News

Wirtschaft traf Wissenschaft

12. Jan. 2015

Nun schon zum 6. Mal trafen sich zu Beginn des neuen Jahres Unternehmer und Unternehmerinnen der Region mit „ihren“ Hochschullehrern im Rahmen der Veranstaltung „Wirtschaft trifft Wissenschaft“ am Zittauer Standort der Hochschule Zittau/Görlitz. Einer nun schon guten Tradition folgend hatten der Allgemeine Unternehmerverband Zittau und Umgebung e.V. (AUV), die Industrie- und Handelskammer Dresden, Geschäftsstelle Zittau, und die Hochschule Zittau/Görlitz zu diesem Neujahrsempfang in die Hochschule eingeladen. Erstmals dabei war als Mitorganisator die Handwerkskammer Dresden, was Ausdruck für die gestärkte regionale Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft ist.

Teilnehmer der Veranstaltung Wirtschaft trifft Wissenschaft

Ca. 100 Personen waren der Einladung der Veranstalter gefolgt. Den inhaltlichen Schwerpunkt dieser Veranstaltung bildete die Fakultät Mathematik/ Naturwissenschaften. Zu Beginn präsentierten Hochschullehrer und Studierende lebendig mit Schauexperimenten ihren jeweiligen Fachbereich, bevor der Dekan, Prof. Dr. Bernd Delakowitz, die Lehr- und Forschungstätigkeit der gesamten Fakultät vorstellte und über die Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft sprach.

Besichtigung der Laboratorien Mikrobiologie und Bioverfahrenstechnik

Positive Erfahrungen in der Kooperation mit dem Wissenschaftspartner vermittelte Herr Dr. Herbrich, Leiter des Laborbereiches bei der fit GmbH in Hirschfelde. Dieses regionale Unternehmen arbeitet bereits seit vielen Jahren eng mit den Mitarbeitern der Fakultät zusammen. Dr. Herbrich berichtete insbesondere von der gemeinsamen Fachkräfteentwicklung - über Studierende, die ausgehend von Praxis-, Diplom- oder anderen Abschlussarbeiten ihre berufliche Karriere bei fit starteten. „Die Nähe zur Hochschule Zittau-Görlitz hat für uns viele Vorteile“ so sein Fazit.

Der Prorektor Forschung, Prof. Dr. Tobias Zschunke, fasste im Anschluss die aktuelle Entwicklung der Hochschule zusammen und wies auf Neuerungen in der Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft hin. Vorgestellt wurden die webbasierte Forschungsinformationsdatenbank und die Transferlandkarte, die die Zusammenarbeit im Bereich der studentischen Beleg- und Abschlussarbeiten sichtbar macht. Für die nächsten zwei Jahre gibt es an der Hochschule drei Konnektoren, die die Forschungsschwerpunkte und - leistungen der Hochschule für die Wirtschaft transparenter machen und die Zusammenarbeit befördern werden.

Im Anschluss wurden die auf dem Campus befindlichen Laboratorien Mikrobiologie und Bioverfahrenstechnik besichtigt, die zu den modernsten der Hochschule Zittau/Görlitz gehören. In diesen gut ausgestatteten Laboratorien werden Studierende in den Studiengängen Chemie, Molekulare Biotechnologie sowie Ökologie und Umweltschutz bedarfsgerecht ausgebildet.

Schon während der erfolgreichen Veranstaltung wurden neue Ideen für das nächste Jahr entwickelt, wenn es dann am 14. Januar 2016 wieder heißt „Wirtschaft trifft Wissenschaft“. Geplant ist darüber hinaus ein neues Produkt der Zusammenarbeit: Zwei Mal jährlich wollen IHK, HWK und Hochschule eine technologiebezogene Projektwerkstatt kreieren.

 

Fotos: Jens Freudenberg und Jan Fallgatter


Kontakt:

Dipl.-Ing. Sabine Scholz

Zentrum für Wissenschaft- und Technologietransfer

Tel.: 03583 61-1575

Mail: s.scholz@hszg.de

Letzte Änderung: 4. September 2018

Folge uns auf

Anmelden
Direktlinks & Suche