News

Mission Takeover die Fünfte

13. Dez. 2017
Fünf Studierende haben bereits auf dem HSZG-Instagram-Kanal Beiträge gepostet.

Fünf Studierende haben bereits auf dem HSZG-Instagram-Kanal Beiträge gepostet.

Im November passierte es zum ersten Mal: die Studentin Marie-Luise kaperte den Instagram-Account der Hochschule Zittau/Görlitz. Eine Woche lang postete sie Bilder aus ihrem Studentenleben unter dem Hashtag #instagramtakeover. Marie-Luise studiert im 7. Semester Betriebswirtschaftslehre in Zittau. Auf ihrem Instagram Profil bezeichnet sie sich selbst als Tagträumerin, Bücherliebhaberin und Nachwuchsgourmet. Über das Takeover-Experiment sagt sie, „man kann durch Instagram einen tollen Eindruck für die Hochschule schaffen.“

Für das Projekt Takeover bekommen Studierende einen Gastzugang zum Instagram-Profil und posten für circa eine Woche im Namen der Hochschule Zittau/Görlitz Bilder, Videos und Stories. Kurz davor gibt es ein Briefing für den reibungslosen Ablauf. Mit der Übernahme des Accounts entsteht natürlich auch Verantwortung für die Hochschule als Institution.

 

Marie Luise Kellner: Tagträumerin, Bücherliebhaberin und Nachwuchsgourmet (Quelle: Instagram)

 

Social-Media-Takeover sind eine beliebte und relativ neue Methode, um frischen Wind in Social-Media-Kanäle zu bringen. Große Firmen gehen da schon mit einem guten Beispiel voran: indem sie ihren Instagram-Account an Influencer (Meinungsführer) oder Profifotografen vergeben, erhalten Sie authentische Inhalte für ihre Follower. Diese Idee griff die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit auf und startete einen Aufruf für das erste Instagram-Takeover der HSZG. Das, was viele Unternehmen schon machen, funktioniert natürlich auch für öffentliche Einrichtungen. Nur sind unsere „Influencer“ die Studenten der HSZG. Nachdem Marie-Luise den Account für eine Woche übernommen hatte, flatterten sogleich neue „Bewerbungen“ in das Mailpostfach der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit. Seitdem berichten die Studierenden regelmäßig live von ihrem Alltag, ihren Erfahrungen an der Hochschule Zittau/Görlitz, den Partys und Sportangeboten. So entstehen persönliche und ehrliche Beiträge für unseren Instagram-Account.

 

Überraschungsbesuch beim Rektor (Quelle: Instagram)

 

Kurz vor Weihnachten dreht Hochschulmitarbeiter Sandro Hänseroth den Schuh um: in der Woche vom 11.-16.12., macht der 34-Jährige aus dem Takeover ein X-Mas Special. Der Sozialarbeiter fragt z. B. Mitarbeiter die er auf dem Gang trifft, ob sie eher der Grinch oder die Weihnachtselfe sind und stattet dem Rektor Prof. Albrecht einen Überaschungsbesuch im Büro ab. Der kleine Klamauk kommt gut an, der Blick hinter die Kulissen des Hochschulmanagements ist diesmal für die Studenten interessant.

Bis jetzt haben fünf Studenten und ein Hochschulmitarbeiter im Namen der HSZG gepostet – und das mit Erfolg. Die Zahl der Abonnenten des hszg.de-Accounts hat sich seit November um 150 Leute vergrößert. Den erfolgreichsten Beitrag landete Leonie, ihr Selfie bekam 120 Likes. Die Görlitzer Studentin spielt Volleyball und hat Spaß an ihrem Tourismusmanagement-Studium. Ursprünglich kommt sie aus Berlin.

 

Leonie Theus kommt ursprünglich aus Berlin, fühlt sich aber auch in Görlitz sehr wohl. (Quelle: Instagram)

 

Studenten und Hochschulmitarbeiter, die auch Lust haben den Instagram Account der Hochschule Zittau/Görlitz für ein paar Tage zu übernehmen, können sich jederzeit unter marketing@hszg.de melden.  

 


Kontakt

Sophie Herwig
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 03583-61 24 496
E-Mail: marketing@hszg.de 

Letzte Änderung:13. Dezember 2017

Folge uns auf

Anmelden
Direktlinks & Suche