Maschinenbau

 

Tätigkeitsfelder

  • Forschung und Entwicklung
  • Sachverständiger/Technischer Leiter/Leitender Ingenieur
  • Ingenieur in Projektierung und Entwicklung
  • Promotion zum Dr.-Ing.

 

Einsatzbereiche

  • Unternehmen des Maschinen- und Fahrzeugbaus
  • verarbeitendes Gewerbe
  • Ingenieur- und Entwicklungsbüros
  • Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden
  • technische Überwachung/Forschungseinrichtungen
  • ingenieurtechnische Dienstleistungsunternehmen

Weitere Informationen

Fachstudienberater

Prof. Dr.-Ing. Markus Fulland

Zittau, Haus Z VII/Raum 135
Tel.: 03583 612-4831

Mail: m.fulland@hszg.de

Dein Studienberater

Dietmar Rößler

Dezernat Studium und Internationales

Haus Z I / Raum 0.22

Tel.: 03583 612-4500

Mail: d.roessler@hszg.de

Weitere Informationen

Infos zur Bewerbung

Anmelden
Direktlinks & Suche