News

Erste Resonanz auf das Oberlausitzer Energie-Symposium 2017

28. Nov. 2017
Laborleiter Herr Klette (links) führt die Gäste der LEAG durch das Zittauer Kraftwerkslabor

Laborleiter Herr Klette (links) führt die Gäste der LEAG durch das Zittauer Kraftwerkslabor

Im Rahmen der Fachveranstaltung Oberlausitzer Energie-Symposium 2017 zum Thema „Instandhaltungsmanagement“ wurden Kontakte zum Bereich „Instandhaltungsmanagement Kraftwerke“ der LEAG geknüpft.

Ein erstes Ergebnis ist der Besuch von Kollegen der LEAG am Hoch­schulstandort Zittau und die Besichtigung des Zittauer Kraftwerkslabors (ZKWL) sowie des Energietechnischen Kabinetts (ETK) der Hochschule am 21.11.2017.

Im ZKWL wurde seitens des IPM über die aktuellen Aktivitäten in der Drittmittelforschung auf dem Gebiet Energie & Umwelt informiert. Schwerpunkte der Besichtigung bildeten die Versuchsstände zur Energiespeicherung (THERESA und TCV) sowie der Versuchsstand zur Magnetlagertechnik (MFLP).

Neben den technologischen Fragestellungen wurden auch Aspekte der Instandhaltung diskutiert.

Die Veranstaltungen dienen dem Informationsaustausch und leisten einen Beitrag, die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft zu vertiefen.

 

Laborleiter Herr Klette (links) führt die Gäste der LEAG durch das Zittauer Kraftwerkslabor

Laborleiter Herr Klette (links) führt die Gäste der LEAG durch das Zittauer Kraftwerkslabor

 


Kontakt

Prof. Dr.-Ing. W. Kästner

Institut für Prozeßtechnik, Prozeßautomatisierung und Meßtechnik (IPM)

Tel. 03582 / 612 4553

E-Mail: w.kaestner@hszg.de

 

 

Letzte Änderung: 4. September 2018

Folge uns auf

Anmelden
Direktlinks & Suche