News

Kommunikatiospsychologe promoviert erfolgreich

06. Mär. 2018
Jörg Heidig und die Redaktionskommission (v.r.n.l.): Prof. Dr. Herbert Bock (HSZG), Prof. Dr. Albert Löhr (IHI Zittau), Jörg Heidig, Prof. Dr. Thorsten Claus (IHI), Prof. Dr. Frank Schirmer (TU Dresden), Prof. Dr. Matthias Schmidt (HSZG)

Jörg Heidig und die Redaktionskommission (v.r.n.l.): Prof. Dr. Herbert Bock (HSZG), Prof. Dr. Albert Löhr (IHI Zittau), Jörg Heidig, Prof. Dr. Thorsten Claus (IHI), Prof. Dr. Frank Schirmer (TU Dresden), Prof. Dr. Matthias Schmidt (HSZG)

Jörg Heidig hat am 28.02.2018 im Festsaal der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Dresden seine Dissertationsschrift verteidigt und er hat mit einem sehr guten Ergebnis die Disputation absolviert. Damit reiht sich der gebürtige Zittauer in den Kreis der Kommunikationspsychologen der Hochschule Zittau/Görlitz ein, die nun einen Doktortitel führen.

Das Promotionsstudium absolvierte Jörg Heidig am Internationalen Hochschulinstitut Zittau. Seine Dissertationsschrift trägt den Titel „Proaktive Handlungen in der öffentlichen Verwaltung“.

Gegenstand der Arbeit war die Frage, wie bei der Umsetzung von Verwaltungsaufgaben entstehende Gestaltungsspielräume genutzt werden. Die Beziehungen zwischen den beteiligten Personen geben den Ausschlag, ob und wie sich eine Intention, proaktiv zu handeln, entfalten kann oder nicht. Die entscheidende Größe scheint der „Rückhalt“ durch mindestens eine vorgesetzte Person zu sein. Das organisationswissenschaftliche Thema beleuchtet, wie Veränderungen der Organisationskultur in Behörden durch Handlungen von Vorgesetzten und Mitarbeitern möglich werden.

 

Während der Verteidigung: Jörg Heidigs Dissertationsschrift trägt den Titel „Proaktive Handlungen in der öffentlichen Verwaltung“.

 

Die Promotionskommission bestand aus den Prüfern Prof. Dr. Thorsten Claus (IHI), Prof. Dr. Matthias Schmidt (Hochschule Zittau/Görlitz) und den Gutachtern Prof. Dr. Albert Löhr (IHI Zittau), Prof. Dr. em. Herbert Bock (Hochschule Zittau/Görlitz) und Prof. Dr. Frank Schirmer (TU Dresden). Die Promotionskommission würdigte die Ergebnisse und deren Bedeutung für zukünftige Organisationsentwicklungsprojekte. Herr Heidig hat in den letzten Jahren an vielen Projekten der Hochschule Zittau/Görlitz erfolgreich mitgewirkt, war Lehrbeauftragter an mehreren Fakultäten und hat im Bereich der Weiterbildung von Lehrenden gearbeitet. Die Verbindung zur Hochschule bleibt auch nach seiner Promotion erhalten, da er als Vorstandsvorsitzender des Instituts für Kommunikation, Information und Bildung (KIB e.V.) in vielfältigen Projekten den Wissenschafts-Transfer in die Praxis leistet.

 


Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. Matthias Schmidt

Prodekan der Fakultät Sozialwissenschaften und

Professor für Organisationspsychologie

Tel.: 03581 374-4315

E-Mail: matthias.schmidt@hszg.de

 

 

Letzte Änderung:13. Dezember 2017

Folge uns auf

Anmelden
Direktlinks & Suche