News

Vorstand Vattenfall Mining und Generation zu Besuch

23. Okt. 2014

Am Freitag den 17.10.2014 besuchte Herr Michael von Bronk, Vorstand der Vattenfall Mining & Generation und zuständig für den Bereich Personal die Hochschule Zittau/Görlitz. Begleitet wurde er von Herrn Alexander Lengstorf, Head of Human Resource Management at Vattenfall Europe Generation AG sowie Verantworlicher für Hochschulkooperationen innerhalb des Konzerns.

Die jährlichen Treffen haben Tradition. Seit vielen Jahren ziehen Hochschulleitung und der Vattenfall Vorstand einmal im Jahr Bilanz über die gemeinsame Zusammenarbeit und besprechen Themen zukünftiger Kooperation. In diesem Jahr fand das Treffen in Zittau statt. Anlass war der Baufortschritt im Vorhaben Zittauer Kraftwerkslabor (ZKWL). So wurden die Gäste vom Prorektor Forschung Prof. Tobias Zschunke und vom Direktor des IPM, Prof. Frank Worlitz auch direkt an der Baustelle der derzeit größten Forschungsinvestition der Hochschule begrüßt. Für die Besprechung selbst haben die Stadtwerke Zittau dankenswerter Weise das „Alte Wasserhaus“ zur Verfügung gestellt.

Im Zittauer Kraftwerkslabor

Herr von Bronk zeigte sich von den Anlagen und den Forschungsschwerpunkten des Zittauer Kraftwerkslabor sehr beeindruckt. Er schlug vor, die Klausurtagung des gesamten Vorstandes im nächsten Frühjahr in Zittau durchzuführen, um gemeinsam Möglichkeiten der Einbeziehung des ZKWL für die Lösung eigener Aufgaben in Zusammenarbeit mit der Hochschule zu erörtern.

Vattenfall ist für die Hochschule nicht nur ein wichtiger Forschungspartner, auch in der undefinedKIA-Ausbildung werden seit vielen Jahren gemeinsame Wege beschritten. Herr Paetzold, KIA-Beauftrager des Rektors, zog in einem kurzen Vortrag eine sehr positive Bilanz dieses Teils der Kooperation. Herr von Bronk sicherte auch für die Zukunft  die Unterstützung des Unternehmens zu.

Vattenfall kann als strategischer  Partner für die Hochschule Zittau/Görlitz, insbesondere für das Kompetenzfeld Energie und Umwelt angesehen werden. Enge Kooperationsbeziehungen bestanden schon mit dem Vorgänger Unternehmen VEAG seit Anfang der 90-iger Jahre. Derzeit sind nur allein am undefinedForschungsinstitut IPM Projekte in einem Umfang von ca. 550.000 EUR in Bearbeitung. Vattenfall engagiert sich darüber hinaus seit Jahren im Bereich der dualen Ausbildung und hat diese Ausbildungsform auch mit aus der Wiege gehoben. Jährlich sind es acht KIA-Studenten, die das Unternehmen zum Studium nach Zittau schickt.

Vor dem


Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Frank Worlitz

Direktor des IPM

Telefon: 03583 61-1378

Mail: undefinedf.worlitz@hszg.de

Letzte Änderung:13. Dezember 2017

Folge uns auf

Anmelden
Direktlinks & Suche