News

Rückschau auf Tag der Lehre 2018

02. Jul. 2018
Eröffnung des Tags der Lehre durch Frau Prof. Heidger.

Eröffnung des Tags der Lehre durch Frau Prof. Heidger.

Am 16.05. fand der diesjährige Tag der Lehre unter dem Motto „Blended Learning“ statt. In spannenden Präsentationen aus verschiedenen Fachdisziplinen erhielten die Teilnehmenden Lehrenden und Studierenden der HSZG einen abwechslungsreichen Einblick in ein Themengebiet, das in den letzten Jahren immer größere Bedeutung gewonnen hat.


Nach der Einleitung des Tags der Lehre durch die Prorektoren der HSZG Prof. Heidger ermöglichte der von Prof. Jürgen Kawalek gehaltene Impulsvortrag zum Thema „Blended Learning“ einen Einstieg in das interessante Feld des E-Learnings, in dem traditionelle Ansätze (E-Learning als Anreicherung und Integration) thematisiert und zugleich neue Konzepte wie das des „Flipped Classroom“ vorgestellt wurden.

 

Den Best Practice Teil eröffneten Frau Kersten Kühne und Herr Patrick Hornung mit einer anschaulichen Präsentation zur Umsetzung technischer Lehrinhalte über Blended Learning am Beispiel der Leit- und Sicherungstechnik in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn. Die Teilnehmenden konnten dabei einen Einblick in die Rolle des Lehrenden erhalten aber auch die Lernendenperspektive erfahren und erleben wie Studierende Blended Learning Angebote nutzen können.

 

Frau Kersten Kühne präsentiert das Blended Learning Konzept der Leit- und Sicherungstechnik, Herr Patrik Hornung ist virtuell zugeschaltet und referiert im virtuellen Seminarraum.Frau Katja Knauthe erläutert das E-Learning-Konzept des berufsbegleitenden Studienganges Soziale Gerontologie und den Einsatz von AdobeConnect.

 

Frau Katja Knauthe demonstrierte sehr praxisnah die Umsetzung des E-Learning-Konzepts des berufsbegleitenden Studienganges Soziale Gerontologie und verdeutlichte durch den Einsatz des virtuellen Seminarraums AdobeConnect, wie ein Master-Studiengang in Form eines Blended-Learning-Angebotes realisiert werden kann.

 

Im zweiten Teil „Realisierung“ präsentierte Herr Ronny Freudenreich Ansätze zur Umsetzung elektronischer Übungen im MINT-Bereich am Beispiel der Technischen Thermodynamik der Fakultät Maschinenwesen. Durch konkrete Beispiele wurde deutlich wie E-Assessment im MINT-Bereich umgesetzt wurde, welche Herausforderungen gemeistert werden müssen und welche Chancen sich aus dem Einsatz ergeben.

 

Anschließend beleuchtete Herr Daniel Winkler Live den Einsatz sog. „Audience-Response-Systeme“ (Abstimmungssysteme, die „live“ in Lehrveranstaltungen eingesetzt werden können) am Beispiel von „Pingo“ und „Invote.“ Die Anwesenden konnten direkt mit ihrem Smartphone oder Tablet die Rolle der Studierenden erproben und erhielten wertvolle Hinweise für den praktischen Einsatz eines solchen Abstimmungs-Tools in der Hochschullehre.

 

Abschließend wurden von Herrn Andreas Sommer und Enrico Schuster das Thema Veranstaltungsaufzeichnungen in der Lehre vorgestellt, die möglichen Szenarien erläutert und die technische Umsetzung (Hardware) aufgezeigt. Abgerundet wurde die Präsentation durch konkrete Bespiele aus dem Projekt Blended Learning und Veranstaltungsaufzeichnung.

 

Herr Andreas Sommer demonstriert den Einsatz von Veranstaltungsaufzeichnungen in der Lehre am Beispiel der Physikvorlesung von Prof. Schade (F-N).


In einer regen Diskussion der zahlreich anwesenden Teilnehmer wurde das Thema des „TdL“ aus verschiedenen Facetten abschließend beleuchtet. Insgesamt bekamen die anwesenden Lehrenden und Studierenden der HSZG viele Anregungen für den praktischen Einsatz von Blended Learning Arrangements geboten.

 

 

Fotos: Daniel Winkler

 


Kontakt:

Zentrum für e-Learning [Zfe]

Projektteam „Blended Learning“

Tel.: 03581 374-3340

E-Mail: elearning@hszg.de

Letzte Änderung:13. Dezember 2017

Folge uns auf

Anmelden
Direktlinks & Suche