News

Preisgekröntes Hochschulprojekt

21. Mai. 2014

Für das Projekt "eteoBoard - Das digitale Scrum Board" welches die Softwarefabrik Görlitz GmbH zusammen mit Studierenden unter der Betreuung von Prof. Dr. Wilfried Honekamp und Prof. Dr. Jörg Lässig von der Fakultät Elektrotechnik und Informatik entwickelte, wurden die Projektbeteiligten am Montag in einer feierlichen Preisverleihung in Bautzen mit dem mit 3.000 € dotierten zweiten Preis des Lausitzer WissenschaftsTransferpreises ausgezeichnet.

Als Ergebnis der dreijährigen Zusammenarbeit der Softwarefabrik Görlitz GmbH mit der Hochschule Zittau/Görlitz entstand die digitale Aufgabenwand eteoBoard. Sie ist eine Weiterentwicklung der beim Softwareentwicklungsprozess Scrum verwendeten Zettelwand. Das eteoBoard vernetzt die Teamaufgaben von Softwareentwicklungsteams an mehreren Standorten. Mittels Kamera und Touchscreen werden Anpassungen auf der Aufgabenwand ohne Verzögerung auf die vernetzten Standorte übertragen. Im Rahmen der praxisbezogenen Ausbildung im Fach Softwareengineering und von Abschlussarbeiten unter Leitung von Prof. Dr. Wilfried Honekamp und Prof. Dr. Jörg Lässig haben Studierende der Hochschule Zittau/Görlitz ab 2011 einen Prototypen entwickelt, unterstützt von Dr. Bernd Grams von der Software Fabrik Görlitz. Mittlerweile ist das eteoBoard am Markt erhältlich.

Gewinner des mit 5.000,- € dotierten ersten Preises wurde das Projekt "Realisierung fortschrittlicher Mikrogasturbinen-Hochtechnologie-Produkte für die Lausitz mittels integralem Technologietransfer" von Prof. Dr.-Ing. Heinz Peter Berg vom Lehrstuhl Verbrennungskraftmaschinen der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg in Kooperation mit der Euro-K GmbH Cottbus, der Babcock Borsig Steinmüller GmbH Peitz und der WankelSuperTec GmbH Cottbus.


Ansprechpartner:

Prof. Dr. Wilfried Honekamp

Fakultät Elektrotechnik und Informatik

Letzte Änderung:10. August 2018

Folge uns auf

Anmelden
Direktlinks & Suche