News

Kommunikation im Riesengebirge

25. Sep. 2017
Teilnehmer der Summer School bei einer Übung

Teilnehmer der Summer School bei einer Übung

Die Schwerpunkthemen der Ingenieurpädagogischen Weiterbildung (IPWB) für Lehrende waren Körpersprache und Stimme sowie Beratung und Coaching.

Körpersprache und Stimme

Gemeinsam mit der Dozentin Daniela Schober, welche über zehn Jahre Erfahrung auf Bühnen und vor der Fernsehkamera verfügt sowie als Trainerin und Beraterin für Führungskräfte tätig ist, erarbeiteten die Teilnehmer unterschiedliche Techniken für »gutes Sprechen«.Teilnehmer der Summer School Wir lernten, bewusst bzw. ökonomisch zu atmen und die eigene Körperwahrnehmung zu sensibilisieren, um so Stress vorzubeugen und in Präsentations- und Lehrsituationen gelassen zu bleiben.

 

Beratung und Coaching

Gemeinsam mit Jörg Heidig erprobten wir uns an unterschiedlichen Beratungssituationen sowie Arbeitstechniken für zielführende Gesprächsführung, so zum Beispiel durch lösungsorientierte Fragestellungen. Jörg Heidig ist Diplom-Kommunikationspsychologe, Didaktik-Fachmann sowie Lehrbeauftragter für psychologische Praxisfächer.

 

Bei der gemeinsamen Wanderung konnte sich die Gruppe bei gruppendynamischen Elementen als Team erweisen. Ein Teilnehmer hatte mit der Materialermüdung seiner Wanderschuhe zu kämpfen, welchem aber durch die Kreativität der Teilnehmer und zufällig vorhandener Materialien entgegengewirkt werden konnte.

 

Tagungshaus "Dom Prada"Schuhreparatur mal anders

 

Die Summer School »Kommunikation« ist Teil der IPWB für Lehrende, deren Ziel es ist, die ingenieurdidaktische Kompetenz unserer Hochschulmitarbeiter der MINT-Fakultäten weiter auszubauen. Dafür wurde dieses Weiterbildungsangebot geschaffen, das nach den Vorgaben der Ingenieurpädagogischen Wissensgesellschaft Berlin konzipiert ist und in Kooperation mit dem Institut für Berufspädagogik der Technischen Universität Dresden durchgeführt wird. Veranstaltet wird die IPWB für Lehrende vom Projekt Makroeigenschaften/Match 3 (MM3) des Karriereservice der Hochschule Zittau/Görlitz. Die nächste Ingenieurpädagogische Weiterbildung für Lehrende wird voraussichtlich von Dezember 2018 bis Februar 2020 stattfinden. Interessenten dafür können sich gern bei Daniel Winkler unter daniel.winkler@hszg.de melden.

 

Mehr Informationen finden Sie hier.

 


Kontakt

Karl-Heinz Reiche

Karriereservice der Hochschule Zittau/Görlitz

Tel. 03583 612-4413

k.reiche@hszg.de

Letzte Änderung:13. Dezember 2017

Folge uns auf

Anmelden
Direktlinks & Suche