Prüfungsamt

Verantwortungsbereich

  • Erfassung und Verwaltung von Noten
  • Erstellung von Zeugnissen und Urkunden
  • Nachweise für BAföG-Bezieher
  • Prüfungsorganisation

Sprechzeiten in Zittau (in der Vorlesungs- und Prüfungszeit)

  • Montag: 13:00 - 15:30 Uhr
  • Dienstag: 09:30 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15:30 Uhr
  • Donnerstag: 13:00 - 15:30 Uhr
  • Freitag: 09:30 - 11:30 Uhr

Sowie jeden 1. Donnerstag im Monat 13:00 - 17:00 Uhr 

 

Sprechzeiten in Görlitz Haus G II / Raum 253 (in der Vorlesungs- und Prüfungszeit):

  • Mittwoch: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:30 Uhr

Erfassung und Verwaltung von Noten

  • Studierende können ihre Notenübersichten via Internet ausdrucken (Anmeldung mit Novell-Login und Passwort). 
  • Bereitstellung von vollständigen Leistungsnachweisen bei vorzeitigen Exmatrikulationen, für Prüfungsausschüsse, Bewerbungen, Anerkennungen von Prüfungsleistungen 

 

Erstellung von Abschlusszeugnissen und Urkunden

  • Die Ausstellung erfolgt in der Regel innerhalb von vier Wochen nach der Verteidigung bzw. der letzten Prüfung.
    Die Ausgabe bzw. der Versand erfolgt im bzw. durch das Zulassungsamt 

 

Nachweise für BAföG-Bezieher

 

 

  • Bescheinigung nach §48 BAföG (Formblatt 5)

  • Dieses Formblatt ist einmalig während des Studiums beim BAföG-Amt einzureichen.  Entweder:
  • nach dem 3. Fachsemester (alle Module vom 1.-3. Semester müssen erfolgreich bestanden sein),

oder

  • nach dem 4. Fachsemester (zwei Module vom 1.-4. Semester können offen sein).
  • Die Antragsformulare können bereits vor Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse beim Prüfungsamt eingereicht werden (persönliche Abgabe oder per Post/Hauspostfach). Das Prüfungsamt leitet nach Eingang der Notenmeldungen das Formblatt ans BAföG-Amt weiter!
  • Die Formblätter müssen spätestens bis zum Ende des vierten Monats des Folgesemesters beim BAföG-Amt vorliegen.

    • Bescheinigung nach §15 (3a) BAföG

     

    • Vollständig ausgefüllte Antragsformulare werden vom Prüfungsamt bestätigt und ans BAföG-Amt weitergeleitet (persönliche Abgabe zu den Sprechzeiten oder Post/Hauspostfach).


    Prüfungsorganisation

    • Anmeldung von Amts wegen

    • Mit der Einschreibung bzw. der Rückmeldung ist der Studierende zu den im Studienablauf- bzw. Prüfungsplan für das entsprechende Semester vorgesehenen Modulprüfungen (PK, PL, PM,...) einschließlich Prüfungsvorleistungen (VL, VB, VK...) von Amts wegen angemeldet.
      Der Prüfling hat die Pflicht, vor Beginn des Prüfungszeitraumes seine Anmeldungen im Studentenportal unter "Info über angemeldete Prüfungen" zu kontrollieren.
      Bei Unstimmigkeiten bitte mit dem Prüfungsamt in Verbindung setzen (telefonisch, per E-Mail, persönlich zu den Sprechzeiten).


    • Abmeldung

     

    • Jeder Prüfling hat die Möglichkeit, sich bis spätestens zwei Wochen vor Beginn des jeweiligen Prüfungszeitraumes (Termin ist im Studienjahresablaufplan ausgewiesen) von Prüfungen oder Vorleistungen mit dem "Antrag auf Abmeldung von einer Prüfung" im Prüfungsamt abzumelden. In diesem Fall ist der Prüfling automatisch zur nächsten Prüfung bzw. Wiederholungsprüfung angemeldet.
    • Bitte beachten: Nicht bestandene Modulprüfungen müssen innerhalb eines Jahres nach Abschluss des ersten Prüfungsversuches erfolgreich bestanden sein.


    • Anmeldungen zu Prüfungen während Urlaubssemester/Praxissemester

     

    • Studierende im Urlaubssemester/Praxissemester, die an Prüfungen teilnehmen möchten, melden sich spätestens zwei Wochen vor Beginn des jeweiligen Prüfungszeitraumes mit dem "Antrag auf Anmeldung" im Prüfungsamt an.


