News

KIA bringt Partner an einen Tisch

05. Feb. 2018
Der KIA-Workshop wurde von Unternehmensvertretern, IHK- und Hochschulmitarbeitern sowie von dual Studierenden für einen regen Austausch genutzt.

Der KIA-Workshop wurde von Unternehmensvertretern, IHK- und Hochschulmitarbeitern sowie von dual Studierenden für einen regen Austausch genutzt.

Bereits zum zweiten Mal trafen sich am 01. Februar 2018 Vertreter von Unternehmen, der IHK, Hochschulmitarbeiter und dual Studierende an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Der Ausbildungsverbund KIA, der an der Hochschule das duale Studium trägt, lud zum Workshop
„KIA-Studium: Chancen für die Zukunft“
ein. Ziel der Workshopreihe ist es, das Erfolgsmodell duales KIA-Studium unter sich stets verändernden Rahmenbedingungen weiterzuentwickeln.

In drei Arbeitsgruppen wurden die Themengebiete „Studieninhalte und Arbeitsleben“, „Studienablauf und Facharbeiterausbildung“ sowie „KIApro – Weiterbildungsstudiengang für gestandene Facharbeiter“ sehr lebhaft und konstruktiv diskutiert.

Für alle Partner ist dabei die enge Vernetzung in den Bereichen Bewerbermanagement, Aus- und Weiterbildung bis hin zur Forschungskooperation von großem Wert. Im Anschluss an den Workshop nutzten die Vertreter der Unternehmen gern die Möglichkeit zur Besichtigung der Laborbasis der Fakultät Maschinenwesen sowie zu einem Rundgang durch das neue Fraunhofer-Kunststoffzentrum Oberlausitz.

 


Kontakt

Hartmut Paetzold
KIA-Beauftragter des Rektors

Tel.: 03583 612-4207
E-Mail: h.paetzold@hszg.de

Letzte Änderung:10. August 2018

Folge uns auf

Anmelden
Direktlinks & Suche