News

Neues DNA-Analysensystem

26. Jun. 2014

Im S1-Labor der Hochschule Zittau/Görlitz am Lausitzer Weg erfolgt die praktische Ausbildung der Biotechnologiestudenten in den Lehrfächern Genetik, Gentechnik, Zellkulturtechnik und Immuntechnik.  Zum Kompetenzerhalt in den Gebieten Nukleinsäuresequenzanalyse und DNA-Markertechnologien  konnte ein modernes Kapillarelektrophoresegerät  der Firma Beckman Coulter (siehe linke Abbildung) angeschafft werden. Dieses Messinstrument ermöglicht die  minutenschnelle simultane Auftrennung diverser DNA-Fragmente in ultradünnen Fertiggelen (siehe rechte Abbildung), womit der bisher notwendige handwerkliche Aufwand  zur Herstellung dicker Gelschichten und stundenlange Elektrophoresezeiten entfallen. Den Studenten kann somit der aktuelle Methodenfortschritt in der Nukleinsäureanalytik vermittelt werden. In der Forschung dient das Gerät der Durchführung genetischer Inventuren in heimischen Orchideenpopulationen – ein Projekt, welches gegenwärtig vom SMWK gefördert wird und die Basis für weitergehende Studien an unserer Hochschule bilden soll.  Die Spuren aufzuklären, die der weltweite Klimawandel in den genetischen Ressourcen lebender Organismen hinterlässt, ist derzeit ein wichtiger Untersuchungsgegenstand in den Biowissenschaften mit Karrierepotential für junge Absolventen.


Kontakt:

Fakultät Mathematik/Naturwissenschaften
Fachgruppe Biotechnologie
Prof. Dr. rer. nat. habil. Roland Schubert
undefinedr.schubert@hszg.de

Letzte Änderung: 4. September 2018

Folge uns auf

Anmelden
Direktlinks & Suche