    • Anmeldung zu zusätzlichen (fakultativen) Prüfungen

     

    • Studiernde, die zusätzlich an weiteren Prüfungen teilnehmen möchten, melden sich spätestens zwei Wochen vor Beginn des jeweiligen Prüfungszeitraumes mit dem "Antrag auf Anmeldung" im Prüfungsamt an.
    • Bei fakultativ abgelegten Modulen kann der Studierende entscheiden, ob er das Modul mit Note ausgewiesen haben möchte oder mit Testat anzeigen lässt. Hierzu ist formlos schriflich (auch per E-Mail möglich)Mitteilung ans Prüfungsamt zu geben.
    • Bitte beachten Sie, dass nur vollständig absolvierte Module (alle Teilprüfungen und Vorleistungen bestanden) auf dem Zeugnis mit Note oder Testat aufgeführt werden können. ECTS-Punkte werden nur bei Notenvergabe bescheinigt.


    • Anmeldung zum vorzeitigen Ablegen von Prüfungen

     

    • Jeder Studierende hat die Möglichkeit bereits vor regulärer Prüfungsanmeldung des jeweiligen Fachsemesters, Prüfungen aus höheren Fachsemestern abzulegen. Der Prüfungsausschuss der jeweiligen Fakultät oder der Lehrende des Moduls kann aus Kapazitätsgründen diese Anmeldungen ablehnen.
    • Hierfür ist ebenfalls der "Antrag auf Anmeldung" bis spätestens zwei Wochen vor Beginn des jeweiligen Prüfungszeitraumes  im Prüfungsamt einzureichen.
    • Das Absolvieren der Prüfung ist dann verbindlich und gilt nicht als "Freiversuch".


    • Rücktritt von der Prüfung aufgrund Krankheit, Kindespflege, Unfall o.ä.

     

    • Kann der Prüfling an einer Prüfung nicht teilnehmen, so ist der "Antrag auf Anerkennung der Gründe für die Nichtteilnahme" auszufüllen und innerhalb einer Kalenderwoche :

        - für Zittauer Studiengänge- im Prüfungsamt
        - für Görlitzer Studiengänge- im Sekretariat der jeweiligen Fakultät
       einzureichen.

    • Nachweise der Prüfungsunfähigkeit (Krankenscheine,Unfallmeldungen u.ä.) und eine amtlich beglaubigte deutsche Übersetzung des Nachweises bei ausländischen Krankmeldungen sind dem Antrag beizufügen.

     

    • Über später eingehende Anträge entscheidet der Prüfungsausschuss der jeweiligen Fakultät. Hierfür ist eine formlose schriftliche Begründung der verspäteten Einreichung zusätzlich dem Antrag beizufügen und im Prüfungsamt abzugeben.


    • Antrag auf Durchführung einer zweiten Wiederholungsprüfung

     

    • Der Antrag auf Durchführung einer zweiten Wiederholungsprüfung ist innerhalb eines Monats- nach Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse im Studentenportal- im Prüfungsamt einzureichen. Verspätet bzw. nicht gestellete Anträge haben die Exmatrikulation zur Folge.


       

         

        • Zulassung zur Abschlussprüfung

         

        • Nach dem alle lt. Prüfungsordnung vorgeschriebenen Modulprüfungen erfolgreich bestanden sind, erfolgt die Ausstellung der Zulassung zur Abschlussarbeit von Amts wegen. Das Prüfungsamt leitet die Zulassungen an die jeweiligen Fakultäten weiter. Die Überwachung der Fristen zur Themeneinreichung erfolgt durch die Fakultät.


        Achtung:

        • Alle Anträge finden Sie auch unter den Downloads (rechts nebenstehend) und können persönlich zu den Sprechzeiten, per Post oder durch Einwurf in das Hauspostfach des Prüfungsamtes (bzw. in Görlitz im Sekretariat der jeweitigen Fakultät)abgegben werden.

      Letzte Änderung: 18. September 2017

      Fachbereiche E, N, M, W

      Carmen Hörnig

      Dezernat Studium und Internationales

      Haus Z I / Raum 0.18

      03583 612-4513

      03583/612-54513
      c.hoernig@hszg.de

      Fachbereiche MK, S, I

      Christina Köhler

      Dezernat Studium und Internationales

       Haus Z I / Raum 0.08

      03583 612-4257

      03583 612-54257

      c.koehler@hszg.de 

      Oliver Clemenz

      Dezernat Studium und Internationales

      Z I / Raum 0.10

      Tel.: 03583 / 612-4942

      Email: oliver.clemenz@hszg.de 

       

       

      Anmelden
      Direktlinks & Suche
      Lade Suchmaske...